Prins schaltet um auf Benzin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es funktioniert noch immer nicht, der Wagen geht wieder in die Werkstatt. Keine Ahnung, ob es Dreck ist der dem Verdampfer weiterhin zusetzt oder was auch immer..

      Nervig!! :(
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Nach nunmehr ca. 1000 weiteren Kilometern ohne Problem (ok, manchmal beim Umschalten im Leerlauf ist der Wagen abgestorben), ist mir heute doch mal wieder die Anlage in der Mittagspause ausgegangen. Auf dem Heimweg war wieder alles gut.

      Nun habe ich zu Testzwecken einen neuen Drucksensor drin, und meiner geht in den Wagen des Umruesters.
      Mal sehen, was nun passiert.

      Er sagte auch: Wenn der Drucksensor es ist nicht ist, wirds wohl Verunreinigung im Tank sein, der dann gereinigt werden muesse..
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Mein Filter wurde als erstes gewechselt...

      Die Tankreinigung soll mich 200 Euro kosten; was kostet mich denn ein neuer Tank?
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Stimmt, deswegen will ich eigentlich auch nicht in die Richtung und mein Bauchgefuehl sagt mir auch, dass diese Aktion nicht so zielfuehrend waere.
      Ein Kumpel gab mir den Hinweis, die Umschaltdrehzahl anzupassen...

      Aber wie auch immer, irgendwas stimmt nicht mit der Anlage..
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Kurz nach meinem letzten Post musste ich beruflich weg. Bin 6 Wochen quer durchs Land geeiert, immer schoen Autobahn. Ich habe die Anlage irgndwann zugeschaltet und seit dem lief sie bis gestern super. Lediglich das Umschalten war mitunter etwas hart.
      Nun habe ich die Kerzen gewechselt, bin einmal gefahren und seit gestern habe ich wieder das gleich Problem wie Anfang des Jahres!! Ich stelle mir die Frage, ob es ein Problem der kalten Temperaturen ist.

      Dazu habe ich bei google dies hier gefunden:

      "Mein Umrüster sagte, da kann man nix machen, das ist im Winter so.
      Hab mich dann an den Prins Deutschland Vertrieb gewendet.
      Dort kam folgende Antwort:
      Bei der Kälte brauchen die Rails im ersten Moment mehr Strom, das Gassteuergerät meint, dass ein Kurzschluss vorliegt. Deshalb schaltet es auf Benzin zurück.
      Das Problem beseitigt ein Softwareupdate. Dabei wird dann bei Kälte mehr Strom zugelassen.

      Habe dann bei meinem 25000km Filterwechsel auf einen kostenlosen Steuergeräteupdate bestanden.
      Seitdem funktioniert meine Anlage auch bei -20 Grad bestens.

      Anlageeinbau war August 2008
      Softwareupdate im Januar 2010"

      Was haltet Ihr denn davon?
      PS: Dreck im Tank faellt wohl aus nach 1000den km ohne Stoerung

      Gruss
      Dob
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Wenn 2010 das letzte Update gemacht wurde, dann ist dein Softwarestand ganz bestimmt nicht mehr aktuell, denn Ende 2011 gab es nochmals ein Update. Die Version 212t, die angeblich auch noch den Ruhestrom reduziert.

      Ob jetzt das Update das Problem löst, weiß ich nicht. Mich interessiert jetzt mehr, welcher Verdampfer und welcher Drucksensor bei dir verbaut wurden.

      Mach doch mal Bilder vom Verdampfer und vom Drucksensor bzw. von den Aufklebern/Aufschriften der Teile.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anastas ()

    • Druckregler: e467R01005
      Steuergeraet: e4 67R010098

      Ist also kein neues Modell Verdampfer. Der sitzt uebrigens am vorderen Ende des (in Fahrtrichtung) rechten Radhauses. Eine Idee ist, den gegen Kaelte also Fahrtwind zu isolieren um dann mal zu sehen, was passiert.
      Das gleiche wollte ich mit den Schlaeuchen auch noch tun.

      wer weiss ...

      Bilder folgen
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Die Anzeige funktioniert ja.
      Hier ein Bild, Lichtverhaeltnisse waren aber recht duerftig.


      man darf nur noch ein Bild hochladen??
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Ok. Dieser Verdampfer ist schon mal überholt worden. Erkennbar an der roten Dichtung. Ab Werk waren die Dichtungen nämlich schwarz.

      Fakt ist heute, dass diese Serien mit den Buchstaben "E" und "D" usw. im Inneren korrodieren und dabei winzige Löcher in der Dichtung entstehen können. Und nicht nur dort, sondern auch das Aluminium wird manchmal angegriffen.

      Oft begünstigt wird dies mit dem alten G12-Kühlimittel von VW, wie es scheint. Mit dem grünen Zeug ist es wohl nicht so schlimm.

      Selbst bei einem bereits überholten Verdampfer könnten diese Probleme wieder auftreten.

      Um den Verdampfer endgültig als Ursache deiner Probleme auszuschließen, müsste man ihn einfach gegen ein neueres Modell ersetzen, was auch ratsam ist.
    • Im Grunde stimme ich Dir zu was das E-Modell anbelangt, aber ich stoere mich noch immer daran, dass die Probleme auftreten wenn es kalt ist.

      Das macht mich doch sehr nachdenklich. Die Ueberholung fand Anfang diesen Jahres statt, als ich diese Sorgen das erste Mal hatte. (Frebruar) Deshalb bin ich ein wenig auf die Temperaturen fixiert, denn wie gesagt, die Sommermonate ueber lief er "wei Hulle"

      Ist doch seltsam oder? :kratz:
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.
    • Wenn du dich jetzt auf die Temperaturen fixierst - und der Februar 2013 war ja auch nicht gerade warm - müsste es diese Probleme (Drucksprünge und Umschalten) bis zum Sommer doch auch gegeben haben.

      Wenn der Drucksensor einwandfrei funktioniert, kann ich mir diese Drucksprünge nicht anders erklären. Dann kann es doch nur der Verdampfer sein.

      Übrigens, beim Überholen des Verdampfers kann man auch Scheiße bauen, wie ich neulich selbst feststellen durfte.
    • wie gesagt, irgendwann konnte ich mich beruflich bedingt nicht weiter mit dem problem auseinandersetzen und bin auf benzin gefahren. und irgendwann im mai habe ich mal wieder gas zugeschaltet und hatte bis vor 2 tagen damit erfolg.
      ist doch komisch oder? da haette doch der verdampfer die abgespulten 1000e km auch murren muessen.
      What lies behind us and what lies before us are tiny matters compared to what lies within us.
      Ralph Waldo Emerson


      If my Doberman doesn't like you, neither will I.