523i M52, hoher Verbrauch Stadtverkehr (ca. 17 l), Leerlauf mit starken Vibrationen...

  • Wenn das Leerlaufsägen nur kurz ist und er sich fängt, das ist das OK, immerhin hat man ihm einen der Hauptsensoren genommen für den Motorlauf. Bei mir ging der ohne LMM auch nicht so schön sauber in den LL über, aber ein echtes Sägen hatte ich nicht.
    Mich überrascht, dass er ohne LMM mies läuft bei dir. Wann immer ich den LMM bei mir mal abgezogen hatte, der LL war immer ok (dafür Leistung und Ansprechverhalten verständlicherweise müde).
    Ein defekter KWS macht sich auch über rumpeligen LL bemerkbar, aber der steht dann in der Regel im Fehlerspeicher, die MS41 ist da recht zuverlässig, das zu detektieren - das weiß ich aus eigener Erfahrung mit bestimmt schon 3 Sensoren an meinem M52, die über die Zeit gestorben sind... Allerdings dürften die keinen Einfluss auf die Lambdaregelung haben. Wenn der KWS nicht zuverlässig sendet, dass weis die Motorsteuerung nicht genau, wann sie zünden soll, aber sie wüsste schon, wie viel (bei OK-LMM) sie einspritzen und zünden kann. :)

    Ich würde erstmal in den Ebay-Kleinanzeigen in deiner Umgebung einen Ok-gebrauchten Originalen holen und testen. Wenn das nicht fruchtet, könnte man ggf. über die Einspritzventile nachdenken, respektive Kraftstoffdruck (wobei zuviel Druck eher ungewöhnlich aber möglich).

    Gruß
    Alrick
  • Rückmeldung nun nach knappen 70 km mit dem neuen KWS: Ja, er ist merklich spritziger! Ja, der LL hat sich stabilisiert. Obwohl ich noch immer leichte Vibrationen spüre, einen leicht rauhen Lauf. Kann das an den "erlernten" Werten liegen, dass sich das neu einspielen muss? Neu live ausgelesen habe ich noch nicht. Verbrauch ging stark (!) zurück, habe es aber noch nicht ausgelitert. Gestern abend roch er allerdings mal kurz nach Sprit. Es wird halt nicht langweilig.

    Wenn beim nächsten mal Live-Auslesen immer noch der Fett-Lauf da ist, was soll ich denn dann noch machen? Mehr tauschen geht ja schon nicht mehr...
  • Kann man denn für den KWS auch ein Aftermarketteil nehmen wie für die Zündspulen oder setzt man sich da eh nur in die Nesseln?

    Ich bin im großen und ganzen mit dem Lauf meines Dicken zufrieden, aber so echte R6-Ruhe will da auch nicht aufkommen. Bin allerdings noch am Anfang der ganzen Diagnoseschiene, soll heißen es stehen noch KGE, LMM, NWS und eben der KWS an. Zündaussetzer gibt es mmN nicht, Spulen schließe ich also eher aus.

    Nach dem, was ich hier gelesen habe, wäre es ja aber ohnehin sinnvoll, gerade die drei genannten Sensoren auch mal zu tauschen.
  • Für rauhen Lauf ist der KWS meiner Meinung nach nicht der erste Schuldige.

    Ich hatte 8 Jahre lang ein no-Name Teil eingebaut aber die Qualität ist in den Jahren dazwischen drastisch den Bach runter gegangen. Der originale KWS ist mit 120,-€ einfach sauteuer. Aber funktioniert ausgezeichnet. Und hält hoffentlich!

    Beschreib dein/e Problem/e doch bitte mal etwas ausführlicher!
  • @michaelXXLF: Ohne BC aber auch kein Geheimmenü...leider. Kenne diese Datenvielfalt ja aus meinem E32, dort ist der BC ja Serie und ebenfalls "aktiviert". Sehr aufschlußreich...

    @ Cousin: Ja, Originalteile sind teuer. Sofern Du weißt, welcher Hersteller diese OEM-Teile macht, geht es auch günstiger, siehe Zündspulen. LMM oder ab die Sensoren würde ich nur Original verbauen.

    @ All: nach dem Tausch des KWS habe ich nun knappe 90 km hinter mir und nach Tankuhr vielleicht 10L/100 km Verbrauch. Stadtverkehr und Kurzstrecke (Fitnessstudio 3 km, Arbeitsweg 9 km, jeweils einfach). Von daher massive Steigerung. Im LL ist er immer noch rauh, wird aber weicher, wenn ich die Klimaanlage ausschalte.

    Was jedoch immer noch vorhanden ist: das Klopfen. Mechainisch ist nach einer Kompressionsmessung alles IO, ein Kolbenkipper kann es eigentlich nicht sein, Lagerschaden glaube ich auch nicht. Vielleicht sind es Nachwirkungen von dem alten KWS oder ähnliches. Ich habe keine Ahnung und leider ist auch nirgends was dazu zu finden.
  • michaelXXLF schrieb:



    Beschreib dein/e Problem/e doch bitte mal etwas ausführlicher!
    Nunja, ich bin mir ja gar nicht sicher, ob wirklich ein Problem vorliegt, da ich leider keinen Vergleichswert habe, also keinen baugleichen Motor, wo man man "testhorchen" könnte.

    Jedenfalls hat er ganz leichte Schwankungen der Drehzahl im Leerlauf (wir reden hier laut Tacho aber nur von kleinen Sprüngen ab und an, die vielleicht 50 U/min betragen), die meistens schnell wieder einregeln.
    Laut BC ist der Verbrauch in der Stadt bei etwa 12 Liter, was ich schon etwas fett finde. Auf der Bahn bei moderater Geschwindigkeit von 160 bis 180 bei etwa 10 im Schnitt, schwankt natürlich je nach Steigung.
    Und ganz allgemein klackert er etwas mehr und lauter, als ich für richtig halte, bin aber kein Fachmann. Ob da vielleicht sogar eine angefressene Zylinderwand oder ein Lagerschaden vorliegt - kein Plan.
    Fehlerspeicher ist nach BMW-Auslesen leer, Leistung und an sich sauberer Lauf sind soweit da. Aber wie gesagt, habe keinen Vergleichswert.
  • @cmm70 "Michael" reicht auch! :D

    Die Klima braucht gut Leistung, das spürt man auch deutlich am Leerlauf (Wenn man denn drauf achtet und ein halbwegs empfindliches Popometer hat; manche Leute spüren noch nicht mal einen platten Reifen.), insofern alles normal.

    @Cousin_Avi
    Die Drehzahl sollte nicht schwanken und klappern sollte der Motor überhaupt nicht!

    Die Verbräuche finde ich "normal", im Winter in der Stadt liegt mein "Rekord" bei 14,4L/100km, bei 160km/h auf der Autobahn sind 10-12L/100km auch normal.
    Wieviel braucht er denn, wenn du mal konsequent 100 oder 120km/h fährst? Kuck dir auch mal den Akut-Verbrauch im Menü#5 an!
    Schalter oder Automatik?
    Wie alt sind NWS, KWS, LMM und Zündkerzen? Selbst ein dreckiger Luftfilter macht bei meinem schon 0,75L/100km mehr aus!

    Wieviele km hat er runter?
  • Naja, klappern tut er ja nicht. Es ist dieses leise klackern von arbeitender Mechanik. Selbst der gesündeste Motor hat meiner Erfahrung nach ein leichtes tackern bzw. eine wie auch immer geartete rhythmische Geräuschabgabe, aber mir scheint es bei meinem lauter, als es sein sollte.

    Motor ist ein M52B20(TÜ), am Schaltgetriebe, Laufleistung rund 197k km.

    Auf gerader Strecke auf der Bahn bei 100 bis 120 km/h bin ich teilweise auch nur mit 6 Litern unterwegs, im Schnitt würde ich so 7,5 bis 8 sagen. Menü 5 aus dem normalen BC oder dem "geheimen"?

    Ich habe den Wagen selbst erst seit Januar, die Sensoren sind in der Zeit nicht gewechselt worden, ich kann daher nicht sagen wie alt sie wirklich sind. Gleiches gilt für die Kerzen, da wurde aber von der Werke im März eine gewechselt, weil da was angeknackst war an der Kerze (Isolator gesprungen oder so, der :) hat sich da nicht so deutlich ausgedrückt). Luftfilter ist sauber, Ölwechsel war vor 2 Wochen. Seitdem bin ich aber auch keine lange Strecke mehr gefahren, das kommt erst morgen wieder.

    Danke für die Hilfe jedenfalls :)
  • Achso, nein INNEN hört man natürlich nix, da ist alles flüsterleise :)

    Aber wenn man einfach vor dem Wagen steht, auch mit Haube zu, sind die Geräusche eben sehr deutlich. Ich mache mir vielleicht auch völlig umsonst einen Kopf, wie gesagt der Vergleich fehlt mir :S

    Kerzen sind sonst wohl alle in Ordnung, hatte ihn im März beim CheckUp mit Auslesen, Sensoren prüfen und pipapo. Da kam ja auch die eine defekte Kerze zum Vorschein. Ach ich weiß auch nicht... hätte eine besseres Gewissen wenn alles getauscht wird, aber das geht heftig ins Geld :crazy:
  • cmm70 schrieb:



    ...nach dem Tausch des KWS habe ich nun knappe 90 km hinter mir und nach Tankuhr vielleicht 10L/100 km Verbrauch. Stadtverkehr und Kurzstrecke (Fitnessstudio 3 km, Arbeitsweg 9 km, jeweils einfach). Von daher massive Steigerung. Im LL ist er immer noch rauh, wird aber weicher, wenn ich die Klimaanlage ausschalte.

    Was jedoch immer noch vorhanden ist: das Klopfen. Mechainisch ist nach einer Kompressionsmessung alles IO, ein Kolbenkipper kann es eigentlich nicht sein, Lagerschaden glaube ich auch nicht. Vielleicht sind es Nachwirkungen von dem alten KWS oder ähnliches. Ich habe keine Ahnung und leider ist auch nirgends was dazu zu finden.
    Knappe 1500 km später ein Resumee: Leerlauf gut, aber nicht perfekt, gefühlt immer noch rauh, wird aber dank neuer ZS, LMM und KWS überspielt. Das Klopfen habe ich nach wie vor, mal stärker, mal weniger stark. Gglfs. kommt es von der Servopumpe oder Klimakompressor, ich weiß es nicht. Verbrauch liegt in der Stadt (München, Kurzstrecke) bei ca. 10,5 - 11,5 L/100km, auf Strecke ohne schonen bei knappen 10 L/100 km. (150 - 160 km/h und mehr, Klima eingeschaltet).

    Wenn jemand aus München ist, kann er ja gerne mal eine Probefahrt machen, dasd Urteil würde mich schon interessieren. Adaptionswerte sind übrigens nicht gelöscht worden mangels Gerätschaft.