Ankündigung Rückruf für den E39 wegen Airbags.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Touring-Fan schrieb:

    Online ist mir nichts bekannt, wird es evtl. ins Serviceheft eingeklebt bzw. eingetragen?
    Mir auch nicht. Aber einen Nachweis wird es doch geben, oder? Jetzt wo Du es sagst, ich werde Montag das Scheckheft mitnehmen.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Hatte hier jemand schon Probleme gehabt das BMW nicht zahlen wollte? Das ganze geht jetzt schon 2 wochen hin und her. Erst ging es nicht weil ich en Lenkrad nachgerustet habe und laut meine FIN wäre kein tausch notwendig, sie könnte es sonst nicht abrechnen. Dann hat der Kundenservice in München der voll hinter mir steht meinem Händler erklärt wie das dann noch funktioniert. Darauf hin hat mein Händler ein Antrag gestellt mit Bilder vom Lenkrad und Airbag. Heute dann ein Anruf bekommen das mein Fahrzeug außerhalb der Kulanz seie. Jetzt will sich der Kundenserice kümmern.

    Das ganze macht kein spaß. Wenn das so weiter geht werde ich mir wohl ein Anwalt nehmen müssen. :mad:
  • Das Thema Airbags habe ich an meinem E46 durch. Aber trotz umgerüsteten Lenkrads wurde mir der Airbag ohne solche Probleme getauscht.
    Also wenn da trotz Mitwirkung vom BMW Kundenservice wirklich noch eine Rechnung auf dich zukommen sollte, würde ich da an deiner Stelle wirklich einen Anwalt dazunehmen.
  • Wenn ich mich recht erinnere, wird nicht nur anhand der Fahrgestellnummer sondern auch anhand der Produktnummer bzw. Seriennummer des Airbags der Austausch vorgenommen... :kratz:

    Da sollte der :) besser noch einmal in das Schreiben zum Rückruf schauen, dort ist detailliert aufgelistet was und wer zu dem Rückruf passt.
    Darunter sollten auch nachgerüstete Lenkräder fallen, da hier dann die SN des Airbags einen der vermutlich defekten aufzeigen würde.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2017, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:
    Samstag, 03. Februar
    Samstag, 17. März
    Samstag, 21. April (unter Vorbehalt)
    Samstag, 09. Juni
    Samstag, 21. Juli
    Samstag, 01. September
    Samstag,13. Oktober
    Samstag, 24. November
    Samstag, 29. Dezember
  • Ich finds einfach nur ne frechheit. Ich habe bei diesem Händler meine Ausbildung gemacht, bin mit fast jedem "per du", und als "Kunde" muss ich mich jetzt darum kümmern.

    Sie warn ja noch net ma in der Lage in die TA reinzuschauen zwecks der Verrechnung, sehr sehr traurig. Noch habe ich nichts bezahlt weil ich noch kein Airbagmodul bekommen habe. Ist auch en super gefühl so zu fahren jeden tag mit dem wissen was auf mich zu kommen könnte in einem Unfall.
  • Gabbanier schrieb:

    Ich finds einfach nur ne frechheit. Ich habe bei diesem Händler meine Ausbildung gemacht, bin mit fast jedem "per du", und als "Kunde" muss ich mich jetzt darum kümmern.

    Sie warn ja noch net ma in der Lage in die TA reinzuschauen zwecks der Verrechnung, sehr sehr traurig. Noch habe ich nichts bezahlt weil ich noch kein Airbagmodul bekommen habe. Ist auch en super gefühl so zu fahren jeden tag mit dem wissen was auf mich zu kommen könnte in einem Unfall.
    Und dein altes Lenkrad hast du verkauft? Hast du dem Käufer bescheid gegeben dass der verbaute Airbag Mist ist? Der weiß wahrscheinlich nicht was bei einem Unfall auf ihn zukommt.
  • Ich zitiere mich mal selbst..

    quentin_fotograf schrieb:

    Meiner (Bj. 09/02) soll angeblich nicht betroffen sein. Wundert mich, da er ab Werk das S710 M Lederlenkrad verbaut hat. Ist auch noch drinne und steht in der Ausstattungsliste.
    München hat mir dennoch geschrieben:

    ...
    vielen Dank für Ihre E-Mail vom 02. März 2017.
    Wir verstehen gut, dass Sie die Technische Aktion zum Fahrerairbag beunruhigt, und informieren Sie heute gern über den aktuellen Stand.
    Ihr BMW 540i Touring mit der Fahrzeug-Identifikationsnummer WBA***********779
    ist von dieser Technischen Aktion nicht betroffen.
    Bei weiteren Fragen sind wir gern auch telefonisch unter unserer Servicenummer für Sie da.
    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnten, und sind bei weiteren Fragen gern für Sie da.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre BMW Kundenbetreuung
    --
    BMW
    BMW Kundenbetreuung
    80788 München

    Wie können denn bei Fahrzeugen aus dem gleichen Produktionszeitraum (hier im Forum wurden ja auch schon welche aus 2002 getauscht?!) und mit dem gleichen Lenkrad trotzdem nur Einzelne betroffen sein, das verstehe ich nicht. Da müssen die ja zeitgleich verschiedene Airbageinheiten in die gleichen M Lenker verbaut haben :kratz: oder zumindest im Monat September. Werd in München wohl nochmal anrufen.

    und nun bekomme ich Post von der Zulassungsstelle die mir sagt, ich müsse mein Auto bis 26.11. stilllegen lassen, falls ich bis dahin keinen Nachweis über die Behebung der festgestellten Mängel aus der denen vorliegenden Mängelanzeige vorlege. :O Bitte was, welche Mängelanzeige?? :nixweiss:

    Nur habe ich da nie eine solche Aufforderung bekommen und damals auf eigene Anfrage im März 2017 von BMW München die obige Mail erhalten.
    Also heute nochmal in München angerufen, da sei wohl etwas schief gelaufen - sie prüfen das und geben mir nochmal Rückmeldung, da mein Auto sehrwohl vom Rückruf betroffen sei.
    Termin für den Airbag-Tausch habe ich hier in der Niederlassung nun zumindest schonmal kurzfristig für Donnerstag bekommen.
    Damit sollte die Stilllegung wohl noch gerade abgewendet sein :schwitz:

    Tjaja aber ich hatte mich auch schon stark gewundert, dass mein E39 nicht betroffen sein soll.
    Wir werden sehen ob denn auch tatsächlich getauscht wird.
    1x Touring - immer Touring
  • Mich haben die erst mal abgewimmelt. Da ich es ja nachgerüstet habe, müsse der Airbag nicht getauscht werden. Diese Pflicht bestehe nur bei vom Werk aus verbaute Lenkräder. Manchmal könnte ich mit der Keule da rein gehen :maul: :D .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Kundenservice meldet sich jetzt auch net mehr bei mir. Werde diese Woche noch abwarten und dann ein Termim beim Anwalt machen.

    Meiner Meinung ist es eral ob nachgerüstet oder nicht. Wenn bmw 100000 fehlerhafte Teile verbaut hat, dann mössen sie auch 100000 Teile ersetzen und nicht mit irgendwelche Ausreden kommen :mad:
  • Es werden "Alle" Takata Lufttüten gewechselt
    Wenn die nicht wollen, bei der Kundenbetreuung Anrufen und wenn die nicht in die Hufe kommen nen Anwalt nen Brief schreiben lassen.
    Die "Einladung" kommt dann meist 3-4 Tage danach.
    Es werden auch nachgerüstete Airbags getauscht, da gibts aber nen Haken bei. In der Theorie muss der in ner Niederlassung verbaut sein oder von einer BMW anhängigen Werkstatt.
    Da die Anfangs aber die Lufttüten udn Airbags jedem rausgegeben haben, ist deren Dokumentation nicht Lückenlos, aus dem Grunde werden die das wohl nicht auf einen Prozess ankommen lassen.
    Würde nach den Aktuellen Diesel Skandalen wieder nen Nagel in den Sarg schlagen.
    Allerdings sind die Fristen mittlerweile abgelaufen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Mein nachgerüstetes Lenkrad wurde nach viel palaver (siehe letze Seiten) letztendlich getauscht.

    Allerdings habe ich darauf beharren müssen, dass das Lenkrad (wie auch immer) bei einem Vorbesitzer, NICHT mir, getauscht wurde. Also bei einem 17 Jahre alten Auto dies zu ergründen/nachzuweisen sich als Herausforderung darstellt.

    Da ich in dieser Hinsicht quasi rechtzeitig „geschalten“ habe, wurde letztendlich meinem Gesuch auf Kulanz nachgegeben. Laut Aussage eines Führenden Mitarbeiters aus München den ich am Telefon hatte, hätte BMW bei nachgerüsteten Lenkrädern generell keine Verpflichtung zum Tausch.

    Da Sie aber aus Kulanz (weil nachgerüstet ohne Nachweis und „Fahrzeug in dem Zustand erworben“) und da das KBA (was ich eingeschaltet hatte) gegenüber BMW drohte mein KFZ stillzulegen, habe ich letztlich einen Termin zum Tausch erhalten. :)