Der Ultimative Öl-Thread!

  • Sebastian99 schrieb:

    @Stivikivi: Können wir uns auf den nächsten Thread freuen in dem der V8 Kettentrieb als vollkommen unproblematisch erklärt wird und jegliche Kettenwechsel als Geldmacherei abgetan werden? :geh:

    Gar keine Frage. Es gibt Dinge die müssen gemacht werden und es gibt Dinge die sind und einen sinnlos.

    Richard hat an der Aktion zwar nichts verdient und ich keinen Verlust gemacht aber darüber lässt sich streiten.
  • Stivikivi schrieb:

    Sebastian99 schrieb:

    @Stivikivi: Können wir uns auf den nächsten Thread freuen in dem der V8 Kettentrieb als vollkommen unproblematisch erklärt wird und jegliche Kettenwechsel als Geldmacherei abgetan werden? :geh:
    Gar keine Frage. Es gibt Dinge die müssen gemacht werden und es gibt Dinge die sind und einen sinnlos.

    Richard hat an der Aktion zwar nichts verdient und ich keinen Verlust gemacht aber darüber lässt sich streiten.
    Ja und was willste damit sagen? Richard ist ein Schwätzer oder wie? Kippst du jetzt wieder 5W30 rein? 5W40? Wieviel km bist du denn gefahren? Ich geb der Sache mindestens mal 10tkm Zeit. Der Rotz hat sich ja auch nicht von heute auf morgen angesammelt im Motor. Genauso wenig ist es von heute auf morgen weg.
  • Ich habe letzten Frühjahr einen 530D als Daily Driver zugelegt für sehr wenig Geld. Beim Kauf war der Motorölstand unter der Min-Markierung, also auf zur Tanke, schnell Öl nachgefüllt (laut Ölzettel war 5W30 drin, also dieses auch nachgefüllt, wollte kein Mischexperimente machen) und dann ab nach Hause 400km. Zuhause Ölstand geprüft, war etwas gesunken. Mit der Zeit stellte sich der Ölverbrauch auf etwa 0,5l/1000km ein. Hab den Wagen schon abgeschrieben, bei dem Ölverbrauch muss der Motor ja ziemlich verschlissen sein dachte ich. Beim Beschleunigen gabs auch immer eine nette Wolke aus dem Auspuff.

    Trotzdem habe ich noch in einen Ölwechsel mit 5w40 von Meguin + Pro-Line Motorspülung von Liqui Moly investiert. Ölverbrauch ist danach eher noch gestiegen, als gesunken.

    Vor zwei Monaten dasselbe nochmal, also Ölwechsel mit 5w40 von Meguin + Motorspülung von Liqui Moly. Inzwischen sind knapp 7000km rum und der Ölstand ist immer noch kurz vor der Max-Markierung. Auch ist keine Abgaswalke beim Beschleunigen mehr sichtbar. Kann es selber kaum glauben, ist aber so :)
  • Sebastian99 schrieb:

    Stivikivi schrieb:

    Sebastian99 schrieb:

    @Stivikivi: Können wir uns auf den nächsten Thread freuen in dem der V8 Kettentrieb als vollkommen unproblematisch erklärt wird und jegliche Kettenwechsel als Geldmacherei abgetan werden? :geh:
    Gar keine Frage. Es gibt Dinge die müssen gemacht werden und es gibt Dinge die sind und einen sinnlos.
    Richard hat an der Aktion zwar nichts verdient und ich keinen Verlust gemacht aber darüber lässt sich streiten.
    Ja und was willste damit sagen? Richard ist ein Schwätzer oder wie? Kippst du jetzt wieder 5W30 rein? 5W40? Wieviel km bist du denn gefahren? Ich geb der Sache mindestens mal 10tkm Zeit. Der Rotz hat sich ja auch nicht von heute auf morgen angesammelt im Motor. Genauso wenig ist es von heute auf morgen weg.

    Für dich nochmal da du anscheinend nicht lesen kannst.

    Ich gebe der Sache nicht nur 10 tkm Zeit sondern habe schon 150 Tkm seitdem drauf gefahren. Jetzt verstanden?

    !!!!!!!!150.000 KILOMETER!!!!!!!

    HUNDERTFÜNFZIGTAUSENDKILOMETER

    Hoffe das war verständlich. Nö Schwätzer nicht aber geheiligtes Mittel gegen alles ist so eine Spülung nicht. Sowas kriegt man auch einfach mit nem guten Öl hin.

    Und 5w30 kommt mal gar nicht rein, dass habe ich schon bei Übernahme raus auch ohne Forumsgeschreibsel.

    Aber Hey bei wem es funktioniert der kann ja. Diese Spülung ist auch nur hier so beliebt überall woanders wird strikt davon abgeraten "Abdichtendes Material" wegzuschwemmen.
  • RsRichard schrieb:

    150tkm? Krass. Faehrst aber viel ;) dann muss der Wagen ja bald 300tkm runter haben.
    270 gestern geknackt.

    Bei 140 hat er noch 8000 Kilometer 1l verschlungen.

    Dann kam der drang alles zu tauschen was geht

    Ventildeckeldichtung
    Ölwannendichtung
    Ölfiltergehäusedichtung
    KGE
    Vanosleitung Dichtungen

    Plus Öl Wechsel und Spülung und es wird immer häufiger nachgefüllt. Kam aber erst so krass nach dem Ventildeckel und der Spülung.

    Blau raucht er nicht raus. Kann also nur der Ölabstreifring sein.

    Lecwec auch schon reingekippt und ceratec auch. Ist halt einfach so.
  • Sebastian99 schrieb:

    Ich fahr seit 3-4000km Mobil 1 0W40 New Life. Konnte bisher keine merkliche Veränderung beim Verbrauch feststellen, hab allerdings auch nicht Buch geführt. Der vorige Beitrag ließ sich nichtmehr editieren.
    Kann ich bestätigen, siehe post weiter oben.
    nach 40.000km auch kein nennenswerter Unterschied, wohlbemerkt von aussen betrachtet. Keine Kamera im Motor gehabt oder ähnliches.

    wenn es angeblich besser ist für den Motor bleibt es drinn, denn zu schaden scheint es auch nicht. auch hier; von aussen betrachtet.
  • RsRichard schrieb:

    Das Pennasol ist denke ich nur so günstig, weil es keine Freigaben hat. Ich hätte aber keine Bedenken das Zeug einzufüllen - es kommt übrigens sogar im gleichen Kanister, wie Mobil1 5w50 mit identischem Verschluss - nur eine Nummer größer. Bei meinem Bruder kommt das jetzt testweise mal in den M62.

    click

    click

    Das finde ich schon verdammt gut. Da kann man bedenkenlos zugreifen.
    @RsRichard: Hast Du (oder natürlich gern auch jemand anderes) mittlerweile das Pennasol 5W50 einem Praxistest unterzogen und und kannst etwas mehr dazu sagen? Ich würde den M62 beim nächsten Ölwechsel gern auf ein W50 umölen und preislich ist das ja wirklich attraktiv.
    Zumal es laut Datenblatt dem Mannol Stahlsynt 5W50 (click) etwas überlegen sein sollte und wiederum günstiger ist.

    Beste Grüße
    Simon