BMW überhitzt, Heizung kalt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW überhitzt, Heizung kalt

    Hallo liebe E39 Gemeinde,

    ich bin mir bewusst es gibt dieses Thema schon des öfteren im Internet, allerdings weiß ich einfach nicht mehr weiter.

    Habe mir einen 96er 523 mit 220000km gekauft und auf der Rückfahrt nur Probleme gehabt.

    Bei langsamen Fahrten (Stadtverkehr) überhitzt das Fahrzeug und die Heizung im Innenraum bleibt kalt. Bei höherer Geschwindigkeit und Landstraßenverlehr war die Temperatur stets konstant bei Minimum.

    Habe bereits Wasserpumpe, Thermostat mit Gehäuse und viscokupplung getauscht. Kühler hatte ich neu befüllt und nach der entlüftungsanleitung hier im forum durchgeführt.

    Symptome sind leider gleich geblieben. Fahrzeug überhitzt weiterhin und die Heizung bleibt kalt.

    Viele meiner Bekannten sagen es wäre die ZKD.
    Der bmw raucht aber auch nicht weiß raus wie ne alte Dampflokomotive :D

    Habt ihr evtl noch eine Idee was es sein könnte.

    Liebe Grüße und Danke
  • Hier gibt es dutzende, oftmals nicht richtige, Anleitungen zum entlüften. Wie bist du denn vorgegangen?
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Wenns nicht das entlüften ist, ist das eher ein Riss im Kopf als die Kopfdichtung. Dafür muss der aber ordentlich gekocht haben.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • alle entlüftungsschrauben raus. Zündung an und Gebläse auf minimum, Heizung Auf 32 Grad.

    Aufgefüllt bist aus beiden schrauben Wasser kam. Die schrauben dann leicht zu gedreht. Deckel auch leicht drauf gedreht. Motor gestartet und auf 2000rpm gehalten. Anschließend nochmal geschaut ob was nachgeschüttet werden muss. Danach alle schrauben zu und Deckel auch. Auf Betriebstemperatur gebracht und 20 Minuten später fing er wieder an zu überhitzen.

    Überhitzt hat er schon Wasser hat gekocht und sich aus dem Deckel raus gedrückt. Einmal konnte ich das Auto nicht ausmachen und da ist mir der ausgleichsbehälter geplatzt.Diesen habe ich zwar schon getauscht aber immernoch das selbe Problem.
  • Wasser rausgedrückt? Behälter geplatzt? Hört sich für mich eher nach Überdruck an.
    Lass doch mal den (kalten) Motor laufen, Kühlerdeckel ab und dann Hand drauf pressen. Wenn sich da Überdruck bildet, musst du das merken. Dann hast nen Riss.
  • Also ich habe das mal ausprobiert bezüglich des Überdruck s. Konnte ich leider nichts feststellen. Habe dann noch versucht den zu entlüften mit einer anderen Anleitung aber auch hier wieder das gleiche nach 20 Minuten fing er wieder an heiß zu werden.

    Motor ausgemacht und die entlüftungsschraube leicht aufgedreht und da kam nur Wasserdampf ohne ende raus.
  • Nicht sauer werden - aber hast du den Keilriemen wieder draufgemacht? :D

    Kommt denn oben am Kühlwasserverschluss - wenn du ihn offen hast - seitlich innen so ein ganz leichter Strahl Wasser raus? Ansonsten so lange Wasser nachfüllen, bis einer kommt. Oder deine Wasserpumpe arbeitet nicht.
  • Ja, wenn der Motor läuft.
    Wenn du den Deckel vom Ausgleichsbehälter weg machst und von oben drauf schaust, müsste aus einem kleinen Loch in dem Ausgleichsbehälter ein Strahl Wasser rauskommen. Ständig und ohne Unterbrechung. Kann man nicht übersehen wenn er denn da ist.
  • Hmmm. Jetzt bin ich verunsichert. Aber soweit ich mich erinnern kann, muss das bei jedem Ausgleichsbehälter sein. Schau doch mal ob da irgendwo ein kleiner Schlauch weg geht bzw. schau mal in den Verschluss rein ob du da irgendwo ein kleines Loch siehst.
  • Weiß nicht in wie weit man das auf den E39 übernehmen kann, aber beim E34 von einem Kollegen kommt der Strahl erst wenn man die Drehzahl erhöht, nehme an weil die elektrische Pumpe fehlt. Möglicherweise ist die ja bei dir defekt und deshalb kommt nix. Spätestens mit erhöhter Drehzahl muss da imo was kommen, weil dann die mechanische Pumpe Druck aufbaut.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow