528iAT vibriert stark

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 528iAT vibriert stark

    Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem bei meinem 28er:

    Die ganze Karosse ist einer mehr oder weniger starken Vibration ausgesetzt. Sowohl im Stand als auch beim Fahren. Egal ob der Motor warm oder kalt ist. Egal ob ich auf P, N, D oder R bin. Auf P und N ist es deutlich schwächer allerdings. Im Leerlauf auf P und N ist auch deutlich am Motor eine seltsame Vibration zu spüren (diese war früher definitiv nicht da. Ich hatte irgendwann mal den Münztest gemacht). FS auslesen ergab keine Fehler und auch die Leerlaufunruhe ist in Ordnung. Am deutlichsten sind die Vibrationen im Lenkrad und im Gaspedal (vorallem in diesem) beim Fahren zu spüren. Die Motorlager wurden bereits getauscht, da ich dachte es liegt an denen. Durch die neuen "härteren" bzw. strafferen Lager war es noch schlimmer. Ich dachte schon ich habe irgendwas verspannt eingebaut... :wall: Also alles nochmal gelöst (AGA, Motorlager usw usw) und bewegt und wieder befestigt. -> kein Unterschied. :confused: Also habe ich mir die alten schrottigen wieder eingebaut. Die sind so schön weich geklopft, dass es mit diesen erträglicher ist :lol:

    Das ganze regt mich so dermaßen auf, dass ich die Karre bald abfackel :D Wenn man weis, wie schön so ein R6 eigentlich läuft dann macht einen das richtig aggressiv...
    Anmerken muss ich noch, dass ich den Dicken erst im März für 800 Euro gekauft hab. Damals hatte er einen Krümmerriss, Wasserverlust (Heizungsvorlaufrohr war der Schlauch abgerutscht) und weitere Mängel. Daher fiel mir das mit den Vibrationen vielleicht erst mal nicht so auf... Als ich dies dann bemerkte(nach dem Krümmertausch), machte ich die Motorlager dafür verantwortlich. Wie sich jetzt aber zeigt sinds die nicht.

    Kann es denn der Wandler an sich sein? Angeblich wurde an dem Getriebe wohl einiges "erneuert" nachdem es irgendwie nicht mehr richtig funktionierte. Der Vorbesitzer meinte wohl, das hätte ein Kumpel der Schwester seines Schwagers für ihn gemacht. So in der Art klang das zumindest für mich :D :D Probleme macht das Getriebe manchmal. Es schaltet beim los fahren in der Früh nicht immer von alleine in den zweiten Gang. Dies muss ich dann manuell machen. Außerdem knallt es häufig im dritten Gang scheinbar die WÜK rein wie bekloppt. Sodass durch das komplette Fahrzeug ein heftiger Ruck geht. Das passiert jedoch nicht immer und auch nur auf D und S. Im manuellen Modus nicht. ?( Außerdem klingt das Getriebe beim beschleunigen wie eine Turbine. Keine Ahnung ob das normal ist. Deutlich zu hören aber nicht übermäßig laut oder beängstigend vom Geräusch her.

    So jetzt seid ihr gefragt... Habt ihr eine Idee? Ist's doch der Wandler, oder kann es sein, dass ich irgendwie die Krümmer verspannt eingebaut habe? Falls das überhaupt geht...
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Turbine? Und wer sagt dass das vom Getriebe kommt..

    Hast du mal deine Visko (wackelig, spiel, dauernd eingekuppelt, völlig verschlissen), das Lüfterrad (abgebrochende Schaufeln) und die Wasserpumpe (dadurch nen Schaden genommen) genauestens kontrolliert, da kann eine Unwucht auch her rühren die das ganze Auto zum vibrieren bringt

    Aber wahrscheinlich ist einfach irgendwas am Getriebe mächtig gepfuscht worden von irgendwelchen Schwager Getriebe "Experten".
    1x Touring - immer Touring
  • Ja Turbine. Saugendes, pfeifendes Geräusch beim Beschleunigen. Je stärker die Beschleunigung, desto lauter das Geräusch.
    Vibrationen auf Grund eines defekten Wandlers liest man immer mal wieder wenn man die Symptome googlet. Daher die Frage...
    Visko verrichtet unauffällig ihren Dienst. Lüfterrad ist auch noch vollständig :D Wasserpumpe habe ich daraufhin nicht kontrolliert...
    Jedoch habe ich seit 1, 2 Monaten ein zusätzliches Geräusch sobald der Motor warm ist, das einem Dieselnageln ähnelt und mit steigender Drehzahl schneller wird. Ich kann es aber nicht genau lokalisieren wo es her kommt. Vanos wurde bereits überholt, laut Vorbesitzer.
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Das die WÜK im 3. zugeht ist mir neu. Das macht meine definitiv nicht, erst ab 80km/h im 5. macht die zu. Wenn das mit der WÜK stimmt, wurde definitiv auch was am Steuergerät geändert. Vielleicht fährst du erst mal zu nem Getriebespezi.

    Kontrollier mal den festen Sitz aller Zündkerzen, eine lockere ZK kann wie ein Diesel klingen und auch erstaunlich laut sein.

    Ist das ein M52 oder M52TU Motor? Single oder Doppel-VANOS also?
    Prüf auch mal die KGE, die kann auch wundersame Geräuscheffekte produzieren.
  • Meine WÜK macht im dritten bei ca. 45 oft schon zu. Da dann mit einem heftigen Schlag. Zündkerzen sind fest. Kamen erst Neue rein und das Geräusch bestand auch schon davor.
    Motor ist ein TU. KGE hab ich bereits auch schon neu gemacht im Sommer... Bin wirklich ratlos. bmwsmiley fällt auch nix mehr ein :D Wir teilen uns nämlich eine Scheune...

    Dass das mit der WÜK so nicht stimmt, dachte ich mir schon... Für den Motor definitiv der falsche Zeitpunkt die WÜK zu schließen :ugly:

    Was mir heute eingefallen ist: Kann es beim Schweißen der Krümmer zu irgendwelchen Schäden in den Kats gekommen sein? Das die quasi dicht sind bzw einer und sich dadurch die Abgase stauen und das diese Vibrationen hervor ruft? ?(
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • nicilinic schrieb:

    Meine WÜK macht im dritten bei ca. 45 oft schon zu. Da dann mit einem heftigen Schlag. Zündkerzen sind fest. Kamen erst Neue rein und das Geräusch bestand auch schon davor.
    Motor ist ein TU. KGE hab ich bereits auch schon neu gemacht im Sommer... Bin wirklich ratlos. bmwsmiley fällt auch nix mehr ein :D Wir teilen uns nämlich eine Scheune...

    Dass das mit der WÜK so nicht stimmt, dachte ich mir schon... Für den Motor definitiv der falsche Zeitpunkt die WÜK zu schließen :ugly:

    Was mir heute eingefallen ist: Kann es beim Schweißen der Krümmer zu irgendwelchen Schäden in den Kats gekommen sein? Das die quasi dicht sind bzw einer und sich dadurch die Abgase stauen und das diese Vibrationen hervor ruft? ?(
    Meine WÜK schließt auch mit einem heftigen Schlag, allerdings nur im kalten Zustand.
    Und das ganze ist erst aufgetreten, nachdem ich bei Rogatyn zur Überholung gewesen bin. Ist alles erst ganz frisch, werde mit ihm nächste Woche Rücksprache halten.
  • Dann scheint da definitiv was nicht zu stimmen bei mir... Kann ich das Getriebesteuergerät irgendwie auslesen um zu erkennen ob da rumgespielt wurde oder wie könnte ich nun weiter vorgehen? Einfach ein anderes gebrauchtes kaufen und mal tauschen? Ist das möglich?

    Danke für eure Hilfe!
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Hmm... Also, wie schon oben beschrieben, hab ich so eine Art leichtes Dieselgeräusch sobald der Motor warm ist. Im kalten Zustand ist das nicht zu hören. Klingt aber nicht bedenklich. Ansonsten läuft der Motor einwandfrei, keine Schwankungen, kein Ruckeln, volle Leistung, schöner Leerlauf, keine Fehler hinterlegt. Kann es doch irgendwie von den Krümmern kommen? Verspannt eingebaut, irgendwo noch ein Haarriss, den man nicht unbedingt hört etc.
    Mir ist aufgefallen, dass der Gute wenn er schön warm ist immer relativ seltsam riecht. Aus Richtung unter dem Auto. Schwer zu beschreiben. So wie 'ne frische Krümmerdichtung, wenn die das erste Mal heiß wird. Aber ich komme nicht dahinter wo das her kommt ?( Es gibt weder Öl noch Flüssigkeitsverluste, noch verbraucht er irgendwas davon.

    Zum Getriebe nochmal: Ich hatte mal ein Gespräch mit Rogatyn, der meinte es könne sein, dass sich der Wandler an der Ölpumpe gefressen hat oder so ähnlich :kratz: Und das daher die Vibrationen kommen. Leider bringe ich die genaue Erklärung nicht mehr zusammen. Kenne mich mit AT Getrieben null aus :/
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Puh... schwer zu sagen. Bei der Geschwindigkeit fällt das natürlich nicht mehr wirklich auf. Man merkts halt vorallem im Untertourigen Bereich am deutlichsten. Allerdings schließt bei mir die WÜK ja auch teilweise im Dritten schon bei 40 km/h und da ist's trotzdem noch voll vorhanden das Vibrieren. Also scheidet der Wandler an sich wohl aus. :|
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Ok.. Ich könnte also das Getriebe mal abbauen, den Wandler abnehmen und dann den Motor starten. Dann wüsste ich eigentlich Bescheid obs das Getriebe ist. Oder ist es nicht möglich den Motor dann zu starten? Aus welchen Gründen auch immer...
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Genau, raus mit dem Getriebe. Der Motor müsste sich auch ohne Getriebe starten lassen. Falls nicht, kannst du einfach das ausgebaute Getriebe verkabeln.

    Das wird aber eine größere Operation. Daher würde ich würde ich dem Nageln nachgehen. Nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.
  • Das mit dem Getriebeausbau kenne ich zu Genüge von anderen Autos... :D Gibt Schlimmeres.
    Aber ja, wie du schon sagst, erst mal dem Geräusch auf den Grund gehen. Ich werde schauen, dass ich das mal mit einem Video einfangen kann und dieses dann hier posten. :top:
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • Hallo zusammen, ich habe nochmal etwas neue Erkenntnisse gesammelt und wollte diese rückmelden.
    Also... Das Geräusch vom Motor konnte ich per Video leider nicht ausreichend gut einfangen :(
    Es ist allerdings von unten (wenn man unter dem Auto steht) kaum wahrzunehmen und kommt definitiv von oberhalb. Und auch erst wenn der Motor etwas auf Betriebstemperatur kommt.
    Die Vibrationen lassen sich am stärksten an der Auspuffanlage (egal wo, vorne bis hinten) und am Motor direkt spüren(beim Hand auflegen). Am Getriebe sind diese nicht sooo stark. Akustisch fällt dabei auch ein leichtes brubbeln aus dem Auspuff auf.
    Vllt also doch etwas aus dem Motor. Welche Livewerte geben noch Aufschluss auf unsaubere Vebrennung außer der Leerlaufunruhe?
    Das soetwas von einer ausgeschlagenen Wasserpumpe kommt ist unwahrscheinlich oder? Das diese quasi eier und dadurch die Vibration hervor ruft. ?(
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4