Ankündigung Rückruf für den E39 wegen Airbags.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Du kannst Dir nur sicher sein, wenn der zur Serienausstattung mit dem Lenkrad kan oder Du ganz genau weißt, daß der Spender kein Ami war. Was allerdings die anderen Besitzer verbaut haben, bleibt trotzdem zu kontrollieren.
    MfG
    australia

    Da man nicht reperiert, sondern repariert, heißt es auch Reparatur und nicht Reperatur. Man fährt ja auch nicht in die Werkstadt sondern in die Werkstatt

    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben ! ! !
  • Rückruf für den E39 wegen Airbags

    Servus Kolleschen.

    War denn bis jetzt irgendeiner beim freundlichen und hat den Airbag gewechselt bekommen, oder stand da alles von VW noch in der Werkstatt voll, weil sie es nicht gebacken bekommen???
    Spaß beiseite, ich war im Dez. schon deshalb bei freundlichen und bis heute , 3 Mon. später keine info vom KBA, freundlichen oder Herrgott kruzifix nochmoal. Ich falle auch genau in den Zeitraum und habe das M-Sportlenkrad ab WERK drinne! ( 76 000KM) Jeden Tag A3 80KM, mit sehr vielen Möglichkeiten täglich eine Crash zu haben. Da möchte ich schon, das mein AIRBAG beim Crash anständig arbeitet.
    Mein alter 528i wurde schön von nem scheixxx A6 am Radkasten auffer A3 hi lks getroffen incl. Türe! Somit ist es nicht von der Hand zu weisen, der AIRBAG sollte funktionieren.
    Wurde bei einem von euch der SACK gewechselt?
    Grüsse
  • RE: Rückruf für den E39 wegen Airbags

    Original von EZEKIEL49
    Servus Kolleschen.

    War denn bis jetzt irgendeiner beim freundlichen und hat den Airbag gewechselt bekommen, oder stand da alles von VW noch in der Werkstatt voll, weil sie es nicht gebacken bekommen???
    Spaß beiseite, ich war im Dez. schon deshalb bei freundlichen und bis heute , 3 Mon. später keine info vom KBA, freundlichen oder Herrgott kruzifix nochmoal. Ich falle auch genau in den Zeitraum und habe das M-Sportlenkrad ab WERK drinne! ( 76 000KM) Jeden Tag A3 80KM, mit sehr vielen Möglichkeiten täglich eine Crash zu haben. Da möchte ich schon, das mein AIRBAG beim Crash anständig arbeitet.
    Mein alter 528i wurde schön von nem scheixxx A6 am Radkasten auffer A3 hi lks getroffen incl. Türe! Somit ist es nicht von der Hand zu weisen, der AIRBAG sollte funktionieren.
    Wurde bei einem von euch der SACK gewechselt?
    Grüsse


    Für dich auch noch mal ganz exakt.

    Auslieferung Deutschland, kein Takata Airbag verbaut, daher nicht durch den Rückruf betroffen.
    Hast du nen anderes Lenkrad verbaut, welches aus Asien oder den Staaten kommt ist das nicht das Problem von BMW, da diese nur Rückrufe durchführen müssen auf Werksseitig verbaute Lenkräder.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • So... die Ami-Tüten sind betroffen, da die Generatoren stärker ausgelegt sind, weil die Amis nicht angeschnallt sein müssen.
    Daher stärkere Explosion, damit der Sack schneller auf ist.
    Zusätzlich spielt die Luftfeuchte und Temperatur eine wichtige Rolle, die wir hier nicht haben.

    Daher braucht ihr euch keine Sorgen zu machen.
  • Rückrufaktion für den Fahrerairbag vom E46, E39 und E53 weitet sich aus. Wir haben schon 5 Airbags getauscht. Die SI Aktion ist wohl seit Juni am anlaufen. Kann also auch sein das demnächst E39 Fahrer angeschrieben werden. Um welche Lenkräder es jetzt genau geht, kann ich jetzt noch nicht sagen.
  • Vermutlich kann man nur über die Seriennummer des Airbags herausfinden, ob man betroffen ist.
    MfG
    australia

    Da man nicht reperiert, sondern repariert, heißt es auch Reparatur und nicht Reperatur. Man fährt ja auch nicht in die Werkstadt sondern in die Werkstatt

    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben ! ! !
  • Ohne zu wissen, dass der Airbag betroffen ist, macht da kein Händler etwas, da er die Kosten nicht wieder bekommt. Dies ist nur bei den betroffenen Modellen der Fall.
    MfG
    australia

    Da man nicht reperiert, sondern repariert, heißt es auch Reparatur und nicht Reperatur. Man fährt ja auch nicht in die Werkstadt sondern in die Werkstatt

    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben ! ! !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von australia ()

  • Original von Thunderhawk
    Rückrufaktion für den Fahrerairbag vom E46, E39 und E53 weitet sich aus. Wir haben schon 5 Airbags getauscht. Die SI Aktion ist wohl seit Juni am anlaufen. Kann also auch sein das demnächst E39 Fahrer angeschrieben werden. Um welche Lenkräder es jetzt genau geht, kann ich jetzt noch nicht sagen.


    War da ein E39 bei?
  • Da muss ich nächste Woche mal schauen. Bin erst am Donnerstag wieder in der Firma.
    Auf dem Infoschreiben von BMW stand aber auch er E39 drauf. Das hab ich selbst gesehen.
    Zuletzt ham wir einen vom E46 316ti gewechselt. War wohl das M-Lenkrad
  • Beim e39 gab es bei dem Sportlenkrad mit rundem Airbag eigentlich nur nen Airbag vom anderen Hersteller. Beim e46 war es meist ein takata Airbag.
    Ich habe ein e46er Lenkrad bei mir drin. Daher auch ein takata Lenkrad. Man müsste beim BMW nachweisen von welchem wagen das originale Lenkrad stammt.
  • Annahme ;)

    Das es keinen betrifft, würde ich so pauschal nicht behaupten, da viele das M oder Sportlenkrad nachgerüstet haben und nicht selten diese, samt Airbag nicht unbedingt aus dem E39 stammten.
    Ist aber von BMW nicht zu erkennen und erst durch die Seriennummer des Airbags zu identifizieren.
    MfG
    australia

    Da man nicht reperiert, sondern repariert, heißt es auch Reparatur und nicht Reperatur. Man fährt ja auch nicht in die Werkstadt sondern in die Werkstatt

    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben ! ! !