noch etwas breiter, bitte

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Für das Frühjahr 2019 hatte ich mir vorgenommen herauszufinden inwieweit eine Umrüstung auf folgende Reifengrößen möglich sei:

    VA: 245/40x18 auf 8,5ET13
    HA: 275/24x18 auf 9,5ET19

    Dieses bei Verwendung der vorhandenen und eingetragenen Breyton-felgen.
    Das Ganze endete leider ergebnislos, beschrieben hier: LINK

    Im Gespräch mit den TÜV-Gutachtern habe ich dann mal bzgl. 5mm Spurverbreiterung angefragt. Das hörte sich dann deutlich vielversprechender an, da Gutachten von allen Veränderungen vorgelegt werden konnten.
    Das bringt dann rechnerisch:
    VA ET13-5=ET8
    HA ET19-5=ET14
    Das Ganze ist hier beschrieben: LINK

    Die Fotos dazu finden sich hier: LINK

    Nachdem ich die Spurplatten gerade mal ca. 1 Woche montiert und eingetragen hatte, ist mir dann vor Ingolstadt der hintere linke Reifen bei >200 fast geplatzt. Auch dazu existiert ein Thread: LINK

    Gezwungenermaßen habe ich dann neue reifen bestellt. Da mir bewußt war, dass die Kumho recht schmal bauen, wählte ich diesmal ContSportContact3, im Internet recht günstig zu bekommen. Diese sind eher für breit-bauend bekannt.
    EDIT: Nicht alle Kumho bauen so schmal, nur die Ku39 und Ku31. Mit den PS91 sieht´s schon anders aus: LINK
    Ab Seite 2 im bekannten SpurplattenThread weiter unten: LINK

    Bilder: LINK

    Nun fehlen nur noch Contis für die Vorderachse. Allerdings sind dort die Kumho noch recht gut. Im Gegensatz zu hinten (2mm) haben die noch 5mm....
    Aber spätestens nächstes Frühjahr kommen Contis drauf.
    Gruß,
    Ekki

    316 mal gelesen