Fragen zu Schaltung, Kupplung, ZMS & co.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nabend zusammen,
    ich plane aktuell exakt die gleiche Reparatur im Zuge des Kupplungswechsels.
    Ein befreundeter Schrauber sagte mir, dass er beim Ausbau der alten Buchsen schlechte Erfahrungen gemacht. Wobei es nicht explizit um dieses Getriebe ging. Nun bin ich trotzdem etwas verunsichert.
    Wie lief denn die Demontage bei dir?
    Wie hast du die Buchsen entfernt!
    Danke! :trinken:
  • Naja, Sicherungsring entfernen, Kappe abmachen und dann Feder und Buchsen rausnehmen. Das Risiko ist, dass dir da was reinfällt, abbricht oder ähnliches und dann im schlimmsten Fall das Getriebe aufgemacht werden muss. Du solltest also jemanden dabei haben, der schraubertechnisch Erfahrung hat.
  • Ich hatte irgendwelche Bolzen, geliehen von @bmwsmiley - welche das genau waren, weiß ich nicht mehr. Das ist ja schon ne Weile her alles. Ich bin mir aber fast sicher, dass du da keine speziellen BMW Bolzen brauchst, sondern einfach nur passende :)
    bmwsmiley ist aber sehr hilfsbereit und bietet professionelle Hilfe an (er hat meine Scheinwerfer heile gemacht, Werkzeug verliehen, etc.)
  • Um die Arbeit einfach und perfekt zu machen, braucht man 5 verschiedene Schlagdorne (die bei BMW Spezialwerkzeuge (SWZ) sind).
    Hier hat sich jemand die Mühe gemacht, die originalen SWZ abzumessen und CAD-Zeichnungen davon erstellt (zu finden unter DRAWING):
    webspace.ringling.edu/~dplassm…ins/shift_pins.html#step5
    __________________
    Viele Grüße
    Bruno


  • So, habe jetzt die Teile bei BMW bestellt.
    Alles was auch der User Kraftstoff geordert hat, aber ohne die Teile für Schaltgestänge und Ölflitergehäuse. Beides bereits letztes Jahr erledigt.

    Nehmerzylinder von TRW ist auch bestellt.
    Führungslager ZMS von Sachs.
    Restliche Teile alle BMW.

    Außerdem habe ich eine Dreherei gefunden die mir die Stifte dreht.
    Habe aber die Stifte zu zweien zusammengefasst.
    Siehe Anhang.e39-forum.de/index.php?attachm…9a5b7a9e86f889bb92676d98f

    Nun kann am Freitag nächster Woche losgehen. Werde Bilder machen und berichten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coltptr ()

  • Hallo in die Runde :trinken: ,

    die Reparaturen sind mit Hilfe von zwei Mechanikern erfolgreich durchgeführt worden! :happy:
    Gedauert hat alles 5 Stunden.
    Die Abgasanlage wurde nur ausgehangen.
    Die Wellendichtringe waren allesamt trocken und durften daher verbleiben.
    Auch der Nehmerzylinder wurde definitiv bereits getauscht und sah noch sehr neu aus.
    Daher habe ich nun einige Teile die ich retournieren kann und somit ein nettes Sümmchen gespart.

    Die alte Kupplungsscheibe:


    Das alte ZMS hatte 3-4Zähne Spiel und war ungleichmäßig angelaufen. Also raus damit! :top:
    Neu reingekommen ist das RepSet von LUK und die hier bereits erwähnten Kleinteile.

    Zu den Bolzen:
    Hier die fertigen Werkzeuge und die hochprofessionelle Powerpoint Zeichnung mit den Maßen:



    Dem aufmerksamen Beobachter wird auffallen, dass ich die Treibdorne zusammengefasst habe. Was fehlt ist der Treibdorn um die Buchse für den 5. Gang einzuschlagen.
    Das diese etwas weniger tief sitzt als die vom R. Gang, habe ich vor der Demontage der alten Buchse deren "Tiefgang" mit einer Schieblehre geprüft. 8mm vom oberen Rand!
    Und dann beim sanfte einschlagen zigfach gemessen, bis die neue Buchse dort saß wo sie hingehört. :schwitz:

    Hier noch ein Bild vom Einbau der drei kleinen Buchsen:




    Ergebnis:
    Kupplung nun Butterweich und sehr angenehm zu benutzen. Das Drosselventil habe ich drin gelassen, und ich finde das nun vorhandene Kupplungsgefühl sehr komfortabel!
    Ich finde das passt so zu einem 5er und es lässt sich damit sänftenartig durch die Gänge wandern. :rolleyes:

    Die Schaltung ist wie ausgewechselt, vor allem der 5.Gang geht nur rein wie geschmiert. Nun geht aber ab und an der 1. Gang im Stand etwas schwer rein. Werde die Tage entlüften und schauen ob es dann besser wird. :kratz:

    Schönes Restsonntag Zusammen!
  • Moin,

    Kraftstoff schrieb:

    Hast du den Wellendichtring der Schaltwelle auch gewechselt ? Getriebe Eingangswelle gefettet mit BMW Fett ?
    ja das wurde nun nachträglich gemacht...aber die ganze Geschichte lautet: Ich habe mir leider von den falschen Mechanikern helfen lassen. :punish:

    Nachdem auch nach einigen Kilometern und entlüften der Kupplung das Problem weiterhin bestand, habe ich mich an den Herren (angeblicher BMW Spezi) gewendet und das Problem geschildert.
    Er hat es dann auf die von mir getauschten Sperrstifte geschoben. Auf meine Antwort hin, dass das Fehlerbild ganz eindeutig eine nicht korrekt trennende Kupplung schließen lässt,
    bekam ich die Antwort, dass es an den Synchronisationsringen liegen muss. Kein Entgegenkommen, kein Angebot sich das mal anzuschauen. Klarer Fall von miesem Charakter! :bad:

    Also was tun?
    Da ich selber nicht in der Lage bin das Getriebe auszubauen habe ich mich an eine freie Werkstatt gewendet, mit der ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht hatte.
    Ich habe das Problem und den Hergang ganz ehrlich geschildert. Der gute Mann hat dann ein Probefahrt gemacht und kam auch zum Ergebnis: Kupplung trennt irgendwie nicht komplett.
    Seiner Erfahrung nach reicht es schon, wenn das Getriebe beim Einbau schief aufgesetzt wird und die Reibscheibe leicht einen abkriegt. Ich erinnerte mich daran, dass die beiden "Mechaniker", bei denen ich
    zuvor war, laut geflucht und geplackt haben bei Wiedereinbau... :heul: :/

    Er hat sich ein Herz gefasst und mir zu einem sehr fairen Festpreis angeboten ein neues Kupplungsset zu verbauen. Das habe ich dankend angenommen.
    Was soll ich sagen: Problem gelöst. Es schaltet wieder so wie soll, so gut wie ich es erhofft hatte und besser als je zuvor.

    Die Moral von der Geschichte: Keine Experimente. Sonst zahlt man hinterher doppelt und kriegt graue Harre. Fragt mich nicht warum ich zu dem Idioten gefahren bin. :crazy:

    VG
  • Ja die Kupplung zu entlüften ist echt hartnäckig :D Das geht praktisch nur wenn man Kuppelt. Ich glaub ich hab 1000 mal gekuppelt :D Hab mit dem Entlüftungsgerät entlüftet.
    Aber Luft ist keine gekommen, da hilft nur Kupplung drücken auch wenns ins Leere geht, die kommt dann gaaaaaanz langsam.

    Zum Glück muss ich mein Auto nicht in die Werkstatt bringen, und kann alles selber machen :headbang:

    Jetzt kannst zum BMW Spezi gehen, und ihm zeigen das es an der Kupplung gelegen hat.