Zulässige maximale Radtraglast für OEM BMW Felgen bei BMW bekommen, wie es geht hier beschrieben!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zulässige maximale Radtraglast für OEM BMW Felgen bei BMW bekommen, wie es geht hier beschrieben!

      Zulässige maximale Radtraglast!

      Die Zulässige maximale Radtraglast wird vielfach auch Tragfähigkeitsgutachten genannt, ist aber das gleiche!
      Diese wird zum Eintragen benötigt damit der TÜV Mensch auch weiß das die Felgen den Wagen auch tragen können!
      Die Freigabe bekommt man bei BMW und nur unter kundenbetreuung@bmw.de
      Die Händler halten sich da meistens raus!
      Hier mal die Angaben welche benötigt werden bzw. welche in der Anfrage enthalten sein müssen.
      - Euer Name kpl.
      - Eure Anschrift kpl.
      - Daten zu Deinem Wagen also E39, Limo/Touring, Bj. des Wagens, Motor und [-]am besten [/-]auch die Fahrgestellnummer!
      - Genaue Daten der Felge also Bezeichnung, Größen und welche Bereifung Du drauf haben möchtest.
      - Teilenummer der Felgen von BMW!
      Kann man sich selber raus suchen im Online ETK!
      - Zweizeiler mit Deinem Anliegen
      Beispiel:

      Bitte übersenden Sie mir die Zulässige maximale Radtraglast für unten stehende Felgen.
      Diese wird zu Eintragungszwecken an meinem BMW E39 benötigt!

      Teilenummer der Vorderachsfelgen: ***********
      Teilenummer der Hinterachsfelgen: ***********

      Maße der Vorderachsfelgen: Zb. 8J x 18 ET 20mm
      Maße der Hinterachsfelgen : Zb. 9 1/2J x 18 ET 22mm

      Die Fahrgestellnummer meines E39 lautet: *******

      - Bauform also Limo oder Touring Zb. Touring
      - Motorisierung zb. 530i


      Ohne Fahrgestellnummer von dem Wagen wo der Radsatz drauf verbaut werden soll bekommt man keine Freigabe!
      Ohne Ersatzteilnummer der Felgen bekommt man keine Freigabe! WICHTIG! Es müssen für die VA und der HA die passenden angegeben werden!

      Die maximal Zulässige Radtraglast kommt dann nach ein paar Tagen mit der Post nach Hause!
      Es sollte also Zeitig gemacht werden und nicht zwei Tage vor dem Eintragungstermin!




      Hier der Text zum raus kopieren!
      Eure Daten müsst Ihr natürlich noch selber eintragen, diese sind in eurem Personalausweis und bzw. oder im Fahrzeugschein vermerkt!


      Bitte übersenden Sie mir die Zulässige maximale Radtraglast für unten stehende Felgen.
      Diese wird zu Eintragungszwecken an meinem BMW E39 benötigt!

      Teilenummer der Vorderachsfelgen:
      Teilenummer der Hinterachsfelgen:

      Maße der Vorderachsfelgen:
      Maße der Hinterachsfelgen :

      Die Fahrgestellnummer meines E39 lautet:

      - Bauform:
      - Motorisierung:



      Wenn Ihr alles richtig gemacht habt sollte nach ca 1 bis 2 Wochen der Brief bei euch zu Hause im Briefkasten liegen!
      Fehlen noch irgendwelche Daten so werden diese von BMW per Mail hinterfragt!
      Markus


      Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
    • Kurze Info für alle Bewohner aus der Schweiz:

      Ich habe mein Dokument bei der Niederlassung Dielsdorf Zürich beantragt (mit der Vorlage, die unser Touring-Fan verfasst hat, danke hierfür!) weil mir gesagt wurde, dass man es auch in der Schweiz "schneller" erhalten kann.., folgendes kam raus:










      Die BMW Vertretung SCHWEIZ verlangte 216 CHF (ca 195€) für das Dokument.

      Also habe ich der kundenbetreuung@bmw.de geschrieben und das Dokument erhalten was ich brauche, nach 3 Tagen war es in meinem Briefkasten!

      Lasst euch nicht veräppeln meine schwiizer!

      :thumbsup:
      BMW E39 525i Limousine 2001
      +++++++++++++++++++++++
      BMW E39 528i Limousine 2000
    • Damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können, bitten wir Sie, uns folgende Informationen zuzusenden:
      - Fahrzeug-Identifikationsnummer (Fahrgestellnummer) Ihres BMW, die Sie Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Ihrem Fahrzeugschein entnehmen können
      - Nachweis unter Angabe der Teilenummer der Einzelfelge (Ersatzteilnummer), dass es sich um originale BMW Felgen handelt (z.B. Kopie der BMW Rechnung oder Bestätigung eines BMW Service Partner. Oder durch direkte Anfrage vom BMW Service Partner)
      Sobald uns alle relevanten Informationen und Unterlagen vorliegen, setzen wir die Bearbeitung Ihres Anliegens umgehend fort.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihre BMW Kundenbetreuung

      Scheinbar ist mittlerweile ein Nachweis über Originalität nötig :ugly:
      Ich habe mal angefragt, wie genau die sich das vorstellen. Im Zweifel schlage ich mit der Antwortsmail in der NL hier auf, mal sehen, was der Servicemitarbeiter dazu sagt.
      (VIN war übrigens in der Anfrage schon angegeben, genau wie die Teilenummer der Felge...)
    • lass dich nicht abwimmeln Jens, die haben wieder nicht nachgedacht.
      Die können ihre eigenen Felgen nicht mal als echt identifizieren in der NL.
      Habe ich vor 14 Tagen erlebt mit ner V 152.
      War angeblich ne Kopie aus italien, die es gar nicht gibt. Kundenbetreuung das Geschrieben und die Freigabe war sofort per E-Mail da.

      Laut denen ist meine die ich fahre ne OEM M Kreuzspeiche 163 :lol:
      Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

      Carly taugt immer noch nichts am E39
    • Also eins kann man der NL hier in München nicht nachsagen, und das ist Unfähigkeit oder Willenlosigkeit. Dass da aber nen Teile- oder Service-Fuzzi keine Lust hat, zu sagen "Ja, die sind echt", das kann ich nachvollziehen. Weil wenn es 1zu1 Nachgüsse sind, sieht niemand da einen Unterschied. Der, der sich die Felgen angeschaut hat, meinte nur: Joa, sieht echt aus, aber was ausstellen kann ich dafür nicht.
      Mir geht eher die Kundenbetreuung auf den Zeiger, da im Traglastgutachen ja nicht steht "Die Felgen des Herrn XY sind Original und haben eine Traglast XY" sondern (zumindest war das beim letzten Mal so) "Die BMW-Felge mit der Teilenummer XY hat die Traglast AB und ist damit bei den angegebenen Achslasten auf dem genannten Fahrzeug ausreichend." Selbst das Thema Freigängigkeit und Passgenauigkeit wird ja in der Bescheinigung mit Verweis auf TÜVer ausgeschlossen.
      Vor allem da es im Juli ja scheinbar noch problemlos geklappt hat...
    • Geschmiedete Nachbaufelgen kenne ich persönlich nicht, bedeutet allerdings im Umkehrschluss das es sie doch geben könnte, also könnte der Gewichtsnachweis helfen.
      Nachbauten sind fast immer schwerer.

      Ob sich BMW darauf einlässt lasse ich mal im Raum stehen.

      Für die m5 65er sollte ich die Freigabe noch haben, müsste ich allerdings raus suchen bei Interesse.
      Allerdings halt schon ein paar Jahre alt!
      Markus


      Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
    • Ich lese das hier sehr interessiert mit, nur frage ich mich, wofür dieser Zinnober gut sein soll.

      Ich habe mir von der NL die Seite aus dem Räderkatalog mit T/N und Traglast ausdrucken lassen, bin damit zur DEKRA, der hat die T/N mit der auf der Felge und die Traglast mit den Achslasten im Schein/Typschild verglichen und das ganze nach noch ein paar Einfeder usw. Tests für 43,- € abgenickt.

      So what ?
      Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
    • VincentVega schrieb:


      Es geht um meine Styling 237.
      Abgesehen davon, dass die Dinger wirklich nicht schön sind für den E39 (kein bisschen Tiefbett), sind das ET30, also 10 mm zuviel für den E39. Sprich selbst wenn du eine BMW Freigabe dafür bekommst, erlöscht diese, sobald du die für den korrekten Sitz notwendigen Spurplatten mit drauf baust. Und dann musst du damit eh zu TÜV/DEKRA, da kannst das auch gleich so machen, wie oben beschrieben und dir das ganze Romane schreiben mit MUC komplett schenken.
      Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
    • SpeedUp schrieb:

      aus welchem Räderkatalog kann man denn die Traglast rauslesen??
      Die, die ich bisher gefunden hab, sagen dazu nichts aus.
      Hier schaue ich immer, früher stand es auch immer im Online ETK was ich jetzt nicht gegen geprüft habe!
      felgenkatalog.auto-treff.com/?felge=2370
      Markus


      Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
    • COB schrieb:



      Ich habe mir von der NL die Seite aus dem Räderkatalog mit T/N und Traglast ausdrucken lassen, bin damit zur DEKRA, der hat die T/N mit der auf der Felge und die Traglast mit den Achslasten im Schein/Typschild verglichen und das ganze nach noch ein paar Einfeder usw. Tests für 43,- € abgenickt.
      um welche Felgen konkret ging es da?
      1x Touring - immer Touring
    • quentin_fotograf schrieb:

      um welche Felgen konkret ging es da?
      Parallelspeiche vom E38... den Räder-/Umrüstkatalog wirst du auch im Internetz nicht finden... das sind BMW-interne Unterlagen... deswegen geht man ja zu einer NL, zu einem Teiledienstmann, den man kennt und schwupps... kommt das aus dem Drucker... ;)
      Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
    • Der E39 war/ist mein Daily Driver... da hatte ich nie größer als 17" drauf... z Zt rollt der gar noch auf 15" WR... aber es gibt ja zum Glück noch andere Baureihen, auf denen die Felgen des E38 passen...

      43,- € war der Preis, den mir der Kollege von der DEKRA genannt hat, den habe ich bezahlt und nicht hinterfragt...
      Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)