S62 Motor, Facelift oder vorfacelift?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • S62 Motor, Facelift oder vorfacelift?

    Ein fröhliches Moin Moin aus Norddeutschland!
    Ich bin neu hier im Forum und versuche hier etwas Hilfe zu bekommen da Google mir nicht helfen konnte...
    Und zwar habe ich für einen Umbau in meinen E28 einen S62 Motor aus dem e39 M5 über eBay gekauft, es sollte einer aus Bj.2001 sein, somit ja ein facelifter und nicht so anfällig wie ich gelesen habe...
    Nun kam der Motor bei mir an und ich musste feststellen, dass auf dem Motor überall die kleinen BMW-Logo Stempel mit einer "98" drin zu sehen sind...ich vermute nun stark, dass ich da "beschissen" wurde...
    Nun ist die Frage wie ich mir Gewissheit verschaffen kann, auf dem Block steht die Nummer 448/1(usw.)
  • Was für Nachteile habe ich jetzt? Ich habe mehrmals gelesen, dass die ersten Motoren Probleme mit hohem Ölverbrauch aufgrund der kolbenringe und mehr Probleme mit den vanos Einheiten haben, stimmt das? Was sollte ich alles vorsorglich machen vor dem Einbau um ihn standfest zu haben?
    Danke schon mal für die bisherigen Antworten :)
  • Vor allem hat sich der Block geändert. Der ist später "härter" geworden. Steht hier aber irgendwo garantiert detailliert.

    Vanos:
    -Schauen dass der Druckspeicher vorhanden ist (wurde meistens nachgerüstet)
    -Lötstellen der Vanosplatine nachschauen
    -Vanos einmal abdichten und das Rasseln versuchen zu vermindern, durch öffnen der Vanosgetriebe und abschleifen der inneren Scheiben. Ich glaub dazu gibt es eine Anleitung bei Baisan.
    -Teller und Feder auf die neue Vanosversion tauschen
    -wenn beide Vanoseinheiten gleichzeitig eingesetzt werden, dann benötigt man den elektrischen Versteller für die Vanosgetriebe (Spezialwerkzeug) beim Steuerzeiten einstellen nicht. Generell ist das einzige Spezialwerkzeug der Absteckdorn der KW. Für die NW kann man vier 8er Bohrer nehmen.

    Motor:
    ZKD
    Pleuellager
    Kette mit Schienen und Spanner
    Damit verbunden alle Dichtungen
    Ölpumpe wird von @sese gerne erwähnt
    Thermostat,wenn die Dichtung (gibt es nicht einzeln) defekt ist


    Ich habe Kolbenringe und Block nicht bearbeitet/getauscht und bin wieder irgendwo bei 1l/1000km. Das muss ich nochmal genau messen. Ich fahre aber auch 5W50, ob das für den Ölverbrauch besser oder schlechter ist, weiß ich nicht. Auf TWS werde ich jedenfalls nicht umölen.

    Einspritzdüsen sind noch die alten. Hat aber keine negativen Auswirkungen, soweit ich weiß.
    Den Auspufftempsensor musst du nicht mehr anschließen. Der ist später entfallen und wurde durch ein Modell ersetzt. Da alle M5 die gleiche Software fahren, kann man sich den schenken.

    Mehr fällt mir aktuell nicht ein... :)