530iA Touring mit verbasteltem Heckklappenkabelbaum, Scheibenwischer vorne ohne Funktion und undichter Niveauregulierung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer Tag neues Glück :)
    heute Teppich komplett rausgehauen um auf Nummer sicher zu gehen und siehe da, Stromverteiler unter dem BeifahrerFußraum sieht nicht wesentlich besser aus, also auch gleich neu bestellt.




    Ich geb nicht auf :nixweiss: .
    Hab mich heute zum ersten MAL mit WDS auseinander gesetzt, echt Hammer. Zumindest weiß ich nun das alles grundsätzlich übers Grundmodul läuft und die 30A Sicherung der beiden Heckklappentasterreilas zusätzlich über den Stromverteiler (80A Sicherung) im Kofferraum läuft :anbet: .

    Hoffe jetzt auf ein kleines Wunder nach dem Verteilerwechsel sobald diese hier sind ansonsten geht die Große Messerei los :kaffee: .
    Bin eher so der Motorbauer nicht Elektriker aber den mach ich flott, so kommt der mir nicht davon :ugly:

    Am WE noch die Abstützung Lenksäule sauber strahlen und Lackieren (so heißt das Versteifungskonstrukt Rohr unterm Armaturenbrett :trinken: bisich das gefunden hatte :D ) da es nicht wirklich online angeboten wird nur einmal in der Bucht aus Dänemark oder so :nixweiss: .

    Werde wieder berichten.
    I mou wech :mussweg: lou der oba an :keks: dou

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DER_AMNESIER ()

  • michaelXXLF schrieb:

    Hat der mal im Bach gestanden? :lol:

    quentin_fotograf schrieb:

    sieht nach ordentlich viel Spaß aus :whistling: du bist wirklich unglaublich tapfer :respekt: dann hoffe ich mal dass es sich für dich und das Kfz am Ende auch wirklich lohnt und das Wasser nicht auch die Karosserie in einem vergleichbaren Ausmaße angegriffen hat.. Auf den erfolgreichen Erhalt Deines E39 :trinken:

    Das ist der Wagen eines Freundes :auslach: was macht man nicht alles .... :schwitz:
    Die Karosse ist 1a und hat wirklich 110tkm auf der Uhr was man an dem unglaublich sauberen Unterboden sieht, um nicht zu sagen der BESTE E39 den ich in den letzten Jahren geshen habe, mal abgesehen von den neuen damals in meiner Zeit bei BMW :love:
    Bin mir inzwischen zu 99,9% sicher, dass man dem mal eine Frontscheibe reingepfuscht hat und der Wagen dann innen geschwitzt hat denn wirkliche Wasserschäden gab es nur am Sicherungs- & Modulträger hinterm Handschufach.

    Es gibt auch schon wieder Erfolge zu vermelden :8):
    DIe Heckklappe geht sowie das Heckfenster :headbang:
    Ursache: bei jedem Drücken des Heckscheibentasters hat es die 7,5A Sicherung Nr.53 für Zentralverriegelung hinten rechts im Kofferraum geschossen, (ja das basteln abends in halber Finsternis hat auch Vorteile man sieht es blitzen wenn die Sicherung fliegt :finger: ) also mal das ganze nachverfolgt und den Stellmotor für Fensterentriegelung gegen einen anderen gebrauchten gewechselt, Sicherung erneuert und siehe da, Klappe und Fenster gehen. :thumbsup: :thumbup:

    Edit sagt: "das was jetzt folgt ist interessant aber gänzlich falsch weil ich doof war" siehe meine nächste Antwort unten :lol:
    Aber keine Fortschritte ohne Rückschläge, denn der gebrauchte Wischermotor, welcher immernoch lose vorne unter der Frontscheibe rumliegt ( hatte noch keine Lust das zusammenzubauen, wusste schon irgendwie weshalb :ugly: ) hat plötzlich genau das gleiche Problem wie der alte. Zündung ein Wischer betätigen, läuft einige Sekunden in welchen auch die Scheibenwaschpumpe geht und dann TOT bis man wieder Zündung aus- ein schaltet.
    Der Motor stammt aus einem Fahrzeug welches hier rumsteht und hatte die Tage nach dem Testeinbau einwandfrei funktioniert, sowie auch seit Jahren in dem alten Fahrzeug, ich hab nichts verändert.Hab hierzu schon etliches gelesen aber ne eindeutige Ursache/ Lösung finde ich nicht :nixweiss: :nixweiss: :nixweiss: :hilfe: :hilfe: :hilfe:
    I mou wech :mussweg: lou der oba an :keks: dou

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DER_AMNESIER ()

  • Dani3l schrieb:

    Eines der Wischerrelais evtl defekt?
    Das braune Doppelrelais ist neu und das hintere hellgrüne hab ich mehrfach getauscht gegen gleiche gebrauchte.
    Aber mal ganz abgesehen davon sollte ich nicht mehr solange abends an dem Hobel schrauben, mir fiel soeben auf, dass der Wischermotor zwar noch lose unter der Frontscheibe rumliegt, ich VOLLHORST aber den alten wieder angesteckt hatte :wall: :ugly:
    Ihr dürft jetzt alle laut lachen aber so gehts wenn man um 5.30Uhr aufsteht, arbeiten geht und bis spät dann mit solchen Problemen kämpft :pfeiff:
    :trinken: ich trink jetzt mal ein Bier und kümmere mich morgen um die Sicherheitsbatterieklemme :maul: damit will ich sagen der Wischermotor geht :anbet: :anbet: wenn man den richtigen ansteckt :top: :lol:
    I mou wech :mussweg: lou der oba an :keks: dou
  • Hallo Leute,

    sorry für die lange Unterbrechung, Gründe dafür sparen wir uns einfach :top:

    Die Hauptsache ist, es ging natürlich weiter und er läuft seit einigen tausend KM.
    Inzwischen gabs ne neue Batterie und nen Limaregler bzw ne Limarevision mit Lager und Kupferlaufring am Anker da die beiden versagten aber sonst ist außer n defektes Birnchen nichts größeres geschehen.

    Thema Wischer: Endschalter im alten Motor defekt, neuer Motor => Wischer läuft einwandrei.

    Thema Feuchtigkeit und Oxidation/ Rostbeginn und div. Elektrikspinner:

    Nachdem der Teppich komplett raus war und ich die Obergeile Aktion mit dem Sicherheitsbatteriekabel auch noch erledigt hatte (gebrauchtes fürn 30ger aus der Bucht), hab ich auch gleich mit dem Akkuschrauber und dem Bürstenaufsatz alles an Oxi beseitigt und ordentlich grundiert sowia am Folgetag versiegelt mit Wachs HAHA ROST :finger: !

    Mal ganz ehrlich, wer legt ein Kabel vom Fahrerfußraum hinterm Heizungskasten unterm Beifahrersitz durch die Rückbank zur Batterie :ugly: fast hätte ich den Heizungskasten ausbauen müssen aber mit Gummifingern und vieeeeeel Geduld gings dann irgendwie :D . Ursache für den Fehler SBK ist sicher auch der total vergammelte Airbagstecker an der SBK (Pluspol).

    Am Ende alles wieder mit den neuen gebrauchten Stromverteilern zusammengebaut, alle vergammelten Relais, Sicherungen und Module ersetzt, die Abstützung fürs Armaturenbrett vom Opelgold befreit und lackiert und noch ne witzige Entdeckung mit viel Fantasiepotential :kugel: gemacht!


    Die Teppiche der Fußräume hinten sind unten ausgeschnitten in schönen rechteckigen Formen, in welche entweder ein Illegales Konsumgut oder diverse Zahlungsmittel perfekt reinpassen würden :auslach: :trinken:
    leider war nix mehr drin :D aber da der Wagen aus der Schweiz kommt ist das schon naheliegend was da drin war :pfeiff: .

























    Ach ja da war noch der Getriebenotprogrammfehler beim Abstellen des Motors welcher nur bei Kalten Temperaturen auftritt und auch mit einem gebrauchten Wählhebelschalter nicht zu beseitigen war. Es ist ein wackler am Getriebestecker unten am Fahrzeug welchem wir uns noch widmen müssen sowie einer defekten Tankuhr, da hab ich wohl beim montieren des Kombiinstrumentes ganz zu Beginn was verbockt, also nochmal :headbang:
    Auch die Heckscheibe geht aktuell wieder nicht auf aber hier check ich mal den Taster is ja nix neues das die den Geist aufgeben.

    Den Faltenbalg an der Drosselklappe haben wir auch noch ersetzt war komplett gerissen :thumbdown: .

    Hier noch ein paar Pics von dem echt superschönen Fahrzeug wie ich finde, die Farbe ist der Hammer im Sonnenlicht und das Interieur auch mal was anderes :love: mit den Karoelementen im Leder und den farblich geteilten Interieurleisten :8):













    Wenns was neues gibt werde ich berichten :keks:
    I mou wech :mussweg: lou der oba an :keks: dou
  • E39_User schrieb:

    Respekt und Anerkennung! :top:

    Wie lange hast du für den reinen Ausbau bzw. den reinen Einbau der Innnenausstattung benötigt?
    :anbet: :danke:

    ganz exact kann ich es leider nicht sagen, da ich über mehrere Tage immer wieder abends gebastelt habe aber grundsätzlich ist der Aus- und Einbau der gesamten Ausstattung incl. Armaturenbrett, Himmel und Türverkleidungen an einem Arbeitstag (8h) locker zu schaffen.
    Wenn man das noch nie gemacht hat wirds wohl etwas länger dauern aber wenn man weiß wo, was befestigt ist, gehts eigentlich fast von selbst :kaffee:
    I mou wech :mussweg: lou der oba an :keks: dou