Subwoofer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Trotz des Austausches der Serienlautsprecher (Stereo-Soundsys) gegen Pioneer 3-Wege (s. mein Thread dazu: LINK) war mir das Basserlebnis immer noch zu schlapp. Bei hoher Lautstärke bringen die 4 Pioneer zwar schon ordentlich Bass und auch recht knackig, bei niedriger bis mittlerer Lautstärke fehlt da jedoch etwas Bassuntermalung.
    Nach längerer Recherche entschied ich mich für den einbau eines Subwoofer, der noch in die Öffnung für den Skisack passt:
    Pioneer TS-WX130DA ca.120,-€ ,siehe "pioneer1/2": LINK

    Den eigentlichen Skisack, also den Stoff, habe ich kpl. entfernt. Dadurch werden die 7 cm Tiefe für den Subwoofer hinter der Mittelarmlehne frei.
    Ich habe das Ganz so aufgebaut, das man bei Bedarf den Sub relativ einfach wieder entfernen und die "Durchreiche" wieder verwenden kann. Da mein Frau den E61 hat , sehe ich dafür jedoch vorerst keinen Bedarf.
    Das Chinch-Kabel habe ich verlängert und mit den 4 LS-Kabeln hinter der linken Rücksitzwange (Radhaus) verlötet. S.Foto "LSkabel"
    Dauerplus an 40A Sicherung in Batterienähe; remote-Plus an Antennenverstärkerplus. Leider wird der nicht vom Radio sondern von Zündung1 geschaltet, aber egal.
    Im Thread LINK ab Beitrag 20 habe ich über das Brumm-Problem berichtet; leider konnte mir niemand helfen. Zum Glück läßt sich der Brumm durch Übernahmefrequenz < 90Hz wegfiltern.
    Ergebnis: Vernünftiger Bass auch bei niedriger Lautstärke wirklich klasse ! Der Sub ist kräftig genug , dass ich ihn nicht voll ausschöpfen kann.
    Aber keine Disko-Kiste....

    Weitere Fotos s. obiger link
    Gruß,
    Ekki

    369 mal gelesen