Userpage von „irreversibel“ 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Vorwort kann ich den RAT Reifenservice in so fern loben, dass er ohne große Gewinnorientierung unserer leeren Urlaubskasse in so fern entgegen kam, dass er nur bei der Diagnose des Schadens blieb und die kosten dafür überschaubar.

    Mittwochs am 25. Juli bekam ich gegen späten Nachmittag den Anruf: "Ich habe leider schlechte Nachrichten für Sie. Es ist die Zylinderkopfdichtung. Er baut sofort druck auf ..."

    In meinen zig Recherchen und Gedanken machten mir viele Leute mut, den Wagen dennoch auf korrekte Entlüftung zu prüfen. Durch den günstigen Umstand das Geschäftsauto meiner Mutter kostenlos nutzen zu können und der Tatsache das nun Standgebühren anfallen, beschloss ich die Strecke nach Böblingen nochmal anzugehen und den dicken selbst nochmal unter die Lupe zu nehmen.

    Bewaffnet mit reichlich Wasser, ordentlich Werkzeug, der endoskopkamera und meinem Diagnose Laptop fuhr ich mit meinem Vater runter um ihn ggf. auch zu uns zu überführen. Sollte sich die Firma RAT geirrt haben.

    [Weiterlesen]
  • Am 23. Juli 2018 machte ich den dicken also für unsere 280 km fahrt nach Günzburg ins Legoland fertig. Öl, Wasser, putzen, beladen, rundum Check.
    Frühzeitig stand die Familie auf um Stressfrei die fahrt nach Günzburg angehen zu können.
    Im groben mit ca. 100-130 gemütlich gen Legoland mit 2 Stopps. In einer Etappe durfte das Aggregat auch mal Arbeiten.
    Frisch von der BAB runter kurz vor dem Legoland an einer Ampelkreuzung stellte ich fest das der Leerlauf etwas unrund ist. Der Blick auf den Tacho zeigte mir das die Kühlwassertemperatur am steigen ist.
    Den Motor sofort abgestellt, Haube geöffnet und festgestellt das dort ein kleiner Schlauch zur Heizung abgerutscht ist.
    Also riefen wir den ADAC an und ich fuhr die letzten Meter auf den Legoland Parkplatz.
    Der Tag war für mich bereits jetzt gelaufen. In Bereitschaft gingen wir in den Park und ich wartete den Anruf vom ADAC ab. Das Parkplatzpersonal im Legoland hatte übrigens einen SUPER Job gemacht und war sehr hilfsbereit. Zirka 2… [Weiterlesen]
  • Ich möchte vorher noch ein wenig über unseren 523i schreiben.

    November 2016
    Nach zig Diskussionen mit meinem ehemaligen Instandhaltungskollegen "Herbert" der in Rente ging und natürlich immer irgendetwas wusste ist uns der 523i doch sehr ans Herz gewachsen.
    Ich solle mir doch einen Dacia kaufen. "Den bekommst du für 8.000 Euro neu!" - "der frisst doch viel zu viel Benzin." - "Da gehen mindestens 13 Liter durch!" und und und ...
    Ich wusste es besser. Und ich wusste es wirklich besser. Die erste Tankquittung ergab nach Adam Riese und Eva Klein 9,38 Liter. Stadt, Land, Fluss mit Klima und auch mal Knallgas.
    Das ist absolut Top! Ich meine dafür kauft man sich einen robusten Reihen 6er mit 2,5 Liter Hubraum und genug Drehmoment um Schaltfaul im 5. durch die Ortschaft zu schwimmen. Ein Pony zum Hänger ziehen und was man sonst so im Alltag nebötigt.

    Lange rede kurzer Sinn. Der Dicke war nun da.

    Im großen und ganzen hatten wir mit dem ersten 5er wirklich viel Freude und… [Weiterlesen]
  • Ganz abgedroschen möchte ich mein kleines reales Märchen beginnen ...
    Nachdem wir uns vor einigen Jahren von dem größten Fehlkauf unseres Lebens, einem Audi A4 B5 2,5 TDI V6 trennen wollten, überlegten meine Frau und ich lange was wir uns nun kaufen sollen.
    A6, Mercedes E etc. ... wurden besichtigt. Nichts davon gab uns die Zufriedenheit "DAS" Auto zu haben.
    Klar war, es muss ein Kombi im Format E Klasse, A6 oder vergleichbar sein.

    Von BMW und vor allem den E39 hab ich mit vorlieb Abstand gehalten. Zu einschlägig ist leider in unserer Region das Klientel das solche Fahrzeuge fährt. Protzende Bubis oder niemals geistig heran gereifte Schwachköpfe mit Potenzproblemen die ihr Fahrzeug als Schwanzprothese nutzen und mit vorlieb auf Mutter Kind Parkplätzen stehen, Behindertenparkplätze blockieren, mit 70 durch 30er Zonen rasen und dabei ihre Brülltüten aufreisen.

    Meine Frau war es die meinte: "Lass uns doch mal einen BMW ansehen".
    Widerwillig besichtigten wir eine E39 Limo. Einfach nur… [Weiterlesen]