Verdampfer stinkt immer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von kragujevac
      Mein Reden. Erst Haufen Bref Chlorreiniger, danach mit Sterillium nachspülen.


      Jau, nach dem Bref brauchst dann auch Sterillium, damit der "Schwimmbad Dampf" verschwindet.... :D :D
      ...Ist aber wirkungsvoll!
      Nur, mit dem Bref bin ich etwas zurückhaltend, denn das greift das Alu des Verdampfers an... ist vielleicht nicht unbedingt das Mittel erster Wahl....
      Hattest Du mir nicht das Tectane empfohlen....? :kratz:
    • Original von TUNISIANO
      Ich müsste das halbe Auto dafür zerlegen, ist bisschen too much :D


      Nicht nur du, beim Passat muss da auch alles raus, aber dafür ist die Luft wieder frisch.

      Beim BMW werde ich auch mal die letztgenannten Methoden testen, aber ich glaub es wird ebenfalls auf's Auseinanderpflücken hinauslaufen, wenn er nicht bis dahin weggerostet ist. ;)
    • Original von E39OFI
      Hattest Du mir nicht das Tectane empfohlen....? :kratz:


      Ja, das habe ich, und Tectane ist immer noch mittel der Wahl, ich wollte in diesem Jahr, nachdem die letzte Tectane Behandlung fast 2J gehalten hat, was anderes ausprobieren, und da ich in der Arbeit Sterilium (sogar in der Virugard Ausführung) hatte, dachte ich mir, warum nicht. Jetzt bin ich gespannt wie lange es so hält.
    • Ich habe am Samstag mal das viel gelobte Mittel aus dem DM ausprobiert, also dieses Desinfektionsspray.
      Lüftung auf kleinster stufe, Klima aus, Mikrofilter raus und in die Öffnung je Seite ne halbe Dose gesprüht.

      Bisher hält es gut an, jedenfalls länger als diese Liqui-Moly-Bombe die man in den Beifahrerfussraum stellt.

      Ich bin gespannt wie lang nun Ruhe ist mit stinken.
    • Naja, die LiquiMoly Bombe ist ja auch nicht unbedingt für tiefgreifende Reinigung gedacht, ich sehe die eher als Lufterfrischer (die heisst ja auch LiquiMoly KlimaFresh :)).

      Da sind Tectane/Brefchlor/Sterillium/DM Desinfektionsspray schon etwas deutlicher in der Wirkung.
    • ...stimmt! Ohne "Direct Impact" geht's nicht! Da muß man direkt am Ort des Geschehens angreifen....
      Ich hatte mir für meine erste Behandlung an meinem Auto aus einem alten Kanister eine flache Wanne geschnitten und unter die Abläufe gestellt....
      Das was da heraus lief, ist mit Worten kaum zu beschreiben....;)
      Eine grünlich violette pampige Masse/Suppe.... sah echt Abenteuerlich aus! :crazy:
    • Original von kragujevac
      So in etwa........?

      :D

      Obwohl das eher in Richtung "braun" tendiert.


      Stellenweise so in etwa...! :top: Den Farbton trifft's nicht ganz, wie Du schon angemerkt hast, aber die Flocken kommen hin...! :D
      War aber auch nicht soviel.
      Ich hatte das Auto zum Zeitpunkt der Aktion erst 3 Monate! ...das nur als Anmekung, nicht das hier jemand meint ich bin so 'ne S.. und merk' das nicht! :D :lol:
    • Von oben bei den Schnorcheln kommt man nach Demontage gut und weit genug mit einem alkoholfeuchten Lappen rein. Wichtig wird's am Verdampfer über das Igelloch... da wirst Du dann den größten Effekt erzielen.
      Das ganze Plastikgeschmaddel vom Microfilter und die Ansaugschnorchel bekommst am besten nach dem ausbauen sauber ...da ist eh nie mehr wie feiner Staub drin...außer im Microfilterkasten, da wird's schon Staubiger. Gute Gelegenheit um nach den Wasserabläufen unter den Microfilterkästen zu sehen!
    • Ich werde für die nächste Desinfektion das da verwenden als 2% Lösung. Das wird im OP und auf Station für Flächendesinfektion verwendet und riecht (als 2% Lösung) so gut wie überhaupt nicht. Aber wehe man hällt die Nase überm Kanister wenn es Konzentrat ist...... :crazy: .
      Ich stelle gerade fest das sich bei mir berufsbedingt viele Möglichkeiten ergeben verschiedene Arten von E39 Klimadesinfektion auszutesten.(denn Desderman und Thermosept SKS habe ich auch :D )
    • Original von kragujevac
      Ich werde für die nächste Desinfektion das da verwenden als 2% Lösung. Das wird im OP und auf Station für Flächendesinfektion verwendet und riecht (als 2% Lösung) so gut wie überhaupt nicht. Aber wehe man hällt die Nase überm Kanister wenn es Konzentrat ist...... :crazy: .
      Ich stelle gerade fest das sich bei mir berufsbedingt viele Möglichkeiten ergeben verschiedene Arten von E39 Klimadesinfektion auszutesten.(denn Desderman und Thermosept SKS habe ich auch :D )


      Ui, Danke für den Tip und Hinweis!:danke:
      Allerdings wird's für mich als Privatperson schwierig da dran zu kommen... na ja, muß ich mal improvisieren.... ;) Irgendwie komme ich da schon dran.
      Viel Erfolg und bitte berichten, Boris!
      Gruß
    • Nun,Sterillium und Desderman sind, soweit mir bekannt ist, in der Apotheke erhältlich, aber zum Preis von ca 4-5€ pro 0,5L, und somit nicht gerade ein Sonderangebot. Es ist immer wieder erstaunlich was für preisliche Differenzen zw. Grosshandel und Einzelhandel zu sehen sind.
      Allerdings, Incidin,Thermosept, Biguanid und ähnliche Knaller sind in der Tat im Einzelhandel eher schwer erhältlich, sind ja auch nicht für Heimgebrauch gedacht, und ziemlich ätzende Stoffe so als Konzentrate.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kragujevac ()

    • Original von TUNISIANO
      ich habe einen neuen Plan, erstmal mit dem Liqui Moly Reiniger, reinbutschern, danach 2 Dosen Tectane vom IGEL und 2 von Oben


      Zu viel au einmal kann schnell das Material schädigen, da wäre ich vorsichtig!

      Ein kleines Problem dabei ist, wenn Reste der Reinigungslösung auf den Verdampferlamellen zurückbleiben.... Da sammelt sich dann neues Kondensat und das Biotop geht von vorne los... Beste Erfahrungen habe ich damit gemacht, abschließend nach der Reinigung nochmal mit einer 50:50 Lösung Isoprophyl Alkohol und Desti. Wasser zu spülen. So ca. einen Liter von der Alk.Lösung mit der Gartenspritze über das Igel Loch auf den Verdampfer und es hält deutlich länger vor ( so in etwa bis zur nächsten Klimaanlagensaison)...bis es wieder kommt.

      das ist doch mal ein guter Hinweis :top:

      Ich selber habe bei ca 3Grad zum Saisonbeginn eine Dose Tectane über den Motorraum benutzt, leider ohne Erfolg. :heul:

      Ich werde es noch mal über die Igelöffnung probieren da es ja offensichtlich die beste Lösung zu sein scheint!

      Diese wurde übrigens sehr gut hier beschrieben!

      Original von VincentVega
      So, nachdem endlich mal Sommer wird (zumindest in der Nordhälfte Deutschlands), hab ich meine Klimaanlage desinfiziert.
      [size=1]Gespoilert sind nur "unwichtige" Bilder, damit das Ganze etwas übersichtlicher bleibt[/size]

      Zu erst habe ich den Verdampfer direkt gereinigt. Verwendet wurde dazu LiquiMoly Klima-Anlagen-Reiniger (ca. 10€, 1L):


      In der Kanne ist 1 Liter, den soll man auch pro Klimaanlage verwenden (Aussage LiquiMoly). Gibts außerdem auch noch in ner 250ml Sprühflasche und als 5l-Kanister.

      Versprüht hab ich den mit ner Gloria aus dem Gartenbedarf:


      Als Zugang zum Verdampfer habe ich die Igelöffnung im Beifahrerfußraum gewählt, da ich keine Lust hatte, nen Loch zu bohren.
      Als erstes wird also die Steckverkleidung unter dem Handschuhfach entfernt und die kleine Seitenverkleidung im Fußraum (geschraubt mit 1 Schraube und dann nach hinten - entgegen der Fahrtrichtung - abziehen).
      Das sollte dann so aussehen und man hat freien Zugang zum Igel (der Pfeil zeigt etwa auf die Position des Igels).


      Hier noch einmal die direkte Draufsicht auf den Igel:


      Vom Igel nimmt man jetzt den Stecker [Nr.2] ab (rechts und links zusammendrücken und abziehen) und zieht in heraus (unten die Klemme runter drücken).
      Durch die Öffnung [Nr.1] kann man schon das Lüfterrad des Gebläse [Nr.3] sehen.
      Der Verdampfer [Nr.4] ist hinter der Kunststoffverschalung [gestrichelter Pfeil] und nur durch einen Spiegel zu sehen. Dahin muss der Reiniger.


      Bevor jetzt aber munter drauf los gesprüht wird, empfehle ich, den Fußraum vor möglicherweise vorbeispritzendem oder auslaufendem Reiniger zu schützen.
      Spoiler anzeigen

      [size=1]Klicken für Originalgröße[/size]


      Zum Verteilen des Reiniger kommt die Sprühlanze durch das Igelloch, die Düse zeigt Richtung Verdampfer.
      Davon hab ich jetzt kein Bild - der Fußraum ist so schon eng genug und irgendwann gehen mir auch die Hände aus :D
      Es ist aber zu empfehlen, die Lanze rein und raus zu bewegen und dabei den Sprühnebel mal nach oben und unten zu schwenken. So verteilt sich der Reiniger schön auf dem Verdampfer.

      Durch die Igelöffnung werden ca. 800ml von dem Reiniger versprüht, der Rest wird durch die Lufteinlässe im Motorraum verteilt.
      Der Pfeil zeigt auf dem Bild in Richtung des Lüfterrades, das kann man ganz gut sehen, wenn der Kanal ausgebaut ist.

      [size=1]Klicken für Originalgröße[/size]

      Der Ausbau des Lüftungskanals ist nicht unbedingt nötig, man kommt mit der Lanze auch durch den Kanal. Ich hab es jetzt zur Veranschaulichung trotzdem gemacht.


      Nachdem der ganze Reiniger so in der Lüftung verteilt ist, wird 15-20 Minuten gewartet, in der Zeit kann der Reiniger einwirken.
      Anschließend Klima aus, auf Umluft, Lüftung auf volle Temperatur und volle Geschwindigkeit. Damit wird dann 20 Minuten lang der Verdampfer getrocknet (Motor laufen lassen, sonst bleibt die Luft nicht heiß!)
      Zu guter Letzt noch einmal kurz durchlüften, der Reiniger ist aber recht geruchsneutral.

      Damit wäre dann der Verdampfer und die Ansaugkanäle sauber.





      Ich selber hab dann aber nochmal zur Reinigung der inneren Lüftugskanäle und um allerletzte Bakterien auch noch zu killen, noch son Sprühzeug in den Fußraum gestellt.
      Gerochen hab ich zwar nach der LiquiMoly-Aktion schon nix mehr außer meinen eigenen Schweiß (nicht grad klug, sich in das 32°C-heiße Auto zu sezten :D ), aber ich wollt auf Nummer Sicher gehen, dass nix mehr drin ist.

      Verwendet hab ich dafür Caramba Perfekt Klima (6€, 100ml):


      Das Zeug wird einfach in den Beifahrerfußraum gestellt.
      Spoiler anzeigen

      [size=1]Klicken für Originalgröße[/size]


      Dann wird die Klima an [Nr.3] und schön kalt [Nr.1] gestellt, Lüftung auf Umluft [Nr.4] und mittlere Stärke [Nr.2]:


      Dann alle Fenster zu, Dose runter drücken, Tür schließen und 10 Minuten warten (und bitte beim Dose aktivieren nicht ins eigene Gesicht sprühen ;) )


      Die Dose ist nach ca. 5 Minuten fertig, das Aerosol soll aber insgesamt ca. 10 Minuten im Auto bleiben.

      Nach dem Zeug aber GRÜNDLICH lüften!!! Alle Türen auf (und beim Touring Kofferraum) und die Lüftung noch ca. 5-10 Minuten weiter laufen lassen!


      Damit wäre dann die umfassende Reinigung der Klimaanlage beendet. Die Pollenfilter sollte man natürlich am Besten gleich mit tauschen, auch da können sich die Milben und Pilze einnisten.
      Und was bringt ne saubere Klima, wenn die Luft am Filter schon dreckig wird ;)


      [size=4]Die Anwendungsdetails können je nach verwendeten Reinigern variieren! Ich habe mein Vorgehen hier am Beispiel der von mir verwendeten Reiniger beschrieben!
      Vor Verwendung immer die Anwendungs- und Sicherheitshinweise der verwendeten Materialen lesen!
      [/size]









      Ich hoffe, ich hab mit der Anleitung eventuell dem einen oder anderen geholfen. Ins Wiki schmeiß ich die warscheinlich auch nochmal, da kann jeder nochmal nachlesen und die Bilder bleiben erhalten.


      Anleitung im Wiki als PDF
    • Heute habe ich es genau nach Vincent Vega`s Anleitung gemacht was auch sofort hin gehauen hat.
      Dafür Danke für die gute Anleitung :trinken:

      In meinem Fall bin ich mit dem Tectane Reiniger rein gegangen, musste es allerdings wegen der Ausdehnung Etappenweise machen, hat so ca . 15min. gedauert würde ich mal schätzen bis die Dose leer war.



      Währenddessen kann man wunderbar beobachten wie es unter dem Wagen immer nasser wird da sich der Schaum durch den Kondensat Ablauf verflüssigt und entweicht!

      Hier zu sehen , Bild entstand ca. 10min. nach dem anfangen mit dem ein sprühen also noch mitten drin!


      Nach ca 15min warten bin ich her gegangen und habe mir eine ca. 50/50 Mischung mit Isopropanol und Wasser Mischung gemacht und diese noch zusätzlich in den Verdampfer gesprüht.
      Dazu habe ich eine ganz normale bereits vorhandene Gartenspritze genommen und habe statt der Düse den Schlauch der Tectaneflasche dort drauf gesetzt.

      Und wieder mit dem Schlauch durch die Igelöffnung rein das Zeug.



      Umgebaute Gartenspritze


      Nach wieder anbringen der beiden Blenden und des Igels sah es dann so unter dem Wagen aus :D


      Alles in allem nichts für Rücken kranke Menschen da es doch sehr unbequem im Fußraum zugeht :D

      Evtl. hilt es dem einen oder anderen noch bei seiner Aufgabe :trinken:
    • Wie man dem Klimaverdampfer das Stinken abgwöhnt

      Hallo,

      wenn ein Verdampfer nicht stinken soll, dürfen sich keine Bakterien und Plize darauf ansiedeln.

      Das funktioniert nur dann, wenn der Verdampfer trocken ist, wenn die Klimaanlage aus ist und das Fahrzeug steht.

      Denn ist die Klimaanlage in Betrieb, dann führt das ständig entstehende Kondenswasser dazu, dass stinkende Stoffe abfliesen.

      Man sollte also zusehen, dass man 5-10 Minuten vor dem Fahrtende die Klimaanlage ausschaltet und die Lüftung den Verdampfer trocken blasen kann. Wenn man Kurzstrecken fährt, muss man die Klimaanlage auslassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mr5 ()

    • Das stimmt.

      Das funktioniert natürlich am besten mit einem sauberen Klimaverdampfer.

      Ich habe das jetzt seit 1 Jahr so gemacht und meiner stinkt nur noch 5 Minuten nachdem ich die Klimaanlage ausgeschaltet habe, also bis er trocken ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr5 ()

    • Bahnbrechende neue Erkenntnis.... :rollen:
      Im übrigen gibt's dazu schon einen Fred, der sich sowohl mit dieser "Erkenntnis" als auch mit der Abhilfe intensiv befasst...
      Bitte hier lang...:e39-forum.de/thread.php?threadid=111227&sid=

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E39OFI ()