Wassereinbruch hinten links

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, jetzt bin ich wieder dran....
    Wasser im Fussraum hinten links bis vorne zum Gaspedal...ich könnt :übel:

    Letztes Jahr hatte ich das Problem auf der rechten Seite, woraufhin ich vorsichtshalber beide hinteren Schallisolierungen neu gemacht habe.
    Vor gut 2 Wochen ist mir dann an der Fahrereinstiegsleiste Wasser aufgefallen, woraufhin ich auch die vorderen Schallisolierungen erneuert bzw. neu abgedichtet hab.

    Zur Sicherheit wollte ich dann gestern mal kontrollieren, ob nicht doch schon was im Innenraum gelandet ist...und siehe da...es ist schon drin...nur bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich von der undichten Fahrertür war.

    Jetzt habe ich heute sämtliche mir bekannten potentiellen Schwachstellen auf Wassereintritt geprüft (via Gartenschlauch), finde aber zum verrecken nichts.

    Die Türen sind definitiv dicht, Schiebedachabläufe tuen auch was sie sollen, vom Motorraum her kann ich auch kein eindringendes Wasser feststellen.
    Verschlussstopfen im Bodenblech sind auch noch alle drin.

    Aber wo zum Teufel könnte es noch herkommen?
    Oder war es wirklich die Fahrertür?

    Noch was anderes:
    Hat jemand mal die Innenraumteppiche komplett rausgenommen?
    Hinten ist mir der Arbeitsaufwand vom letzten Jahr bekannt, aber vorne?
    Stichwort Mittelkonsole?
  • Habe jetzt den Fahrersitz raus, Teppiche hochgekrempelt und alles trocken gelegt.
    War bei weitem nicht so viel Wasser wie letzte Jahr.

    Nach weiteren Gartenschlauchtests find ich einfach nix, habe also beschlossen es bei der Fahrertür zu belassen...da muss es hergekommen sein.
    Jetzt muss nur noch die Restfeuchtigkeit aus dem Auto.

    Jemand nen guten Tipp?

    Heizlüfter o.ä. kommt nicht in Frage, ich dachte an Katzenstreu bzw. nen Kollege meinte, Holzkohle würde auch gut funktionieren!
  • Also mit Holzkohle die Restfeuchte aus dem Innenraum zu bekommen, klappt super. Kann ich nur empfehlen :thumbsup:

    ABER:
    Er ist schon wieder nass.
    Ich fahre jetzt seit etwas mehr als einer Woche mit hochgekrempelten Teppichen rum, 5kg. Holzkohle auf dem Rücksitz und die Teppiche werden von Tag zu Tag trockener (der hintere ist es schon).
    Jetzt war ich gestern nur recht kurz unterwegs, da muss ich heute wieder 4 kleine Pfützen auf dem Bodenblech feststellen.
    2 vorne (jeweils tiefste Stelle) und zwei hinterm Fahrersitz ( eine links am Einstieg, eine rechts am Tunnel).

    Da ich meine Türfolien definitiv ausschließen kann, vermute ich die Stopfen in den (Lack)Abläufen.
    Kann das sein?
    Das sich das Wasser von unten da durchdrückt?
    Es hatte ordentlich geschüttet gestern auf der Fahrt.

    Morgen will ich mal den Waschatrassentest mit Unterbodenwäsche machen.
  • Hallo Threadersteller,

    dein Wassereinbruch kommt sehr wahrscheinlich von einer nicht perfekt abgedichteten Folie hinter der Türverkleidung. Halte einen Wasserstrahl drauf und du wirst von innen sehen, dass sich die Wassertropfen an der Türinnenseite durchschlingeln und an einer Stelle durch die Türfolie wieder herauskommen. Einfach mit Silikon abdichten und dann hast du Ruhe.

    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pilstrinker91 ()

  • tiobb schrieb:

    Aber nicht vergessen das man dann, wenn mal die Folie entfernt werden muss, Probleme bekommen kann.
    spielst du auf einen oder gar 2 Fensterhebermotoren an? :mussweg:
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • T0niM0ntana schrieb:

    Also mit Holzkohle die Restfeuchte aus dem Innenraum zu bekommen, klappt super. Kann ich nur empfehlen :thumbsup:

    ABER:
    Er ist schon wieder nass.
    Ich fahre jetzt seit etwas mehr als einer Woche mit hochgekrempelten Teppichen rum, 5kg. Holzkohle auf dem Rücksitz und die Teppiche werden von Tag zu Tag trockener (der hintere ist es schon).
    Jetzt war ich gestern nur recht kurz unterwegs, da muss ich heute wieder 4 kleine Pfützen auf dem Bodenblech feststellen.
    2 vorne (jeweils tiefste Stelle) und zwei hinterm Fahrersitz ( eine links am Einstieg, eine rechts am Tunnel).

    Da ich meine Türfolien definitiv ausschließen kann, vermute ich die Stopfen in den (Lack)Abläufen.
    Kann das sein?
    Das sich das Wasser von unten da durchdrückt?
    Es hatte ordentlich geschüttet gestern auf der Fahrt.

    Morgen will ich mal den Waschatrassentest mit Unterbodenwäsche machen.
    So ich muss mal kurz hierzu Feedback geben:

    Türen waren und sind dicht, Schwellerstopfenrausziehtest war auch negativ (alles trocken)...doch wo kommt es nun her?
    Um die Stelle zu finden, wo das Wasser in den Innenraum eintritt, habe ich den gesamten Boden bzw. die Bleche mit Küchenkrep ausgelegt.
    Und siehe da, direkt bei der ersten Fahrt bildeten sich im hinteren Fussraum nasse Flecken...und wo kam es her?

    Es tropfte von oben!

    B-Säulenverkleidung hatte ich bis zum Himmel entfernt..und von hier oben tropfte es.
    Also doch die Schiebedachabläufe!
    Nach wiederholtem Test (beim Ersten Test war ich der Meinung, dass das Wasser den dafür vorgesehenen Weg nimmt), bestätigte sich dies!
    Dabei fiel mir auch gleich mein Fehler auf....Auto steht immer leicht nach vorn rechts geneigt..so kann ja kein Wasser zum linken hinteren Ablauf kommen :) )

    Nun werde ich zwischen den Feiertagen den Dachhimmel demontieren um an die hinteren Abläufe zu kommen.
    (so kann ich nun auch endlich alle Antennen-Kabel, Mikrofon etc. vernünftig positionieren und verlegen).
  • hallo Toni,

    das interessiert mich sehr.
    Folgende Fragen und Hinweise:
    Hier im Forum wurde mal dazu geraten (Blueracer?) die hinteren Schiebedachabläufe zu reinigen, in dem man die hinteren Leseleuchten aushängt.
    Ich habe das nicht geschafft. Mir ist das zu piepelsig. Ich habe für sowas zu dicke Pfoten und auch mit langen Spitzzangen sah das für mich zu gefährlich und nach Schlauch nicht mehr draufkriegen aus.
    Meine vorderen Abläufe reinige ich jeden Herbst mit ummantelten dünnen Stahlseil.

    Nun die Frage: wäre es denn eine Möglichkeit, um nicht den Himmel demontieren zu müssen, die Abläufen von hinten nach vorn durchzustochern? Enden die hinteren Abläufe in den hinteren Radkästen? Diese zu demontieren ist ja auch nicht innerhalb von drei Minuten gemacht, aber Himmel ist sicher aufwendiger. Aber selbst wenn man von hinten nach vorn durchstochern könnte, so hätte man den Dreck dann in der Schiebedachkassette und bei der nächsten dummen Gelegenheit spült man den Mist wieder zurück in die hinteren Abläufe. Himmel wäre also schon die vernünftigste Herangehensweise.

    Vorschläge? Erfahrungswerte?
    meine Glanzrolle: der Schöne und das Biest.

    * * *

    Ich bin heißblütig, habe oft "Schaum vor´m Maul". Das geht schon frühmorgens beim Rasieren und Zähneputzen los.
  • Ich meine mal hier im Forum gelesen zu haben, dass die hinteren Abläufe irgendwo unter dem Auto auf einen Träger vom Fahrwerk oder so "abtropfen".
    Also nicht auf das Radkastengehäuse!

    Habe so wie du auch probiert mit einer Teildemontage des Himmels da ran zu kommen, aber das ist mir zu viel Gefummel.
    Wie gesagt, ich habe im Frühjahr ein anderes Radio verbaut und muss sowieso dafür noch die GPS+DAB Antenne vernünfig im Auto unterbringen
    und so mach ich das jetzt in einem Rutsch.

    Mein Plan ist folgender:
    - Himmel demontieren
    - Schläuche vom Schiebedach trennen
    - Schläuche mit Draht durchstoßen (von oben nach unten)
    - Dachabläufe mit Draht durchstoßen (von oben nach unten)

    Weiß jemand, ob der Schlauch vom Dach bis zum Auslauf unterm Auto EIN Stück ist?
    Oder sind da noch mehr Übergangspunkte?
  • kadirko schrieb:

    neweddie24 schrieb:

    Okay, wie bekomme ich die Rücksitzbank Sitzflächen ab? Sind die nur gesteckt? vorne beidseitig rechts links hochziehen, ist vorne gesteckt


    Die Leisten an den Einstiegen sind auch nur verclipst oder?
    Vorne ausschließlich geclipst, aber du musst sie hin und her schieben und aushebeln, nicht ausclipsen! sonst machst du dir die Leisten kaputt, sie gehen schnell kaputt, ist Hartplastik!
    Hinten musst du nachdem du die Rücksitzbank Sitzfläche abgenommen hast ganz außen rechts & links die eine Schraube lösen und nach vorne ziehen, nicht nach oben ziehen und versuchen auszuclipsen, Bruchgefahr!




    B Säule puh, auch nur Clipse? unten 3 Clipse ausclipsen und nach unten ziehen und abnehmen
    Also damals war bei mir auch immer nach kurzer Zeit oben auf dem Teppich alles trocken, aber da kam hinten vorher einige Male Wasser rein.Habe die Türdämmungen neu abgedichtet und es war danach immer trocken.

    Die Feuchtigkeit hat aber trotzdem unterm Teppich weiter gearbeitet und mit Sauerstoff mein Bodenblech zerfressen :rolleyes:
    Sah ich natürlich erst, als ich den Teppich ausgebaut habe. Ja, das war nicht so schön und mein Portmonnaie war leer nach der Reparatur :lol:
    Hinten musst du nachdem du die Rücksitzbank Sitzfläche abgenommen hast ganz außen rechts & links die eine Schraube lösen und nach vorne ziehen, nicht nach oben ziehen und versuchen auszuclipsen, Bruchgefahr!

    Sitzfläche ab ist mir klar, Schraube lösen auch, aber wie genau wird die Leiste nun abgezogen. Drunter greifen und versuchen nach oben (gen Dach) zu ziehen oder irgendwie anders?
    Ich finde leider auch keine Bilder, die mir die Clipse zeigen, um eine Idee zu bekommen. Kann das jemand beschreiben? :danke:
    What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
    Ralph Waldo Emerson


    If my Doberman doesn't like you, neither will I.
  • So ich hab am vergangenen Montag mal den Dachhimmel teildemontiert (hing noch am Schiebedach).

    Und siehe da, der Schlauch vom hinteren Ablauf der Fahrerseite war ab.
    Kein Plan wie das passieren kann, sitzt nämlich doch recht stramm drauf wenn er denn drauf ist.

    Egal, alles gereinigt, wieder zusammen gesteckt und mit Kabelbindern gegen erneutes Abrutschen gesichert.
    DAB+GPS - Antennen vernünftig verlegt und Himmel und ABC-Säulenverkleidungen wieder montiert.


    Dober Ride schrieb:

    Sitzfläche ab ist mir klar, Schraube lösen auch, aber wie genau wird die Leiste nun abgezogen. Drunter greifen und versuchen nach oben (gen Dach) zu ziehen oder irgendwie anders?
    Wenn du die Schraube ab hast, zieh beherzt an der Leiste Richtung Dach.
    Die zwei Clipse sitzen ultrastramm drin!