Meine titansilberne Limo - BMW 525d

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dann möchte ich mich und die silberne Schönheit um die es hier hauptsächlich gehen soll auch einmal vorstellen. Ich bin Tobi, 19 (aber kurz vor dem zweiten Mal runden :D ) Jahre alt, derzeit Student und wohnhaft im schönen Osten der Republik. Außerdem bin ich seit April 2015 Besitzer eines titansilbernen BMW 525d E39, dem Grund für diese Userpage, und damit wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen über selbigen.

    Zuerst einmal die Eckdaten zu meinem Auto:

    FahrzeugBMW 525d Limousine
    Prod. Datum17.03.2002
    MotorM57D25
    Getriebe5 Gang Handschalter
    Außenfarbe354 - Titansilber met.
    InnenraumF4AT - Stoff Rips Diagonal anthrazit
    SommerfelgenStyling 66
    WinterfelgenStyling 83


    Hier dazu noch die Ausstattungsliste. Grundsätzlich ist er solide ausgestattet, was mir persönlich fehlt habe ich unter der Liste festgehalten:

    S210ADSC
    S320AEntfall Modellschriftzug
    S401ASchiebehebedach elektrisch
    S423AFußmatten Velours
    S428AWarndreieck und Verbandstasche
    S438ARaucherpaket
    S465ADurchladesystem
    S473AArmauflage vorn, verschiebbar
    S494ASitzheizung Fahrer/Beifahrer
    S508APDC
    S534AKlimaautomatik
    S601ATV-Funktion
    S609ANavigationssystem Professional
    S676AHiFi Lautsprechersystem
    L801ALänderausführung Deutschland
    S915AEntfall Außenhautkonservierung


    Was ich darauf aufbauend gern im Wagen gesehen hätte:
    • Multifunktionslenkrad, insbesondere aufgrund des fehlenden Tempomaten
    • Xenonscheinwerfer
    • Bluetooth
    • Licht-/Regensensor
    Geschichte des Wagens

    Hier kann ich etwas weiter zurückgehen, denn diesen Wagen kenne ich schon sehr lange, um genau zu sein seit dem 14.02.2003. An diesem Tag kaufte mein Vater als Ersatz für seinen verunfallten 520d diesen titansilbernen BMW mit 20.000km auf dem Tacho und ich als 5-jähriger fand ihn, wie schon den 520d, wahnsinnig cool. Navi mit Fernseher und ein Tacho, der bis 250 ging, das war für mein damals 5-jähriges Ich der Hammer :D .

    So wurde der E39 der Wagen meiner Kindheit und Jugend, von Nordengland bis Prag, von Bayern bis an die Nordsee addierten sich Kilometer und Erinnerungen und im Januar 2014, mein Vater kaufte sich einen wahnsinnig gut ausgestatteten F11, stand die Frage im Raum was mit dem BMW geschehen sollte. Mein Vater meinte er wollte mir den Wagen schenken, da er mich als Fahranfänger gern in einem sicheren Auto sehen möchte und vielleicht auch, weil er ihn auch nicht an irgendwen verkaufen wollte. Ich freute mich riesig, schließlich ist ein Fünfer BMW als erstes Auto ja keine Selbstverständlichkeit, da störte es auch nicht, dass der Wagen bis zu meinem unbegrenzten Führerschein noch 1 Jahr und 3 Monate in der Scheune meiner Tante Schönheitsschlaf halten musste :D .

    So kam er dann am 06.04.2015 eine Woche vor meinem 18. Geburtstag zu mir, 297.000km standen auf dem Tacho, da in der Woche Ferien waren habe ich ihn entstaubt, gewaschen, gesaugt, poliert, die Gummis gefettet, die Sitze gereinigt und die Scheiben versiegelt, sodass er dann nach langer Standzeit fast wie ein Neuwagen erstrahlte. Da mein eigentliches Wunschkennzeichen bereits vergeben war musste zumindest etwas Fahrzeugspezifisches her, so trägt er jetzt die Kombi MY 525 :D

    So habe ich ihn übernommen:




    Und ich war begeistert! Das seidige Sechszylindergrummeln, das einen vergessen lässt, dass man in einem Diesel sitzt. Die 163PS machen dank Turbolader bei Bedarf ordentlich Druck, sodass das Grinsen anfangs einzementiert war und das Innenraumdesign finde ich heute noch unfassbar gelungen. Noch dazu hat eine 5er Limousine einfach Stil, das Design ist zeitlos und das gefällt mir jeden Tag aufs Neue.

    Step by Step - Nachrüstungen und Individualisierungen

    Was diese angeht hatte ich mir eines geschworen, der Look des Wagens soll OEM bleiben. Mein Motto lautete dabei Evolution statt Revolution.

    Was das Exterieur angeht so findet man neben verchromten Nierenlängsstäben im Sommer nun auch einen originalen Satz Styling 66 vor. Diesen habe ich im April 2016 samt nagelneuen Michelin Sommerreifen in nahezu makellosem Zustand zu einem sehr guten Kurs bei eBay erstanden (535€ inkl. Versand :thumbsup: ) und durch sie macht der E39 nun einen durchaus sportlichen Eindruck. Die orangenen Blinker habe ich absichtlich gelassen, ich finde die geben einen schönen Kontrast zum Titansilber.

    Im Innenraum gab es nur eine versteckte Veränderung. Da BMW hinter seinem Navigationssystem Professional im E39 nur ein Kassettendeck mit Dolby Rauschunterdrückung verbaut und der Erstbesitzer keinen CD-Wechsler mitbestellt hat, habe ich mich für die Nachrüstung eines CP-600 entschieden. Vorher habe ich mir mit einer alten Stereoanlage Audio-CDs auf Kassette überspielt unddn ich glaube ich bin der Einzige der Macklemores "The Heist" auf Audiokassette hat :D . Mit dem Interface bin ich bis heute sehr zufrieden, die Einbindung sowohl in den Navibildschirm als auch ins Kombiinstrument ist ohne Frage wunderbar.

    Technisch gesehen gab es zur Einführung der Umweltzonen einen Twintec Rußpartikelfilter und eine Anhängerkupplung, beide noch zu Besitzzeiten meines Vaters und somit auch auf seine Rechnung.

    Und so sieht der Wagen heute aus, die Bilder stammen aus alle aus dem Kalendershooting 2016




    Was sein muss muss sein - Reparaturen

    Hier sind alle Reparaturen und Services unter meiner Federführung eingetragen. Bis jetzt hält es sich noch im Rahmen, ich hoffe dennoch, dass jetzt erst einmal Ruhe einkehrt.


    Spoiler anzeigen
    2015


    April
    • neue Batterie 90Ah - 125€
    • Kühlschlange Servolenkung ersetzen - 244,84€
    • Spülen und Neubefüllen der Servolenkung - 63,69€
    Juni
    • Pendelstützen Vorderachse ersetzen inkl. Einbau - 102,78€
    • HU/AU - 93€
    August
    • Rostbläschen unter der Niere und Oxidation am Spiegelfuß entfernt - Eigenregie, nur Materialkosten
    Oktober
    • Fahrwerksrevision - 1356€
    November
    • Winterreifen für die Hinterachse - 150€
    2016

    Juni
    • Turbolader (samt Reinigung des LLK, Kleinteilen und Öl) - 1590,99€
    • im Zuge dessen: Ölwechsel, der war eh bald fällig
    2017


    Januar
    • Zwei neue Fassungen fürs Abblendlicht - 14,41€
    ToDo:
    • Die braune Pest macht sich so langsam am Beifahrerschweller und dem Fahrertürfalz breit, dagegen muss was unternommen werden.
    • Meine Scheinwerfer sehen echt nicht mehr schön aus, da muss Klarheit her, wie da bin ich mir noch nicht ganz im Klaren (höhö) was ich mache.


    Auch nach fast zwei Jahren die der Wagen jetzt in meinem Besitz ist bin ich immer noch vollkommen zufrieden, die Kombination aus Design, Laufruhe, Leistung und Komfortausstattung lassen mich auch weiterhin am E39 festhalten. In zwei Jahren und fast 20.000km ist mir der BMW noch mehr ans Herz gewachsen und ich hoffe, dass wir noch ein paar schöne Jahre zusammen verbringen können.


    Damit seid ihr am Ende meiner Userpage angekommen. Ich danke für euer Interesse an meinem Wagen und seiner Geschichte, hoffe es hat euch gefallen und bei Anregungen, Fragen oder dem einfachen Wunsch zu kommentieren würde ich mich über einen Kommentar von euch sehr freuen!

    850 mal gelesen

Kommentare 4

  • hagen56 -

    Echt schön geschrieben und in sogut wie allen Punkten muss ich dir zustimmen. Bin auch der Meinung so ein E39 sollte OEM bleiben :)
    Bin selbst "noch" 19 Jahre und genieße es auch Tag für Tag meine 80km Arbeitsweg mit dem mittlerweile 18 Jahre alten Fahrzeug abzuspulen.
    Deine Meinung zu den orangen Blinkern teile ich auch. Habe selbst mal überlegt auf weiß umzurüsten, aber das Original, in meinem Fall sogar Vorfacelift, hat auch irgendwie seinen Reiz ;)

    • Tobinator -

      Vielen Dank für deinen Kommentar, wird ja ne richtige "19er-Gang" hier :D Das Auto ist meiner Meinung nach perfekt für Langstrecken, ich habe mal einen Kumpel mitgenommen der einen 2009er MB A150 fährt, er meinte mein 5er ist bei 210 leiser als sein Elch bei 130 und das sagt ja schon alles :D

      Es gibt Kontrast und weiße Blinker hat ja fast jeder ;)

  • MrTimBourbon -

    Sehr sehr schön geschrieben muss ich sagen - keine Selbstverständlichkeit für unser Alter ;) - jaja der Rost fängt doch langsam an zu nagen, auch bei mir - jedoch steht mir die Fahrwerksrevision noch bevor, da graut es mir ein wenig - weiterhin gute Fahrt und dass du ihn lange halten kannst (wirst) :)

    • Tobinator -

      Danke dir! :) Ich denke mal es war nicht gerade förderlich, dass ich vom Garagenplatz zum Laternenparker wurde, das kam diesen Winter alles auf einmal.
      Die Fahrwerksrevision hat sich aber echt gelohnt, das Fahrverhalten hat sich wirklich gebessert und gerade in Verbindung mit den 235ern fährt er jetzt wie auf Schienen um die Kurve.

      Ich hoffe auch, dass er noch eine Weile bei mir bleibt, mindestens das Studium durch möchte ich ihn auf alle Fälle noch fahren und motorseitig schafft ers denke ich auch ohne Probleme.