Soundoptimierung im E39: Was ist machbar ohne die Serienoptik abzuändern?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • quentin_fotograf schrieb:

    um einen saubereren Klang zu erreichen ist eine hohe Verstärkerleistung immer von Vorteil, damit klingen auch mittelmäßige LS immer sofort besser.
    Das erinnert mich ein bisschen an das Management in meiner Firma.

    Wie können wir es denn machen damit es gut ist Herr B..

    Ich antworte So und so, dann ist gut kosten nicht allzu viel und läuft.

    Eine Woche vergeht Antwort Management: Der Aufwand ist uns irgendwie zu groß, können wir die ganzen Maßnahmen einfach weglassen und es trotzdem Besser machen? Ich übersetze; Können sie uns Satt machen ohne, dass wir essen ??? Denn, Essen ist so teuer und aufwendig.
    Was soll man da antworten?

    Leute. Der e39 ist uralt, die gesamte Multimediageschichte eher dürftig. Den Größten Anteil am Klang einer Anlage haben die Lautsprecher, und zwar weit weit vorne weg. Mehr Leistung ist immer gut, aber das schwächste Glied in der Kette ist und bleibt der Lautsprecher und sein "billiger" Verbau von BMW.

    Man kann auch mit dem BMW Radio (Plus nen Haufen mehr an Elektronik und andere Lautsprecher, aber als HU bleibt das BMW Radio) sehr sehr geile Anlagen bauen. Der klang des Radios ist ok. Habe ich selbst lange so gemacht. vom Klang war das immer ok, aber leider ist auch das BMW Teil uralt und bietet null modernen Komfort. Kein BT, Kein MP3, kein DAB, keine Telefonsteuerung. Keine Speicherkarten etc. etc. etc. Und nur deshalb flog es raus . Der Klang war aber immer ganz okay.

    Im übrigen, wenn eine Endstufe kommt, ist der Lautsprecher dann der selbe, gleich verbaut und usw. und klingt natürlich immer noch so wie vorher. Es hat sich ja nichts geändert. Er Klirrt vielleicht nicht so früh (man kann etwas lauter machen, ohne dass es verzerrt) und der Verstärker klingt vielleicht etwas besser, wenn der vorherige wirklich mega übelst war und Fehler im Aufbau hatte. Ich behaupte mal, dass hier im Forum keiner im Blindtest Verstärkerklang raushören kann :) (mich mit eingeschlossen)
    Mehr Leistung ist gut, aber es ist wie mit dem Auto. Leistung muss man auch auf die Straße bringen sonst geht das Auto keinen cm Vorwärts, auch nicht mit 1000PS-

    Aber ich versuche mich nun hier raus zu halten. Das wird langsam sehr Bunt. :party:

    Viel Erfolg!

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von bemka02 ()

  • Das beantwortet meine Frage nicht, wie ich einen zusätzlichen Verstärker einbinden/anschließen kann. Zusammen mit dem vorhandenen von BMW aus dem Hifi System oder kann dieser "übersprungen" werden ohne Probleme mit den Funktionen im Auto zu erhalten.

    Dass verschiedene Verstärker und verschiedene Verstärkerleistungen ein und dem gleichen LS völlig unterschiedlich klingen lassen, ist definitiv so!!! Grundsätzlich erhöht mehr Verstärkerleistung und qualitativ hochwertige Komponenten den Klang. Hab ich schon häufig genug zuhause mit HiFi Geräten ausprobiert. Billigste LS von Kompaktanlagen haben unglaubliche Potenziale wenn ich sie einfach mal zum testen an meinen großen Denon 4520 anschließe. Genauso ist es mit meinen ELACs wenn ich hier meinen alten Einsteiger Denon anschließe - auch bei Zimmerlautstärke ist der Unterschied zu hören.
    Also lange Rede kurzer Sinn, ein LS kann immer nur so gut spielen wie das Signal welches diesen erreicht.

    Momentan habe ich vorne bereits Adrian verbaut, hinten Rainbow. Zusätzliche Akustikwolle etc. Hinten wie vorne. Sub wie geschrieben auch nen aktiver in der Seite. Hab diesen nun nach längerem ausprobieren der Einstellungen endlich auch gut in die Soundwiedergabe mit eingebunden. Der Klang ist schon deutlich besser (war auch vorher nicht schlecht das Hifi System) und selbst von der Lautstärke geht da einiges, und ich höre gerne mal laut ;) Trotzdem möchte ich einen stärkeren Verstärker verbauen der guten Klang produzieren kann und den LS die Arbeit noch leichter macht ihr potenzial zu zeigen :) Ich habe nämlich besonders für die hinteren LS bemerkt, dass das Signal welches dort ankommt deutlich schneller übersteuert als vorne. Und es liegt nicht an den LS.

    Im übrigen, was die veraltete Technik angeht:
    ich hab bei meinem BM54 sehr wohl MP3 Funktion, vorne habe ich den AUX Anschluss und nen extra Verstärker für mobile Geräte mit dran um das Signal vom z.B. Handy zu verstärken, damit das Eingangssignal besonders gut ist. Der Sound ist klasse und das Signal minimal stärker als vom CD Wechsler der im übrigen auch mp3 kann inkl. Titelanzeige. Durch das Intravee Modul könnte ich auch noch ein iPod anschließen wenn ich wollte.
    BMW Telefon hab ich mit zweiter SIM Karte, für mich so völlig in Ordnung. Über AUX kann ich auch mit dem Handy "freisprech" telefonieren.
    Ich möchte kein modernes Auto draus machen, dafgür fahre ich keinen E39 :P und Apps wie Internet vermisse ich nicht auf meinem On Board Display. Schon garnicht die Original Optik mit nem China Kracher verschandeln. Dafür hab ich wenn erforderlich mein Handy magnetisch auf dem Armaturenbrett, für z.B. google Maps. Ton auf Wunsch trotzdem über Auto via AUX.
    1x Touring - immer Touring
  • Um mal "zu meinem Problem zurückzukommen", ich weiß was ich zu machen habe, und dank vielen Bildern weiß ich auch wie sowas Auszusehen hat ^^ Danke dafür.

    Verstärker altern, besonders Elektrolytkondensatoren. Die BMW Endstufe meines Radios hatte einen Schuss weg, oder konnte einfach nicht die Anlage ordentlich Treiben, mit meinem neuen Radio war dann die Anlage komplett ausgewechselt. Auch haben die Alten Verstärker nicht so gute Endstufentransitoren wie heute, was man aber dann eher am Oszilloskop sehen kann oder wenn man die Anlage an die grenze Laufen lässt.

    Und man hört es nur wenn der alte Verstärker schon einen an der Waffel hatte, sonst sind es eher Sachen des "Rauschens" wenn kein Signal anliegt, die Impulsfähigkeit der umgebenden Schaltung, die Güte der Mos-Fets...alles elektronische eben.
    Nur aus Schlechten LS werden keine guten LS wenn ein 10.000€ Verstärker vorndran sitzt ;)


    Für mich ist die Sache "Erledigt", in den nächsten Ferien wenn ich mal 1-2 Wochen zeit habe (Technikerschule) dann kann ich in aller Seelen Ruhe Arbeiten. Die Zentralsubwoofer des E60 werde ich mir inkl. Endstufe mal ausleihen, probelegen, Probehören, wenn's für mich Bullshit ist oder der Sitz dann eine Ungewollte Massagefunktion hat lass ich's Bleiben, Alubutyl und Dämmwolle (habt ihr da noch eine Empfehlung) und die TMT's werden dann nach und nach eingefügt in meinen E39, auch werde ich mal einen E39 mit Bose Sub probehören. ^^

    Die Xtrons verschandeln dass Bild eigentlich nicht, da ist meine 1-Din übergangskrücke schon Schlimmer. Natürlich könnte man sich für 2.300€ aufwärts auch ein NBT einbauen Lassen, geht alles. :D
    Aktuelles Fahrzeug: BMW E39 523i, BJ. 10/1996 Arktissilber, 315000km, 7,6l/100km (Stand 18.7.2018, Getankter Verbrauch)
  • was manche so für Preisvorstellungen haben. Vorallem als Techniker muss man damit doch kein Problem haben.
    Das alte System raus schmeißen und neues einbauen.
    Aber dann komplett. Alles Andere ist für mich nicht professionell.
  • Also wenn du schon hinten einen Wechsler und BMW Verstärker hast kannst du alles im Kofferraum verkabeln.
    Ich hab das alles selbst gelötet und hinter den Seitenfächer im kofferraum einen Helix DSP und 2 4kanal Verstärker (nix 500watt sondern Guten Sound. >Da reichen auch 50watt pro kanal).
    DSP ist meiner Meinung nach der größte Zugewinn was den Sound angeht. Habe vorne ein 2 Kanal System mit 16er reingebaut( Orginal Plastibox aufgefräst) und Hinten ein Koax im Dach und einen kleinen Sub im Kofferraum. Das alles mit dem DSP Aktiv getrennt. Damit kannst du vorne unter 80-100Hz den 16er entlasten. Da hört sich das vorne viel besser an.
    Der Vorteil ist, dass alle Kabel sowieso alle hinten ankommen. Von jedem Lautsprecher vorne. Den CD Wechlser durch den CP 600 ( ist einfach der beste mit dem besten Klang) ersetzen und du siehst dem E39 nicht an dass eine geile Anlage drin ist. Lautsprecher habe ich vom Werksverkauf bei MB Quard German Mayerstro in Obrigheim.
    Habe für Vorne 50€ , Koax 50€ und Sup 70€ bezahlt. Normal sehr viel teurer. Der DSP von Helix hat 400€ ( würde nie mehr ohne hören wollen) gekostet, ist aber jeden Cent Wert. 2 gebraucht 4 kanal Verstärker von Audio System ( ca 200€) und Helix (geschenkt bekommen).
    Im Kofferraum liegt nur der kleine geschlossene Bass (Passiv(wichtig weil dann nur ein Lautsprecherkabel angeschlossen wird) Reicht vollkommen) den man jederzeit abklemmen kann wenn man den Platz braucht. hab aber ein langes Kabel dran und kann den sogar auf den beifahrer stellen wenn ich hinten Platz brauch.


    Oder sehe gerade, dass es heute schon in einem Gehäsue geht:
    just-sound.de/endstufen/match-…kanal-64-bit-dsp/a-40339/

    Oder wenn du vorne keine Aktive Trennung willst reicht auch der kleine:
    just-sound.de/endstufen/helix-…anal-verstaerker/a-27435/

    und es gibt auch Adapter für BMW und was alles.

    Ich würde vorne aber die Aktive DSP Trennung nehmen, da die Hochtöner und Tieftöner unterschiedlich weit weg sind vom Ohr. Das kann man mit einem DSP super ausgleichen. Es ist Wahnsinn was das für einen großen Unterschied macht, wenn alle Lautsprecher extra eingestellt werden können mit der Zeitverzögerung (Entfernung zum Ohr, vielleicht bekannt zu Hause beim 5.1 System mit Messmikro).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lappy67 ()

  • Habe leider kein DSP und nix, nur Standart Stereo.

    Habe heute meinen Bose-Reserveradmuldensub eingebaut, läuft alles, nur ist bei meinem Radio scheinbar die Trennung Subwoofer/Endstufe im Eimer. Kann den Sub weder Austellen oder sonstwas. Läuft über den Chinch Wooferausgang, der aber absoluter Bullshit ist.

    Naja, wird dann wohl doch früher als gedacht ein Xtrons...Weil ich kann nicht mal meine Normalen lautsprecher bei 80Hz trennen, oder bei 100 ohne dass der Sub nix mehr sieht. Liegt am Radio, Verkabelung ist einwandfrei.
    So klingt es doch angenehm nur kann der Woofer ohne ein gescheites Radio nicht sein Volles Potential Schöpfen.
    Vorallem Nervt es wenn ich den Fader nach vorn Stelle (wenn mal jemand hinten Mitfährt mache ich hinten den Ton weg, man will sich ja doch mal unterhalten ;D ) geht der Woofer auch leiser/aus.

    Wat solls, der Subwoofer kann am Bescheidenen Radio nix ändern. ^^
    Aktuelles Fahrzeug: BMW E39 523i, BJ. 10/1996 Arktissilber, 315000km, 7,6l/100km (Stand 18.7.2018, Getankter Verbrauch)
  • MikeH schrieb:

    Bekommt man für :pop: auch Beiträge?
    Find ich doof.

    Achtung sowas von OT :P : Bekommt man, logisch. Für jeden Beitrag. Genauso wie für deine Frage, die genauso wenig mit Soundoptimierung zu tun hat ;) Wie auch meine Antwort jetzt hier.
    Wenn du das sooo doof findest hättest du die Frage auch bei smal-talk oder im "über das Forum" stellen können - da wird so etwas nicht gezählt.

    In diesem Sinne, :pop:
    1x Touring - immer Touring
  • quentin_fotograf schrieb:

    MikeH schrieb:

    Bekommt man für :pop: auch Beiträge?
    Find ich doof.
    Achtung sowas von OT :P : Bekommt man, logisch. Für jeden Beitrag. Genauso wie für deine Frage, die genauso wenig mit Soundoptimierung zu tun hat ;) Wie auch meine Antwort jetzt hier.
    Wenn du das sooo doof findest hättest du die Frage auch bei smal-talk oder im "über das Forum" stellen können - da wird so etwas nicht gezählt.

    In diesem Sinne, :pop:
    na in dem Sinne: :trinken: :pop: :kaffee: :D
  • Jep, aus dem Guten alten Fädd :) Nicht wirklich. Der Bose Subwoofer ist eingebaut, den Rest mache ich nach dem Winter. Hab leider keine Beheizte Garage, nur ne Einfahrt.

    Besorge mir über den Winter denn des Alubutyl, neue TMT's und fertige mir diese Adapterplatte an. Dann ist das Thema auch abgehandelt.

    Ein Xtrons wird leider der Jahr nicht mehr kommen, gibt aktuell dringlicheres. ^^
    Aktuelles Fahrzeug: BMW E39 523i, BJ. 10/1996 Arktissilber, 315000km, 7,6l/100km (Stand 18.7.2018, Getankter Verbrauch)
  • ich empfehle dir die Audison Lautsprecher. Habe schon so einige ausprobieren und diese Waren die Besten. Viel Erfolg. Ich habe es aber später auf 16er umgebaut und 3 wege System. Hinten in die Türen 10er + hochtöner. Ablage kamen 8er Hochmitteltöner rein. Sound ist einfach geil. Dafür braucht man bisschen Ahnung, was Musikanlagen angeht
  • Dr.DOHC schrieb:

    Jep, aus dem Guten alten Fädd :) Nicht wirklich. Der Bose Subwoofer ist eingebaut, den Rest mache ich nach dem Winter. Hab leider keine Beheizte Garage, nur ne Einfahrt.

    Besorge mir über den Winter denn des Alubutyl, neue TMT's und fertige mir diese Adapterplatte an. Dann ist das Thema auch abgehandelt.

    Ein Xtrons wird leider der Jahr nicht mehr kommen, gibt aktuell dringlicheres. ^^
    Ok bin nämlich auch am überlegen, welche Lautsprecher ich mir vorne und im Dachhimmel einbauen soll