Mein Lifestyle - Tourer /---/ jetzt mit M54B30

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wischer sind heute angekommen, also top Lieferzeit :top:

      Die Wischer selber sind leider nicht wirklich top :bad: Die Kunststoffkappen an den Enden sind so dick, dass auf der Fahrerseite der Wischerarm auf dem Blattende aufliegt.
      Es musste also der Wischer am Ende bearbeitet werden und die untere Kunststoffabdeckung am Arm (kurz vorm Gelenk) entfernt werden, damit der Wischer überhaupt ordentlich auf liegt.
      Außerdem ist der Wischer auf der Beifahrerseite ca. 2cm kürzer als die originalen Wischer.

      Nach den Anpassungen wischt er im Stand aber gut, wie gut es bei Fahrt wird, werd ich gleich ausprobieren.
    • Die Wischer bleiben nicht lange :motz:
      Bis 120 absolut top. Ab 140 nicht mehr zu gebrauchen :wall:
      Es bleibt direkt im Fahrersichtfeld ein ca. 15x30cm großes Feld komplett ungewischt. Das geht garnicht :bad:

      Zum Thema Anpassung:
      Ohne die Anpassung haben die bei mir im Stand schon gewischt wie jetzt noch ab 140 km/h. Wären also komplett unbrauchbar gewesen.
      So sehen die Enden original aus:


      Und so das bearbeitete Ende auf der Fahrerseite:


      Wie man sieht wurde die Endabdeckung deutlich abgeflacht und abgerundet.



      Ich werde die Wischer jetzt nen paar Tage drin lassen und gucken, wie es weiter geht. Entweder werd ich direkt auf E60 umsteigen oder vorher nochmal die Variante von Marc ausprobieren.

      Diese Wischer empfehle ich definitiv keinem, der damit außerhalb der Stadt fahren will :bad:
    • Original von TUNISIANO
      Solange man nichtmehr als 140 Fährt sind die Top, wischen alles sauber,


      Oder immer rückwärts - dann halten die auch länger :lol:
      MfG
      australia

      Da man nicht reperiert, sondern repariert, heißt es auch Reparatur und nicht Reperatur. Man fährt ja auch nicht in die Werkstadt sondern in die Werkstatt

      "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben ! ! !
    • Klimadesinfektion - Verdampfer gereinigt und Aerosol verwendet

      So, nachdem endlich mal Sommer wird (zumindest in der Nordhälfte Deutschlands), hab ich meine Klimaanlage desinfiziert.
      [size=1]Gespoilert sind nur "unwichtige" Bilder, damit das Ganze etwas übersichtlicher bleibt[/size]

      Zu erst habe ich den Verdampfer direkt gereinigt. Verwendet wurde dazu LiquiMoly Klima-Anlagen-Reiniger (ca. 10€, 1L):


      In der Kanne ist 1 Liter, den soll man auch pro Klimaanlage verwenden (Aussage LiquiMoly). Gibts außerdem auch noch in ner 250ml Sprühflasche und als 5l-Kanister.

      Versprüht hab ich den mit ner Gloria aus dem Gartenbedarf:


      Als Zugang zum Verdampfer habe ich die Igelöffnung im Beifahrerfußraum gewählt, da ich keine Lust hatte, nen Loch zu bohren.
      Als erstes wird also die Steckverkleidung unter dem Handschuhfach entfernt und die kleine Seitenverkleidung im Fußraum (geschraubt mit 1 Schraube und dann nach hinten - entgegen der Fahrtrichtung - abziehen).
      Das sollte dann so aussehen und man hat freien Zugang zum Igel (der Pfeil zeigt etwa auf die Position des Igels).


      Hier noch einmal die direkte Draufsicht auf den Igel:


      Vom Igel nimmt man jetzt den Stecker [Nr.2] ab (rechts und links zusammendrücken und abziehen) und zieht in heraus (unten die Klemme runter drücken).
      Durch die Öffnung [Nr.1] kann man schon das Lüfterrad des Gebläse [Nr.3] sehen.
      Der Verdampfer [Nr.4] ist hinter der Kunststoffverschalung [gestrichelter Pfeil] und nur durch einen Spiegel zu sehen. Dahin muss der Reiniger.


      Bevor jetzt aber munter drauf los gesprüht wird, empfehle ich, den Fußraum vor möglicherweise vorbeispritzendem oder auslaufendem Reiniger zu schützen.


      Zum Verteilen des Reiniger kommt die Sprühlanze durch das Igelloch, die Düse zeigt Richtung Verdampfer.
      Davon hab ich jetzt kein Bild - der Fußraum ist so schon eng genug und irgendwann gehen mir auch die Hände aus :D
      Es ist aber zu empfehlen, die Lanze rein und raus zu bewegen und dabei den Sprühnebel mal nach oben und unten zu schwenken. So verteilt sich der Reiniger schön auf dem Verdampfer.

      Durch die Igelöffnung werden ca. 800ml von dem Reiniger versprüht, der Rest wird durch die Lufteinlässe im Motorraum verteilt.
      Der Pfeil zeigt auf dem Bild in Richtung des Lüfterrades, das kann man ganz gut sehen, wenn der Kanal ausgebaut ist.


      Der Ausbau des Lüftungskanals ist nicht unbedingt nötig, man kommt mit der Lanze auch durch den Kanal. Ich hab es jetzt zur Veranschaulichung trotzdem gemacht.


      Nachdem der ganze Reiniger so in der Lüftung verteilt ist, wird 15-20 Minuten gewartet, in der Zeit kann der Reiniger einwirken.
      Anschließend Klima aus, auf Umluft, Lüftung auf volle Temperatur und volle Geschwindigkeit. Damit wird dann 20 Minuten lang der Verdampfer getrocknet (Motor laufen lassen, sonst bleibt die Luft nicht heiß!)
      Zu guter Letzt noch einmal kurz durchlüften, der Reiniger ist aber recht geruchsneutral.

      Damit wäre dann der Verdampfer und die Ansaugkanäle sauber.





      Ich selber hab dann aber nochmal zur Reinigung der inneren Lüftugskanäle und um allerletzte Bakterien auch noch zu killen, noch son Sprühzeug in den Fußraum gestellt.
      Gerochen hab ich zwar nach der LiquiMoly-Aktion schon nix mehr außer meinen eigenen Schweiß (nicht grad klug, sich in das 32°C-heiße Auto zu sezten :D ), aber ich wollt auf Nummer Sicher gehen, dass nix mehr drin ist.

      Verwendet hab ich dafür Caramba Perfekt Klima (6€, 100ml):


      Das Zeug wird einfach in den Beifahrerfußraum gestellt.


      Dann wird die Klima an [Nr.3] und schön kalt [Nr.1] gestellt, Lüftung auf Umluft [Nr.4] und mittlere Stärke [Nr.2]:


      Dann alle Fenster zu, Dose runter drücken, Tür schließen und 10 Minuten warten (und bitte beim Dose aktivieren nicht ins eigene Gesicht sprühen ;) )


      Die Dose ist nach ca. 5 Minuten fertig, das Aerosol soll aber insgesamt ca. 10 Minuten im Auto bleiben.

      Nach dem Zeug aber GRÜNDLICH lüften!!! Alle Türen auf (und beim Touring Kofferraum) und die Lüftung noch ca. 5-10 Minuten weiter laufen lassen!


      Damit wäre dann die umfassende Reinigung der Klimaanlage beendet. Die Pollenfilter sollte man natürlich am Besten gleich mit tauschen, auch da können sich die Milben und Pilze einnisten.
      Und was bringt ne saubere Klima, wenn die Luft am Filter schon dreckig wird ;)


      [size=4]Die Anwendungsdetails können je nach verwendeten Reinigern variieren! Ich habe mein Vorgehen hier am Beispiel der von mir verwendeten Reiniger beschrieben!
      Vor Verwendung immer die Anwendungs- und Sicherheitshinweise der verwendeten Materialen lesen!
      [/size]









      Ich hoffe, ich hab mit der Anleitung eventuell dem einen oder anderen geholfen. Ins Wiki schmeiß ich die warscheinlich auch nochmal, da kann jeder nochmal nachlesen und die Bilder bleiben erhalten.


      Anleitung im Wiki als PDF
    • @VincentVega
      Klasse gemacht, ich drucke mir das einfach aus und los geht es bei mir.
      Eine Frage: Wie kommt der durch den Reiniger gelöste Schmutz den Raus? Beim Trockenblasen im abschließendem Schritt. Oder ist dort so wenig, weil Pollenfoilter rechts und links verbaut, das es eigentlich gar nicht viel Dreck ist?

      LG luftgekühlt.

      Viel Arbeit hast Du Dir gemacht! Spitze
    • Original von luftgekühlt
      @VincentVega
      Klasse gemacht, ich drucke mir das einfach aus und los geht es bei mir.
      Eine Frage: Wie kommt der durch den Reiniger gelöste Schmutz den Raus? Beim Trockenblasen im abschließendem Schritt. Oder ist dort so wenig, weil Pollenfoilter rechts und links verbaut, das es eigentlich gar nicht viel Dreck ist?

      LG luftgekühlt.

      Viel Arbeit hast Du Dir gemacht! Spitze


      Die Suppe läuft unterm Auto aus den Ablassstopfen raus. Die sind extra dafür da, damit evtl. auftretendes Kondeswasser abfließen kann.
      Wenn du bis morgen Abend wartest, gibts die als PDF im Wiki :top:

      Die Lanze wird maximal ca. 15-20cm (geschätzt) raus- und reingeführt.
      Oder meinst du, wie weit nach hinten versetzt der Verdampfer sitzt?