Entlüftungsschraube mit M10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Entlüftungsschraube mit M10

    Servus in die Runde!
    Ich könnt kotzen. :übel:
    Am Wochenende wurde ein neuer Kühlerschlauch verbaut bei meinem Dicken, da der alte leckte. Und ich dachte, endlich ist das Thema mit dem Kühlwasserverlust abgehakt, aber nein: beim entlüften brach die Etnlüftungschraube. Naja, ist ja kein Problem. Neue gekauft, wollte sie reindrehen... aber sie passt nicht! Denn der Vorbesitzer hat scheinbar einen der Billigkühler verbaut, bei denen eine Entlüftungschraube mit Grobgewinden verwendet wird. Habe dann eine andere, passende Grobgewinde Schraube mit einem ca. 15mm dicken Gummiring richtig fest gedreht, aber scheinbar hält das nicht dicht, denn ich musste jetzt alle zwei Tage (entspricht in etwa 150 km), seitdem der neue Schlauch drin ist etwa den kompletten Ausgleichsbehälter auffüllen. Ich hab ein Tropfen bei den Schläuchen der Getriebe- und der Servoölkühlung festgestellt. Aber wenn überhaupt sollte da ja Öl raustropfen, mein Mechaniker des Vertrauens vermutet das leck auch eher bei der "Selfmade-Entlüftungschraube" und läuft dort dann nur runter.
    Hat jemand heir ne Ahnung, wo ich eine passende Entlüftunsgsschraube herbekomme bzw. wie ich die aktuelle dicht bekomme? Auch eine intensivere Google Recherche brachte mir keinen Erfolg.
    Muss ende der Woche nach Venedig, hoffentlich lässt sich das Problem noch vorher lösen. :rollen: :wall:
    Vielen Dank schonmal!
  • Nach Venedig mit so einer Bastellösung? Ok, von München jetzt nicht so weit wie von Berlin, aber trotzdem... eine Panne im Ausland hat man meistens nicht gern.
    Ein gutes Gefühl hätte ich dabei auch nicht, aber mit Dichtmittel geht es vielleicht erst einmal.
    Besser wäre ein neuer Kühler. Mit der Lüfterzarge beim Aus- und Einbau bitte sehr vorsichtig sein, sonst bist du dafür ggf. mehr los als für den Kühler (zumindest beim M52TU mit separatem Ausgleichsbehälter, den du jedoch nicht zu haben scheinst).
  • Moin
    Ich hatte das selbe Problem, obwohl es eigentlich kein billig Kühler war.
    Da passt dann eine normale Schraube mit metrischem Gewinde.

    Ich habe eine Inbus Edelstahlschraube mit zylindrischem Kopf genommen, die Dichtung von der Entlüftungsschraube und eingeschraubt.
    Man darf dann natürlich nicht zu viel Kraft aufwenden, da Du sonst doch nen neuen Kühler brauchst. Das andere Gewinde ich ja noch aus Kunststoff.

    Sonst bekommst Du das wohl nicht zuverlässig Dicht.

    Gruß Acid Burn
    525iAT M54B25
  • Danke für die schnellen Antworten! :danke:
    Habe mir tatsächlich jetzt eine normale Schraube mit M10 Gewinde auf 15 MM gekürzt, mit etwas Hanfgarn umwickelt und mit dichtpaste eingeschmiert. Die zuvor reingeschraubte, ungekürzte Schraube hat die schwarze Abdeckung über dem Ausgleichsbehälter angehoben, habe deswegen die Schrauben dort auch nochmal nachgezogen. Habe etwas Papier an der Schraube festgemacht und bin jetzt damit gerade einanhalb Stunden gefahren und das Papier blieb trocken.
    Für mich gibt es aktuell leider keine andere Möglichkeit als mit dieser Bastellösung die Reise nach Venedig anzutreten.
    Wenn ich wieder da bin fliegt der alte Kühler raus und ein neuer kommt rein, bis dahin drückt mir die Daumen. Vorsichtshalber nehme ich zwei Kanister Kühlmittel mit auf den Weg. :rollen: