525i Gemisch zu mager (P0174) und Zündaussetzer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 525i Gemisch zu mager (P0174) und Zündaussetzer

    Guten Tag,
    ich habe mir eben schon einige Themen im Forum durchgelesen aber leider nichts treffendes gefunden..

    Vor 2 Wochen habe ich mir einen E39 525i 200tkm gekauft. Alles ist original .
    Nach einer Woche nachts bei starkem Regen lief der Motor sehr unruhig und ca 10 min später machte er einen letzten satz ging aus und rauchte weiß aus dem Auspuff-
    Daraufhin habe ich einen kompletten Dichtsatz von Elring verbaut. Der Kopf wurde geplant die Ventile neu eingeschliffen .Thermostat Kühler und Wasserpumpe habe ich ebenfalls ausgetauscht da der Kühler sich durch Die Kompression im Kühlkreislauf ausgedehnt hatte .

    Die Vanos habe ich komplett neu eingestellt mit der Bmw Anleitung. Alles wieder zusammengebaut und gleich eine neue KGE eingebaut.
    Lediglich das Unterdrucksystem habe ich nicht richtig zusammen gebaut da mir die originalen Schläuche zerfallen sind beim Ansaugbrücke abschließen.
    An die KGE kommt ein Blindstopfen das weiß ich der Rest fehlt mir aber an know how. Kann mir jemand hierbei weiter helfen.

    Unterdruckproblem
    Ich habe die 3 anschlüsse an der ansaugbrücke richtung Spritzwand . An der Spritzwand unter dem Stutzen für Innernraum Luftansaugung sitzt ebenfalls 1 Stutzen.
    Desweiteren habe ich einen Stutzen bzw eine Leitung parallel zu den Kraftstoffleitungen die am Kotflügel (links in Fahrtrichtung ) eingeclipst sind . Und zuletzt am Faltbalg ist noch ein Stutzen frei an einem Y Stück oder so ähnlich.

    Trotz fehlen der Unterdruckschläuche habe ich den Motor gestartet und das Kühlsystem entlüftet.
    Nach ca.15 min Leerlauf habe ich ein wenig Gas gegeben und einen Unrunden lauf festgestellt gefolgt von der MKL.

    Gemischproblem
    Im Fehlerspeicher finde ich diese Einträge:
    P1085 Fuel Control Limit mixture too lean (bank 2 sensor 1)
    P0174Gemisch zu mager Zylinder Reihe 2
    vor Löschen des Speichers waren noch Fehlzündungen auf Zylinder 5 und 6 gespeichert.

    Wenn ich nun Gas gebe (ohne Last da Fahrzeug keine Räder montiert hat) Fängt der Motor stark zu ruckeln an beim Lastwechsel in den Leerlauf umso mehr Last vorher desto unrunder der lauf . Anschließend fällt die Drehzahl und der Motor geht aus bei zu großem Lastwechsel.
    LMM ist in Ordnung (original ) und eine Undichtigkeit kann ich auch nicht fest stellen mittels Bremsenreiniger.

    Mir ist auch noch aufgefallen das die Hydrosößel defekt sind Motor klakert laut nach 12 Std Stillstand in höhe der Ventile ca 30 Sekunden.
    Kann dies zusammenhängen mit den Fehlern ? Vor der Kopfreperatur lief der Motor sehr ruhig bis auf das Klackern der Stößel ich habe leider nicht daran gedacht diese gleich mit zu erneuern. Oder kann es mit den Unterdruckschläuchen zusammen hängen ?

    Ich würde mich freuen falls mit jemand weiter helfen kann. :danke:
  • Als erstes gewöhn dir bitte an, nur mit original BMW Software aus zu lesen, ansonsten kannste das ausgelesene auch direkt vergessen und weiter raten.

    Danach könnte ich bei der Beschreibung eher wetten, das der nen Wasserschlag hat, anstatt das die Kopfdichtung einen weg hat.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Wasserschlag. Habe ich beim Lesen auch direkt gedacht.

    Was passiert, wenn du Wasser in das Linke "Bermudadreieck" (die Ecke, wo sich A-Säule, Spritzwand und Windschutzscheibe treffen) gießt? Wenn das Wasser nicht abläuft, kann es passieren, dass es durch den Bremskraftverstärker angesaugt wird.

    Hast du den Motor ohne Unterdruckschläuche gestartet?! :kratz: Klar, dass er dann Falschluft bekommt und wie ein Sack Nüsse läuft.
  • Dr. Shark schrieb:

    Hast du den Motor ohne Unterdruckschläuche gestartet?! :kratz: Klar, dass er dann Falschluft bekommt und wie ein Sack Nüsse läuft.
    Ich hatte Stopfen auf allen offenen Unterdruck Anschlüssen.

    MWSEC schrieb:

    Als erstes gewöhn dir bitte an, nur mit original BMW Software aus zu lesen, ansonsten kannste das ausgelesene auch direkt vergessen und weiter raten.
    Ja das müsste ich mir zu legen ,da hast du Recht.

    Im Ausgleichsbehälter war kein Wasser mehr. Der Kühler war ausgedehnt und im Ansaugtrakt stand bis kurz vor den LMM das Wasser. Desweiteren läuft er ruhig im Leerlauf nur nach Lastwechsel wird er unruhig fängt sich aber wieder . Ich kenne leider die Anzeichen eines Wasserschlags nicht . Und das ist anscheinend ein bekanntes Problem bei dem M54 ?

    Wasserschlag das bedeutet Achse Runter Ölwane Weg Kolben Pleul Kurbelwelle prüfen und erneuern?
  • Alles klar

    simpadic schrieb:

    Naja, zunächst würde man wohl mal die Kompression prüfen. Wenn dort alles i.O. ist, würde ich mir erstmal keine größeren Sorgen in diese Richtung machen und die Peripherie weiter auf Lecks und Fehlfunktionen prüfen.
    Kompressionswerte:
    Zylinder 6 11,5-13bar (1 Messung 11,5 bar bei ca.3 sek ansteuerung, 2 Messung 13bar bei ca.6 sek ansteurung )
    Zylinder 5 14 bar
    Zylinder 4 13,8bar
    Zylinder 3 14bar
    Zylinder 2 14,5bar
    Zylinder 1 13,8bar
    allgemeine ansteuer dauer 3-4 sek.
    Motor im kalten Zustand.

    Die Werte sind sehr gut würde ich behaupten oder sollte ich mir Gedanken machen da der 6 Zylinder leicht abweicht.


    RsRichard schrieb:

    Bau doch einfach mal den Mikrofilterkasten Beifahrerseite aus und schau,ob beim Bremskraftverstärker das Wasser steht.

    Wenn dort kein Wasser steht, gieße Wasser in den großen Kasten hinein und schau, ob es vernünftig abläuft.
    Der Staubfilter auf der Beifahrerseite ist trocken der Ablauf des Kastens war aber verstopft.
    Allerdings sehe ich den Bremskraftverstärker nicht, sitzt dieser unter dem Motorsteuergerät?
  • An dem BKV ist eine Dreckschicht am Boden allerdings Wasser läuft verlangsamt ab aber es läuft ab allerdings war der Sturm an dem Abend extrem stark und somit wäre der Fehler plausibel .

    Wie sollte ich nun am besten weiter vorgehen .
    Kompression stimmt meiner Meinung nach ja.
    Kann mir jemand eventuell sagen wo die Unterdruckleitungen anzuschließen sind ich gebe anbei ein paar Bilder meiner Anschlüsse frei.
    Onedrive Unterdruckanschlüsse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Easygabey ()

  • Wenn es verlangsamt ablaeuft, hat er Wasser gezogen bei Regen - dort schiesst Literweise das Wasser rein. Das erklaert auch die abweichende Kompression auf Zylinder 6.
    Beim Wasserschlag hat er dann auch die Kopfdichtung zerdrueckt, dadurch die Probleme am Kuehlsystem.
    Ich wuerde mal gucken, ob der Kolben noch komplett bis zur Blockoberkante hochkommt - vermute der steht 5mm tiefer.
  • Guten Abend,
    ich habe nun den Motor zerlegt und ausgebaut und tatsächlich ist das Pleul des 6. Zylinders krum.
    Ich bestelle nun alle Teile bezüglich Verschleiß neu.
    Den Block gebe ich des weiteren wharscheinlich zum hohner. Da der Kreuzschliff nicht mehr zu sehen ist .
    Anschließend werde ich alles wieder zusammen bauen.
    Ist der Bremskraftverstärker defekt nach dem dieser mit Wasser gefüllt war?
  • Guten Abend,
    Der Block darf gehohnt werden der Händler hätte auch die Übermaß Kolben .
    Der Bremskraftverstärker stand nach 3 Monaten immernoch komplett voll mit Wasser ca 2Liter.
    Der Motor ist wieder zusammen gebaut Lagerschalen Kolbenringe usw. ist alles neu .
    Die neuen Stößel haben mir einen Schock verpasst beim ersten starten aber nach dem ich ihn 30 min laufen gelassen habe und nochmal 30 gewartet habe waren sie ruhig.
    Ansonsten läuft der Motor auch sehr schön ruhig wie gewohnt .
    Der Motor wird jetzt 1000 km eingefahren mit max 2500n wegen der Kolbenringe etc.
    Danach das Öl wechseln momentan fahre ich 10w40 zum einfahren dann gehe ich auf 5w30 und fahre weitere 1000 km mit max 4000n.
    Der Motor ist soweit trocken .
    Empfehlt ihr mir sonst noch etwas? Gerade mit dem Thema neue Stößel kenne ich mich nicht aus. Aber ich bin ja noch Azubi da darf man das.

    Danke an alle für ihre Hilfe/ihr Feedback.