Langzeiterfahrung Tausch Vanos-Dichtringe (Beisan)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Langzeiterfahrung Tausch Vanos-Dichtringe (Beisan)

    Hallo ,

    vor über vier Jahren und ca. 78.000 Km habe ich die Vanos-Dichtringe durch Beisan-Teile ersetzt .
    Langsam macht sich wieder Leerlaufunruhe im warmen Zustand bemerkbar .
    Das geht im ungünstigsten Fall (Auskuppeln) bis zum absterben des Motors .

    Spiele mit dem Gedanken die Vanos-Dichtringe erneut zu wechseln .
    (Beisan oder MJ)


    Wer hat Erfahrung mit der Haltbarkeit der Dichtringe ?
    Hat schon mal jemand die Dichtringe zum zweiten mal gewechselt ?
  • Live-Daten kann ich leider noch nicht liefern ,
    Laptop mit Diagnoseinterface ist verliehen .....

    Aber das was eugen sagt weckt mein Interesse :
    gibt's mehr Infos zu den 130- und 150-tsd Km Kandidaten ?


    ansonsten :
    das wär doch mal wieder eine tolle Sommer-Bastelei ..... ;)
  • vor 175.000km habe ich die Beisan-Ringe eingebaut und habe die nun erneut in Verdacht, da die typische Drehmomentschwäche wieder kommt.
    Gemischadaption ist soweit OK, Verbrauch etwas erhöht.
    inzwischen bin ich bei 358.000km, davon rd. 192.000 auf LPG

    aber

    NW Flankenadaption Einlaß -1,5
    NW Flankenadaption Auslaß +6

    ich denke da muss ich wieder ran, weil sonst läuft er ja ...

    oder kann die NWRefLage auch andere Ursachen oder Aussagen haben ?
  • Gibt nicht Beisan Standzeiten von um 70Tkm an, während die Original-Bmw Ringe nach 20-30Tkm schon schwächeln/platt sind?
    Dann würde das doch ziemlich genau passen...


    @noki66
    Ich denke nicht, dass man bei diesen Adaptionswerten alleine Rückschlüsse auf die Ringe ziehen kann.
    Meine Werte liegen trotz neuer Ringe noch bei -2,6 und +4,8...
    Vielleicht passen die Steuerzeiten nicht mehr so ganz(vielleicht durch altersbedingt zunehmendes Spiel im Kettentrieb oder Längung der Steuerkette??)
    Oder die Kolbenlager sind nun auch mal fertig und bräuchten eine Überholung.
    Wie ich mal las, sollen auch die Antirasselringe einen großen Einfluss auf das Funktionieren der Vanos haben, auch wenn da noch gar nichts hörbar rasselt.
    Kann mir das zwar auch nicht so ganz vorstellen, aber vielleicht kann schon ein kleines kippeln/flattern der Kolben für solche Abweichung in der Flankenadaption sorgen.
    Gibt die Reflage nicht nur das Verstellmaximum an?
  • Mobbel schrieb:

    (...)
    @noki66
    Ich denke nicht, dass man bei diesen Adaptionswerten alleine Rückschlüsse auf die Ringe ziehen kann.
    Meine Werte liegen trotz neuer Ringe noch bei -2,6 und +4,8...
    (...)
    Im DIS gibt's einen Vanos-Test, bei dem in Standgas die Verstellzeiten und maximalen Verstellwinkel gemessen werden. Der sollte da tatsächlich wesentlich aussagekräftiger und nicht von den Steuerzeiten beeinflusst sein.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!
  • noki66 schrieb:

    vor 175.000km habe ich die Beisan-Ringe eingebaut und habe die nun erneut in Verdacht, da die typische Drehmomentschwäche wieder kommt.
    Gemischadaption ist soweit OK, Verbrauch etwas erhöht.
    inzwischen bin ich bei 358.000km, davon rd. 192.000 auf LPG

    aber

    NW Flankenadaption Einlaß -1,5
    NW Flankenadaption Auslaß +6

    ich denke da muss ich wieder ran, weil sonst läuft er ja ...

    oder kann die NWRefLage auch andere Ursachen oder Aussagen haben ?
    Das ist primär mal ein Indikator, dass deine Steuerzeiten 6° daneben liegen.
  • winne65 schrieb:

    Ich mach mich mal schlau
    Habe mal Jörg Probst ( Inh. vanotech ) angeschrieben, der schreibt ............

    Hallo Winfried,
    Also ich überarbeite die Doppelvanos jetzt über 10Jahre und noch nie eine Beanstandung.
    Ein Stammkunde mit seinen Kumpels sind Vielfahrer, da hatte einer letzten Sommer schon 300tkm mit einer Doppelvanos von mir runter (gesamt 600tkm!!) Und hat keinerlei Probleme. Der wird jetzt 350tkm mit der Vanos haben...
    Ich habe übrigens neue Bilder + Kommentar zu den Mitbewerberprodukten auf der Produktseite. Da hat sich einiges angesammelt, was ich aus Einheiten raus geholt habe:
    vano-tech.de/doppelvanos-m52tu-m54

    Besonders übel sind die Antirasselringe... Das ist eigentlich unfassbar, was da verkauft wird...

    LG Jörg

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • @ RsRichard

    wie können sich denn die Steuerzeiten verändern ? Die Nockenwelle war ja nicht raus geswesen... Und wenn die NW z.B. ein Zahn "verstellt" wäre, würde das vom Winkel her viel mehr ausmachen und hätte auch deutliche Auswirkungen auf den Motorlauf, so er denn damit überhaupt laufen würde...
    Sollte das Verscheiß am Antreib, also z.B. eine Längung der Steuerkette sein ?

    Kann mir das nicht so recht vorstellen, wie sich die Steuerzeiten ohne mechanischen Eingriff ändern sollten..

    Ich hatte vermutet, das die NW-Adaption eine engeschränkte Funktion der VANOS ausgleichen soll.. aber wie gesagt, war nur so ein Gedanke...
  • Meine Steuerzeiten waren auch verstellt, obwohl da keiner dran war. Wurden im Zuge der Katgeschichte neu eingestellt, seitdem rennt er wieder. Er lief auch schon vor dem Vanostausch sehr mies. Da kam alles zusammmen. Achso, die beiden NWS wurden auch erneuert.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • noki66 schrieb:

    @ RsRichard

    wie können sich denn die Steuerzeiten verändern ? Die Nockenwelle war ja nicht raus geswesen... Und wenn die NW z.B. ein Zahn "verstellt" wäre, würde das vom Winkel her viel mehr ausmachen und hätte auch deutliche Auswirkungen auf den Motorlauf, so er denn damit überhaupt laufen würde...
    Sollte das Verscheiß am Antreib, also z.B. eine Längung der Steuerkette sein ?

    Kann mir das nicht so recht vorstellen, wie sich die Steuerzeiten ohne mechanischen Eingriff ändern sollten..

    Ich hatte vermutet, das die NW-Adaption eine engeschränkte Funktion der VANOS ausgleichen soll.. aber wie gesagt, war nur so ein Gedanke...
    Meine STZ hab ich damasl am 530i beim Vanos-Tausch auch kontrolliert und die waren auch um einiges daneben - das war bei ca. 150tkm. Gemerkt hat man davon noch nicht viel, aber es war eben messbar.
    Die STZ verändern sich je nach Auslegung der Bauteile auch im normalen Betrieb, z.B. durch ein Abarbeiten der Spann- und Führungsschiene(n) oder auch Längung der Kette. Mein Kettentrieb inkl. Vanos war damals jedenfalls mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch der erste.

    Und zu deinem letzten Satz: Ich wüsste nicht, dass es eine "NW-Adaption" jenseits der Vanos-Verstellung gibt. Eine defekte Vanos kann also nicht ausgeglichen werden. Je nach Steuerzeit werden die Gemischregelung und ggf. die Zündung angepasst, aber die Steuerzeiten selbst, kann nur die Vanos beeinflussen.
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!