Armaturenbrett-Kleber-Reste ohne Beschädigung entfernen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Armaturenbrett-Kleber-Reste ohne Beschädigung entfernen

      Liebe BMW-Freunde,
      hab hier ein Fahrzeug, bei dem der Vorbesitzer leider eine
      Handyhalterung festgeklebt hat mitten auf dem Armaturenbrett (Größe etwa
      3x3 cm)...
      Die Halterung ist schon weg, aber es sind noch weiße, sehr harte
      Kleberreste vorhanden, die ich nicht eindeutig identifizieren kann.
      Bevor ich irgendwas beim Abmachen beschädige die Frage an die Experten hier im Forum:
      hat das von euch schonmal jemand gehabt, und wenn ja: wie seid ihr vorgegangen?
      Mit Reinigern ist das ja so eine Sache, und erst recht mit Schabern, und
      das BMW-Armaturenbrett ist ja auch nicht aus Stahlbeton...
      Danke im Voraus für jeden hilfreichen Hinweis und herzliche BMW-Grüße,
      Uwe
    • hallo Uwe,
      mach doch mal ganz vorsichtig mit so einem winzigen Uhrmacherschraubenzieher einen Test, ob die harten Kleberückstände bei sehr vorsichtigem Drunterhebeln porös abplatzen.
      meine Glanzrolle: der Schöne und das Biest.

      * * *

      Ich bin heißblütig, habe oft "Schaum vor´m Maul". Das geht schon frühmorgens beim Rasieren und Zähneputzen los.
    • Hallo ihr beiden - vielen lieben Dank für die raschen Rückmeldungen!
      Habe beides mal heute vorsichtig ausprobiert - leider ohne großen Erfolg bislang.
      Hier noch ein hochauflösendes Foto von der Problemstelle (einfach scrollen zum Vergrößern)...
      Vielen Dank jedenfalls für eure Hilfe!
      Uwe
      Dateien
      • Kleberfoto_SM.JPG

        (940,34 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich habe in der Garage Wiper Bowl Tücher, die sind der Hammer, einmal drüber gewischt und alles ist wieder sauber. Selbst die heftigsten Verschmutzungen an den Händen gehen damit ruckzuck ab. Nicht ganz billig, aber jeden Cent wert.
      Gruß,
      tiobb

      Meine Fotos auf Flickr




      Verkaufe:

      - BM54
      - 16:9 Bildschirm
      - CD Wechsler
    • Ich benutze auch einen Klebeetikettenentferner, der stark nach Orangenöl riecht. Man muss ihn mehrfach anwenden, wenn die Klebereste schon alt sind. Und man sollte auch das Umfeld behandeln, damit man nicht einen Fleck durch einen anderen ersetzt.

      Geduld ist hier wie bei allen Reinigungsproblemen der Schlüssel zum Erfolg.

      LG
      Michael
    • Leute, ich danke euch allen sehr für eure vielen guten Ideen!

      Den besten Erfolg hatte ich bislang mit "Prilwasser & Zahnbürste" - die weißen Brocken des Klebers, die hart wie Beton waren, hab ich damit wegbekommen ohne Schäden zu verursachen - vielen Dank für den Tip nochmals and MWSEC!

      Jetzt geht es darum, die dunklen Klebereste, die wie eine Art schwarzes Rechteck aussehen (siehe Foto oben, nur eben ohne das Weiße), noch wegzubekommen, und ich wäre absolut glücklich.

      Immerhin: dank der Zahnreinigungsmethode ist schonmal das gröbste weg von dem Scheiß. Jetzt gehts ans Feintuning - nur bin ich mir über die Mittel der Wahl noch nicht so ganz sicher (WD40? Pflanzenöl? Nochmals "Prilwasser"? Oder welchen chemischen Kleber-Entferner...?)

      Letztlich sollte es nach wie vor eine sehr schonenende Methode sein, da die Oberfläche leicht beschädigt werden kann. Wobei ich mir auch nicht ganz sicher bin, ob das nicht schon der Langzeitkleber getan hat...

      Herzlich, euer Uwe
    • Also ich komme aus der Gebäudereinigung, ich mache auch gerne so eh bissl Fahrzeugaufbereitung. Hatte bei mir im Flur en Fußabtreter verklebt mit Doppelseitigem Klebeband. Ich wollte dann wieder den Kleber entfernen, habe sämtliche mittel von meiner arbeit probiert auch das ganze über en längeren Zeitraum einwirken lassen es ist kaum was passiert. Dann habe ich wd40 probiert und nach 10 min war alles vom Kleber entfernt!! Logischerweise muss mann dann hinterher wischen um die reste vom wd40 da es schon eh bissl schmierig ist. Aber en deiner stelle würde ich eh das ganze Armaturenbrett gründlich reinigen und einpflegen.
    • Lieber Gabbanier, vielen Dank für Deine Erfahrung mit WD40.
      Habe es eben mal eine Weile ausprobiert, und spontan ging noch einiges mehr von dem Kleber weg damit.
      Momentan ist jedoch immer noch viel zu viel davon übrig, wobei ich nicht weiß, ob das dann nicht schon eine Oberflächenbeschädigung ist - man kann die Stelle schwer aus der Nähe ansehen...
      Jetzt lasse ich es einmal einwirken, und probieren morgen früh nochmal mehr mit WD40 zu entfernen...
    • Vielen Dank für all eure Hilfe(n)!
      Hab's heute nochmal probiert: über nacht WD40 einwirken lassen, heute morgen mit der Zanhbürste geschrubbt...
      Schien sich nicht mehr viel zu verändern - der Reste scheinen ultra-hart in die Oberfläche wie eingehärtet zu sein...
      Der Sinnersche Kreis - danke für diesen wertvollen Hinweis, der mir zu denken gibt...
      Mal sehn wie's morgen aussieht, vielleicht hab ich noch etwas Zeit, mich darum zu kümmern.
      Gibt wohl auch einen Grenznutzen zwischen Chemie-Stärke und Oberflächen-Beschädigungs-Gefahr.

      Euch auch allen schöne Weihnachten und lieben Gruß,
      Uwe