523i mit Prins gasanlage geht beim Bremsen unter 1000 Touren aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 523i mit Prins gasanlage geht beim Bremsen unter 1000 Touren aus

      Moin
      Ich habe folgendes Problem gehabt und habe es noch. Mein 523 i bj 98 mit Prins Gasanlage lief zuerst im Benzinbetrieb schlecht. Sprang schlecht an und wenn er warm war kam es mir so vor als wenn er keine Kraft hatte. Fehlerspeicher zeigte Nockenwellensensor, Kurbelwellensensor, Luftansaugsensor und Lmm an. Dies alles ist getauscht worden. Auf Gas lief er zu dem Zeitpunkt besser als auf Benzin.
      Nachdem alles getauscht worden ist schwankt die Drehzahl im Stand und er läuft unruhig. Beim Bremsen unter 1000 Touren geht er einfach aus. Springt danach aber wieder an.
      Bei höhere Drehzahl kann ich nichts feststellen. Hat jemand das von euch auch schon gehabt?
      danke,
      Mfg markus
    • Das kann ziemlich viel uns nichts sein. Fernanalyse ist da wirklich ein Probleme da keiner Deinen Wagen sieht.
      Disa? Vanos? Oder die Gasanlage läuft einfach Kacke, das kann ja mal passieren. Es könnte helfen Geld in die Hand zu nehmen und nen Umrüster drüber schauen zu lassen. Wenn er auf Gas besser als auf Benzin läuft KÖNNTE es sein das die Gasnalge ziemlich falsch läuft und er beim Starten die Gasadaptionen versucht zu halten und dauernd gegensteuert. Schwierig
    • Ich denke mal das deine Gasanlage falsch eingestellt ist und daher läuft er auch auf Benzin schlecht...
      Fahre mal 50 Km ausschließlich auf Benzin! Wird es besser ist deine Gasanlage falsch eingestellt.
      Noch dazu könntest du Falschluft probleme haben... Schon mal die Schläuche ab Luftfilterkasten kontrolliert auf Risse?
      Aber RsRichard wird sich sicher hiezu noch melden :)

      Mfg Denny und viel Erfolg bei der Fehlersuche :)
    • Guten morgen
      Falschluft haben wir geprüft da ist nichts. Es sind viele Teile neu gekommen in den letzten 7 Monaten.
      Gasanlage läuft leider immer auf dem gleichen level schlecht.
      Die Fehlersuche wird wohl etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.
      Meine Thread sollte auch nur ein Versuch sein ob irgent jemand das Problem schonmal hatte.
      Für Aussenstehende ist das natürlich sehr schwer bis nicht möglich mir wirklich zu helfen.
      Mfg
    • Moin
      Ich fahre derzeit nur mit Benzin. Dort so scheint es mir ok zu sein. Das einzige was ich gemerkt habe oder mir ein wenig komisch vorkommt das auf Benzin meiner Meinung erst an 3500 Touren seine Leistung hat. Ich merke das er richtig nach vorne will während es im unteren Drehzahlbereich mir so vorkommt als wenn er will aber nicht kann.
      Mal sehen was nächste Woche bei rauskommt.
      Mfg
    • Franzmann schrieb:

      Moin
      Ich fahre derzeit nur mit Benzin. Dort so scheint es mir ok zu sein. Das einzige was ich gemerkt habe oder mir ein wenig komisch vorkommt das auf Benzin meiner Meinung erst an 3500 Touren seine Leistung hat. Ich merke das er richtig nach vorne will während es im unteren Drehzahlbereich mir so vorkommt als wenn er will aber nicht kann.
      Mal sehen was nächste Woche bei rauskommt.
      Mfg
      Das ist sehr klassisch für Vanos-Probleme. Würde die als erstes angehen. Son Repair-Kit kostet auch nicht die Welt und die komplette Aktion ist mit etwas Bastlergeschick in 2-3 Stunden durch.
      Und da solche Probleme auf Gas schneller/stärker auffallen, verfälscht das schnell die Adaptionen, was zu beschissenem Lauf führt, wenn man dann auf Benzin wechselt.

      Meine Reihenfolge an deiner Stelle wäre:
      1. Vanos fit machen
      2. 100km Benzin fahren
      3. FS auslesen
      4. Sensorprobleme (KWS/NWS u.ä.) die dabei aufgefallen sind, beheben
      (5. 50km Benzin fahren - wenn unter 4. was getauscht wurde)
      6. Gasanlage einstellen

      Es bringt nicht viel, die Gasanlage auf einen schlecht laufenden Benzinbetrieb anzupassen. Daher erst dafür sorgen, dass die Karre auf Benzin keine Probleme mehr macht.
    • Moin
      Also ich habe heute das Auto wieder bekommen und leider war nicht genug Zeit da ihn Fertig zu machen.
      Auf Vanos bin ich mitlerweile auch gekommen. Ich fahre aber ende der Woche wech deshalb brauch ich das Auto.
      Ich weiss auch das einige das nicht verstehen werden. Wenn ich wieder da bring ich den Wagen wieder hin Termin steht schon.
      Der Nockenwellensensor der Neu ist verändert die Temparatur nicht und das Tankventil (heisst das so) zeigt auch einen Fehler an.
      Ich weiss das beim e39 mit Doppelvanos die Vanos gerne kaputt ob die das ist werd ich sehen. Von den Problemen spricht vieles dafür.
      Danke an alle erstmal für die Hilfe.
      mfg Markus
    • Check zur Sicherheit den BKV. Motor an. Kopf in den Fußraum, bremsen. Zischt es? -->BKV defekt.
      Oder vorne mal das Rückschlagventil am Verstärker rausziehen und reinleuchten. Rost? ->defekt.
      Ist schnell erledigt. Wenn man die Lambdawerte in inpa beobachtet, sollten die ja im ll pendeln. Wenn sich das stark ändert beim Drücken des Bremspedals->BKV defekt.