Kühlmitteltemperatur, Kühlerausgang -48 Grad C

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen,

    war mit dem Wagen in der Werkstatt.

    Dort hat man die Schellen noch einmal nachgezogen.

    Hat leider aber nicht viel gebracht.

    Ich muß alle zwei Tage ca. 1,5 Liter Wasser nachkippen.

    Viele Grüße

    Ingo
  • Hallo zusammen,

    bin seit einer Woche aus dem Urlaub zurück. In der Zeit war der BMW in der Werkstatt, um insbesondere den Kühlerkreislauf abzudichten.


    Leider hat sich bezüglich des Kühlwasserverbrauchs nichts verbessert, obwohl diverse Schläuche jeweils vom und zum Verdampfer bzw. Wärmetauscher erneuert worden sein sollen.

    Der Wagen braucht immer noch zwei bis drei Liter Kühlwasser auf 100 km

    Bei einem weiteren Prüftermin wurde aber keine Undichtigkeit gefunden, so dass die Vermutung im Raum steht, dass irgendwo im Motor das Kühlwasser verbraucht wird.

    Kann man diese Vermutung irgendwie bestätigen oder wiederlegen?


    Danke und viele Grüße

    Ingo
  • Hallo zusammen,

    das Thema Kühlwasserverlust geht weiter.

    Nachdem diverse Schläuche und das Gehäuse vom Temperatursenser erneuert wurde, leckt es aktuell - wenn der Wagen kalt ist - aus den Anschlüssen des Verbindungsschlauches (mit der Entlüftungsschraube) zwischen Thermostat und Kühler.

    Der Schlauch sieht aus, als wenn er durch den Druck zu stark aufgebläht wird also überdehnt wird. Vielleicht aber auch vor Alterschwäche...

    Deswegen die Frage:
    Woran erkenne ich, ob zuviel Druck im Kühlsystem ist?

    Meine mich erinnern zu können, dass ich vor einem Jahr den Deckel vom Ausgleichsbehälter im warmen Zustand noch aufdrehen konnte ohne das das Kühlwasser übergekocht ist. Vielleicht war aber auch zu wenig Wasser im System.

    Danke und viele Grüße

    Ingo
  • Hallo,

    der Kühlwasserverlust scheint behoben zu sein.

    Habe den nagelneuen Verschluss vom Ausgleichsbehälter (bezogen vom Freundlichen) gegen den gebrauchten Vorgänger ersetzt, der damals durch Zischen aufgefallen war (daher die Neuanschaffung). Seitdem habe ich keinen Kühlwasserverlust mehr.

    Viele Grüße

    Ingo
  • Hallo Richard,

    ok, hätte angenommen, dass der neue Deckel auch bei Überdruck (also über 2 bar) "dicht" hält, so dass es bei z.B. an den Anschlüssen des Verdampfers rausdrückt.

    Viele Grüße
  • Ingo_70 schrieb:

    Hallo Richard,

    ok, hätte angenommen, dass der neue Deckel auch bei Überdruck (also über 2 bar) "dicht" hält, so dass es bei z.B. an den Anschlüssen des Verdampfers rausdrückt.

    Viele Grüße
    wenn die dir den richtigen gegeben haben würde er das auch, es sei denn der Behälter ist einer aus dem Zubehör, dann kann das schonmal passieren, das die OEM Teile undicht sind.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39