Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von arti523: „Beim @bbbbbbbbbbbb waren die Vögel ja schon! Mein Wagen steht direkt unter dem Schlafzimmerfenster, soll sich einer mal heranwagen. e39-forum.de/index.php?attachm…0461498e65cfad5ab6ad03e2c “ Neulich stand eine Meldung in der Zeitung: idowa.de/inhalt.pi-regensburg-…6d-977f-42137d261ccd.html Also gemeldet, die entsprechende Sachbearbeiterin meinte dann, dass sie einen Kat habe, welcher so aussehen würde wie meiner (habe ein Bild eingeschickt). Als sie wenig später mit dem ganze…

  • Welches Differential für M54B25

    bbbbbbbbbbbb - - Antrieb

    Beitrag

    Zitat von michaelXXLF: „Zitat von zille6931: „Laut der oben verlinkten Tabelle gibt es beim e39 gar kein 2,65er “ Da hat er sich vertippt. Es gibt 2,64 oder 2,56. “ Tatsachlich war das kein Tippfehler - laut meinen Quellen ist das Differential vom 525 tds, welches bei mir verbaut ist, mit 2,65 untersetzt. Wahrscheinlich hat es 2,648 oder so, und man hat nur falsch gerundet. Geschraubt sind sowohl die Verbindungen Kardanwelle / Differentialeingang, als auch Differentialausgang / Antriebswellen. D…

  • ​ Einfluss Lambdasonde auf CO-Wert

    bbbbbbbbbbbb - - Antrieb

    Beitrag

    Ja, die Lambdasonden haben einen direkten Einfluss auf den CO - Wert. Denn misst eine Mist, was bei einem Defekt häufig der Fall ist, sinkt hierdurch der Lambdawert unter 1 ab (fettes Gemisch), so wird zwangsläufig mehr CO erzeugt. Allerdings kommt auch ein verschlissener Katalysator für hohe CO - Werte in Frage - genau weiß man es nur nach einer Messung. Wenn Lambda zwischen 0,97 und 1,03, CO über 0,5 % bei heißem Kat, dann ist der wahrscheinlich defekt. Ein intakter Katalysator erzeugt bei der…

  • Welches Differential für M54B25

    bbbbbbbbbbbb - - Antrieb

    Beitrag

    Der 525i E39 mit Handschaltung ist ab Werk deutlich "überdrehend" ausgelegt, wie jeder E39 (540i und alle Versionen mit Automatikgetriebe ausgenommen). Bedeutet: Im Bereich der Höchstgeschwindigkeit wird die Nenndrehzahl überschritten, was gleichzeitig bedeutet, dass man mit einer etwas längeren Auslegung sogar ein wenig Höchstgeschwindigkeit gewinnen kann. Um die ging es mir jedoch nicht, sondern um eine Absenkung der Drehzahl, ohne teuer auf 6 Gänge umbauen zu müssen. Deswegen habe ich das 2,6…

  • Gibt allerdings auch Fahrtzeuge ohne Tempomat, aber mit KUpplungsschalter. Die Firmenschlurren (Fiat Panda 1,2, Bj. 2011) wären ein Beispiel.

  • Meiner ist von 1997. Könnte es sein, dass es etwas damit zu tun hat, ob man E-Gas hat, oder nen Gaszug?

  • Kupplungsschalter defekt - welche Symptome?

    bbbbbbbbbbbb - - Antrieb

    Beitrag

    Kann es sein, dass nicht jeder E39 einen Kupplungsschalter hat? Weil ich habe neulich die Verkleidung unten innen herausgenommen gehabt (Tausch des Motorhaubenzugs), und mir ist kein Schalter am Kupplungspedal aufgefallen.

  • Das 2.35 ist für den 525d oder auch 530d tatsächlich viel zu kurz ausgelegt, denn in beiden Fällen wird die Nenndrehzahl deutlich überschritten, der 530d hängt bei seiner Höchstgeschwindigkeit quasi im Drehzahlbegrenzer, wie man es sonst nur vom 320i E36/46 oder 520i E34/39 kennt. Wem 6 Gänge zuviel Schalt, - oder Umbauarbeit sind (so wie mir, der schon wieder auf der Suche nach weniger Drehzahl ist, weil der 5. Gang trotz 2,65 immer noch kein echter Schongang ist), der kann sich ja mal die alte…

  • 11 Liter klingen bei der Geschwindigkeit realistisch. Wer dauerhaft 200 fährt, verbraucht eher noch mehr.

  • Jetzt, wo ich das ganze Thema gelesen habe, stelle ich fest, dass die Ölsorte hier tatsächlich nicht relevant gewesen sein kann. Das wäre sie gewesen, wenn es sich beispielsweise um einen Pleuellagerschaden handeln würde. Bleibt als Frage nur, weshalb die ZK bei einem defekten Ventil ölig war. Oder hat es den Kolben zerschlagen?

  • Der M54 wurde wohl ein Opfer des hohen Ölverbrauchs. Ignoriert man diesen zu lange, backen irgendwann die Kolbenringe fest, und schon hat man nen Fresser. 5W30 ist, obwohl von BMW vorgegeben, aufgrund der abgesenkten Heißviskosität auch nicht gerade das Optimum für eine möglichst lange Lebensdauer. Und "schonende Fahrweise" definiert jeder anders.

  • Die reguläre Höchstgeschwindigkeit ist beim 528i E39 nicht begrenzt, jedenfalls nicht vom Steuergerät. Es soll Firmen geben, welche den Drehzahlbegrenzer heruntersetzen, das wäre vielleicht eine Möglichkeit.

  • Zitat von simpadic: „Wenn du einen High-BC hast, dann google mal nach "Geheimmenu" “ Das geht bei allen Versionen - also BC low, BC high, und sogar bei denen ganz ohne BC.

  • 23 Jahre alter 523i E39? Dann also wohl ein M52 ohne TÜ (also mit einfacher VANOS) - so wie ich einen habe. Wenn dort die Nockenwellenverstellung defekt ist, hat man weniger Drehmoment untenherum, Drehzahleinbrüche im Leerlauf sind aber laut diverser, voneinander unabhängiger Forenberichte nur beim M52 mit Doppel - VANOS (ab 09/1998) zu erwarten. Bei mir ist die VANOS noch original, also wahrscheinlich ebenfalls "platt", dazu passt auch die Leistungsmessung mit 232 Nm (sollte ja eigentlich 245 N…

  • Kann man berechnen: 1666,67 : Reifenabrollumfang in Metern (in diesem Falle 1,85) x Gesamtuntersetzung (in diesem Fall 0,80 x 2,65) ergibt die Motordrehzahl für 100 km/h. Kann man dann einfach hochrechnen, also mit 1,3, 1,5, 1,8 oder 2 multiplizieren (für 130, 150, 180 oder 200 km/h). Gilt für echte Geschwindigkeiten, da die meisten Tachometer mehr anzeigen, als man tatsächlich fährt, ist die Drehzahl dann bei "Tacho 100" etwas geringer als das, was man berechnet.

  • Zitat von AndyF: „Zitat von bbbbbbbbbbbb: „Andy, welche Differential / Reifen / Getriebekombi fährst Du denn eigentlich nun mit dem M30B35? “ Es sind 205 55 15 er Reifen draufDas 5 Gang aus dem e34 und ein diff aus dem 525td e34 Schalter mit 2,64er Übersetzung. “ 205/55/15 = 1,85 Meter Umfang, 5. Gang vom E34 hat 0,8, das ergibt eine Drehzahl von 3820 U/min. bei 200 km/h. Wir entfernen uns immer weiter von den ursprünglich angegebenen 2500 U/min.

  • Andy, welche Differential / Reifen / Getriebekombi fährst Du denn eigentlich nun mit dem M30B35?

  • Zitat von AndyF: „Bewegt man sich außerhalb des Effizienzbereichs schlürft jeder Motor. “ Ganz klar! Und dieser Bereich befindet sich nunmal bei hoher Last und niedriger Drehzahl. Ergo: Eine längere Getriebeuntersetzung ist ganz automatisch sparsam - vorausgesetzt, man nutzt sie nicht, um bei einem leistungsgesteigerten Motor die Topspeed zu erhöhen. Auch reine Stadtfahrer dürften kaum etwas spüren. Meinen B25 fahre ich auf Langstrecke mit dem 2,35 mit unter 6 Litern auf 100 km, wenn es wirklich…

  • Zitat von ekkik: „bei 200 ca 3300 U/min, ist aber ein V8... siehe auch meinen Beitrag Nr 325 “ Dann hast Du aber kaum verlängert, denn bereits im Serienzustand dreht so ein 540iA bei 200 km/h um die 3700 U/min. Der würde locker auch um die 2500 U/min. packen. Hat ja dort bereits 105 Kilowatt, und zwar bei Volllast. Da so ein E39 mit cw x A rund 0,65 und 1,7 Tonnen für 200 km/h nur rund 90 kw benötigt, liefe der nichtmal mit Volllast. Ach, und @AndyF: Natürlich wird der Verbrauch kleiner, je geri…

  • Eben! Wie soll eine defekte Dichtung einen Wassereinbruch in den Innenraum verursachen können, wenn doch die Abläufe selbst bei gekipptem Schiebedach problemlos selbst mit großen Wassermassen (ein Ablauf gluckert einen Liter in einer einstelligen Sekundenanzahl weg) zurechtkommen?