Kinderkrankheiten beim E39?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kinderkrankheiten beim E39?

    Gibt es eigentlich besondere "Kinderkrankheiten" oder häufige Defekte beim E39? Ich mein damit vor allem allgemeine Sachen die vor allem beim Kauf zu beachten sind.

    z.B. Vorzeitige Verschleiß an bestimmten Teilen
    Losvibrierte Schrauben usw.

    Aber auch die spezifischen Sachen die nur bestimmte Baujahre oder Motorisierungen betreffen!

    Ich kenn bis jetzt folgende:

    Allgemein: Klappernde Fahrertür!

    Hat jemand dazu Hinweise, Beobachtungen? vielleicht auch Lösungsvorschläge?

    beim 540i:

    sollen sich ja vorzeitig die Kats verabschieden. Hat da schon mal ein 540´er Fahrer Erfahrungen gemacht.

    Beim M5:

    Der soll ja sehr oft Fertigungsbedingte Leistungsschwankungen haben. Er erreicht also nicht die angegebenen 400PS.

    Also lasst mal hören. Wenn wir genug zusammengetragen haben können wir ja mal ne Liste erstellen! Ich hoffe allerdings nicht das es dazu soviel gibt.

    An euch da draußen meldet euch an. Je mehr verschiedene Modelle hier vertreten sind desto besser!
  • Hallo Leute

    hat der 5er keine typischen Probleme - das wäre ja super - würde mich über so ein ausgereiftes Auto freuen. :rollen:

    Aber das mit der mangelnden Leistung - war das nicht nur bei der ersten Serie der Emmies? Nach der Produktion ab 1999 doch nicht mehr - oder? :kratz:

    Los sahts wer weiß es? :kratz:

    Gruß M-Driver

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M5-Driver ()

  • Soderle,
    es gibt folgende Krankheiten beim E39 die mir bekannt sind.
    Knarzende/klappernde Tueren Tuergummis defekt, wird ersetzt durch neue, meisten durch die E+ uebernommen oder unter verwendung von Teflon zwischen der beflocknung und Tuerrahmen repariert.
    Kann aber u.U. auch das Tuerschloss sein,fetten hilft.
    Verstopfte Tuerablaeufe wird in der Regel von der E+ uebernommen. Tuerverkleidung entfernen,Loecher reinigen und alles wierder montieren.
    Rost an der Heckklappe Limo/Touring wird meistens von der E+ uebernommen
    Kabelbruch in der Heckklappe Touring, kann selber gemacht werden Kabelsatz beim :) kaufen.
    Lenkrad zittern sehr oft bei 80-120Km/h kann mehrere Ursachen haben. Abhilfen:
    1. Raeder feinwuchten
    2.Bremsscheiben defekt
    3.Querlenker defekt
    4. Stossdaempfer defekt
    5. Radlager defekt
    Poltern von der Vorderachse. Stossdaempfer defekt, Querlenker defekt, Zug/Druckstangen defekt, Radlager defekt.
    Poltern von der Hinterachse sehr oft die Tonnenager, aber auch einfach nur lose Teile im Kofferraum. Wagenheber,Werkzeug etc.
    So mehr faellt mir im moment nicht ein.
    Gruss
  • Hallo,

    ich führe die Liste einfach mal weiter,

    es gibt folgende Krankheiten beim E39 die mir bekannt sind.
    1.Knarzende/klappernde Tueren Tuergummis defekt, wird ersetzt durch neue, meisten durch die E+ uebernommen oder unter verwendung von Teflon zwischen der beflocknung und Tuerrahmen repariert.
    Kann aber u.U. auch das Tuerschloss sein,fetten hilft.
    2.Verstopfte Tuerablaeufe wird in der Regel von der E+ uebernommen. Tuerverkleidung entfernen,Loecher reinigen und alles wierder montieren.
    3.Rost an der Heckklappe Limo/Touring wird meistens von der E+ uebernommen
    4.Kabelbruch in der Heckklappe Touring, kann selber gemacht werden Kabelsatz beim :) kaufen.
    5.Lenkrad zittern sehr oft bei 80-120Km/h kann mehrere Ursachen haben. Abhilfen:
    5.1. Raeder feinwuchten
    5.2 Bremsscheiben defekt
    5.3 Querlenker defekt
    5.4 Stossdaempfer defekt
    5.5 Radlager defekt
    6.Poltern von der Vorderachse. Stossdaempfer defekt, Querlenker defekt, Zug/Druckstangen defekt, Radlager defekt.
    7.Poltern von der Hinterachse sehr oft die Tonnenager, aber auch einfach nur lose Teile im Kofferraum. Wagenheber,Werkzeug etc.
    8. Hydraulische Heckklappenöffnung beim Touring; Klappe geht nicht mehr richtig auf und zu. Abhilfe : Anlage entlüften, Hydrauliköl nachfüllen.
    9. Pixelfehler; im BC und/oder Tacho. Sollte bei E+ sofort getauscht werden. Reparatur teuer.

    Gruß
  • @ M5,
    ja, die Probleme die ich oben beschrieben habe, koennen bei allen E 39 auftreten.
    Ach ja, Brems ruckeln habe ich vergessen. Meistens verzogene Bremsscheiben. Man kann die Scheiben abdrehen lassen oder erneuern. Bei manchen hat es geholfen,waerend der Fahrt die Brems leicht zu treten damit sie heiss wird und somit die Verspannungen abgebaut werden.
    Gruss
  • Hallo Dr. Cell,
    was sind denn die "Tonnenager". Von den Kinderkrankheiten, die Du beschreibst, hatte ich bereits das Problem mit den klappernden Türen und ein Scheppern aus dem Heck meines Tourings? Was soll ich dem Händler sagen, damit er dieses Problem beheben kann?

    Grüße,
    Isofix
  • @ isofix,
    die Tonnenlager sind Metallhuelsen in denen Gummi einvulkanisiert ist und befinden sich an der Hinterachse. Siehe Bild Pos. 2 Wenn diese Gummilager gerissen sind ,muessen sie ausgetauscht werden, wird in der Regel von der E+ uebernommen. Oft muss man aber darum kaempfen da Gummiteile nicht in die E+ faellt.
    Gruss

    Edit: Bild wurde von mir geloescht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soleil ()

  • Hallo...

    Nachdem ich in den ganzen Jahren einen Großteil der von euch aufgeführten Probs selbst hatte (ich war nach einem knappen Jahr schon kurz vor der "Wandlung") hätte ich auch noch einige :

    Pfeifende Geräusche von der Kardanwelle exakt bei 120 = zu dünne Moosgummidichtung .

    Bis zum heutigen Tag schon mindestens die 30 zigste Standlichtbirne / Rückleuchtenbirne (angefangen ab dem 3 Tag).

    Geräusche von der Lenkung (knacken) wurde ein Teil erneuert, ich weiß nicht mehr wie es hieß.

    Zylinderkopfdichtung nach 1 Jahr, nachdem man am 6 ten Zylinder Wasserspuren gefunden hatte. Die Auto-Bild hatte dies zunächst aufgedeckt (BMW wußte um dieses Prob hielt es aber nicht für nötig die Kunden zu informieren)

    Knacken und Geräusche in den Türrahmen. BMW wechselte daraufhin 3 x die Dichtungen bis man schließlich die richtig beflockte herausfand.

    Exakt bei 120 Lenkradflattern. Die Sitzungen bei BMW , das Auswuchten , die neuen Felgen , die neuen Bremsscheiben incl. Bremsbeläge , die Achsvermessungen , die Probefahrten , die von BMW bezahlten speziellen Reifenfirmenbesuche welche den Fehler finden sollten und und und kann ich nicht mehr nachhalten .

    Pixelfehler bis zum heutigen Tage (angefangen hat's aber erst vor 2 Jahren) mit fortschreitender Tendenz.

    Defekte Xenon-Beleuchtung (neues Teil bekommen, hätte mich damals DM 500,- gekostet).

    Und mir sind schon viele Dinge abhanden gekommen bzw kann mich nicht mehr exakt erinnern, müßte mal in meinen Unterlagen nachschauen.
    Das ganze hat mit dem Bj. 96 angefangen und ich schätze, hörte (so einigermaßen) mit dem Bj. 00 auf.

    Habe meinen "Frieden" damit gemacht nachdem ich hörte, daß es bei der Mercedes E Klasse nicht anders war. Dieses Fahrzeug wollte ich mir eigentlich zu diesem Zeitpunkt kaufen. Die hatten aber so einige Extra's nicht welche BMW schon anbot.
    Einen Japaner wollte ich trotz damaliger Probefahrt (es war der große Lexus) nicht nehmen. Meine eigene "dumme" Begründung war "dann fahre ich ja einen Japaner" .

    Bis dann ...
  • Hallo mabuhay,

    Zu den Pixelfehler gehr es hier lang .
    Die beschreibung findest du hier.
    Ich möchte noch folgendes erwähnen:
    Ich oder das Forum lehne jede Verantwortung bei Zerstörung des Kombis ab . Wenn man Glück hat, läuft es nachher noch, sonst muss man sich hald wirklich ein neues besorgen.
    Nachdem man die 2 Schrauben vom Tacho oben gelöst hat, klappt man das kompl. Kombi aus dem Armaturenbrett und das Lenkrad muss ausgefahren sein. Die paar Kabel sind schnell ausgesteckt und das Kombi ist schon draussen.
    Ich empfehle einen Torxschraubenzieher um die Torxschrauben zu öffnen! Achtung bei den Zeigern! Die Achse muss mit der Zange gehalten werden und der Zeiger abgezogen werden.
    Auf den letzten Bildern sieht man den orangen Gummi, welcher den Kontakt mit der Leiterbahn und dem LCD-Glas macht. Dieser Gummi ist schuld an den Problemen. Er drückt nicht mehr fest genug auf die Leiterbahn und die Pixel fallen aus. Dort empfehle ich zusätzlich was dazwischen zu klemmen um den Druck zu erhöhen. Ein dünner Karton, oder Kunststoff.
    So, jetzt noch viel vergnügen beim basteln, aber immer schön vorsichtig sein!
    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschoen an RURU von dem diese Anleitung stammt.
    Gruss