Angepinnt Gasanlagen bei Minusgraden aus mit M52Tu und M54 !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mahlzeit Männer!

      Sry, ich muss da nochmal nachfragen...scheine da etwas noch nicht so ganz verstanden zu haben. :ugly:

      Also der Luftfilter lieft beim m54b rechts vom motor und ist frei zugänglich...und beim m52b unter der motorverkleidung links, soweit richtig?

      Hat ein Ottomotor überhaupt einen Ölabscheider?? Oder geht bei dem alles über KGE? :O
    • Original von argon
      Mahlzeit Männer!

      Sry, ich muss da nochmal nachfragen...scheine da etwas noch nicht so ganz verstanden zu haben. :ugly:

      Also der Luftfilter lieft beim m54b rechts vom motor und ist frei zugänglich...und beim m52b unter der motorverkleidung links, soweit richtig?

      M52 und M54 sind alle gleich.

      Hat ein Ottomotor überhaupt einen Ölabscheider?? Oder geht bei dem alles über KGE? :O

      Geht alles über die KGE.
    • Das Nieren verschließen ändert nichts an der Tatsache das es nur bei Kurzstreckenfahrzeugen passiert.

      Die KGE und deren Schläuche sitzt unmittelbar am warmen Motorblock, wenn die Schläuche also geplatzt sind liegt es eher an den vielen Kurzstrecken und der dadurch entstandenen Ablagerung im System welche dann halt einfrieren können.

      Steht der Wagen also über Nacht draußen so verhindert man das einfrieren mit abgedeckten Nieren nicht. Maximal verzögert man es um ein paar Grad.

      Im Stand dürfte der Motor egal ob geöffnete oder geschlossene Nieren relativ gleich auskühlen bzw. Frost bekommen.
      Der Kühler lässt da kaum was durch ;)
    • Hallo Leute,
      auch wenn der Thread schon etwas älter ist:

      Bin auch am Problem mit der KGE am Knabbern. Mich hat die Aussage von VincentVega etwas verwirrt:
      Original von VincentVega
      Der E46 hat nen anderen Ölabscheider, einen ohne Membran. Der kann sich nicht so zusetzen wie unserer.
      Bin da auch nur flüchtig drin, die Suche hilft dir aber weiter ;)

      Habe auch nach einem anderen Zyklonabscheider (=Druckregelventil der KGE) aus dem e46 gesucht und nichts neues gefunden.
      Also alles wie gehabt: Sowohl beim e39 als auch beim e46 mit dem M54-Motor sind die KGE-Druckregelventile absolut gleich. Leider... Es gibt zur Zeit wohl keine Abilfe bei dem Problem...
    • Hallo an die Winter-Gaser,
      mein Wagen läuft ja schon seit Winter 2006/07 mit Gas und ich hatte zeitweise auch enorme Probleme mit dem Schleim, sodass massenhaft Öl angesaugt wurde (1 Liter auf 300 km).
      Seitdem die neue KGE verbaut war hatte ich darauf geachtet wenigstens alle 2 Wochen eine längere Strecke am Stück zu fahren. Dadurch wurde der Scheim immer wieder abgebaut, das war am Öl-Einfüllstutzen zu beobachten.
      Beim Motortausch im letzten Winter waren in der 3 Jahre alten KGE keine Ablagerungen feststellbar, diese liegt noch zu hause und wartet auf einen Abnehmer (der neue Motor war komplett).

      Fazit: Alles nicht sooo kritisch :top:
      Grüße
      Matthias
      Gruß
      Matthias

      Spritmonitor
    • Ich hatte im Winter auch nie Probleme gehabt. Mit alter und neuer KGE nicht.

      Das Probleme trotzdem entstehen können, ist ja bewiesen. Das mit nagelneuer KGE alles komplett vereisen kann, trotz Kaltland.

      Daher sollte man bei extremen Tiefsttemperaturen die Problematik nicht zu sehr verdrängen.
    • Moin,

      auch ich bin immer der Meinung gewesen die Langstrecke ist der beste Rotz und und Schleimverhinderer ist.
      ich fahre in letzter Zeit sehr viel Langstrecke. meine KGE sah immer top aus (Ölnebelaustritt an der Deckelhaube). nun musste ich sie aber dennochwechseln. es war noch das original verbaut von nov 2003. Hat also knapp 280.000km gehalten. nun wurde das ding porös und wurde getauscht. innen war alles trocken nur vom vorbesitzer noch die rostplacken drin.

      allerdings habe ich die leitung die oben die oben auf dem Saugrohr sitzt, wo die entölten (und entwässerten) abgase hineingehen, den ansatz von schleim entdecken können. erstaunlicherweise an Zyl. 1, dort wo es eigntl. am wärmsten ist.

      also dort scheint das zeug zu entstehen und nicht unten in der KGE :kratz:

      wie denkt ihr darüber?

      EDIT: mein Profil ist ähnlich wie bei ANDRE39. mind 2mal die woche 200km zur Arbeit und dann zurück. macht schlappe 1000km die Woche. die drei anderen Tage fahre ich 2mal 25-30km.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von krautsalat ()

    • Ich mache mir immer noch gedanken über dieses Thema, obwohl ich eigentlich nicht betroffen bin. Beide meiner Autos haben dieses Schleimproblem nicht.

      Fakt ist es handelt sich um kondsat (Wasserdampf). als ich meinen Wagen kaufte (Touring) schien er es auch zu haben, zumindest ein wenig. Nun ist es weg. woran liegt es, es kann nicht nur die Kurzstrecke sein.

      1. Liegt es vllt. auch am Fahrstil (Opa mit Hut bzw. auch mal ein bischen zügiger). bei hin und wieder bischen Vollgas könnnte/?müsste? der Durchsatz (Massenstrom) in der KGE größer sein, was evtl. selbige reinigt/spült.

      2. Haben die Fahrer mit den Problemen vllt. die Wärmedämmung (Schalldämmung) und/ Unterbodenverkleidung nicht montiert. Der Motorraum ohne unterbodenabdeckung scheint deutlich kälter zu sein (ich fahre gerade unten ohne).

      Auch das Coupe wird hin und wieder vom fröhlichen Gasfuß meiner Frau befeuert, z.Zt mit Extremkurzstrecke, :kratz:
      Und hat übrigens die gleiche KGE.

      gruß von der nordsee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krautsalat ()

    • Zitat: bis gar keine Einwirkung auf die Schleimbildung. Lediglich friert dieser eher ein dadurch ;) ."

      Doch jedes Grad wirkt sich aus.
      1. Es geht ja hier hauptsächlich um den Taupunkt.
      2. wird die Ölwanne vom Fahrtwind besser gekühlt, die Öltemp sinkt und Wasser verdampft nicht mehr so gut und wird somit nicht mehr der Saugeltg. zugeführt. Abbau wird vermindert.

      noch ein Knackpunkt:

      ein defekter Thermostat der nicht mehr richtig schließt fördert die Schleimbildung ebenso.
      ist bei mir auch gerade der fall :übel: :übel: .