Motorraumbrand durch beheizte Waschdüsen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das ist doch meine Rede,
    Wenn ein Bauteil unter Strom gesetzt wird, dann muss das abgesichert werden. Hätte BMW das standardmäßig so gebaut, dann würde auch kein dicker wegen Pfennigartikeln abbrennen.

    Außerdem hätte ich vermutet, dass das Dämmmaterial unter der Motorhaube aus nicht brennbarem Material besteht.

    Zwei Dinge, an diesem schönen Wagen, die mich doch etwas wundern.

    Zur Klarstellung: Mir geht es nicht darum, dass ich zu geizig bin 60 Euro für neue Düsen zu investieren, sondern, dass so eine Nachlässigkeit dazu führen kann, dass mir die Kiste abfackelt. Mir ist schon klar, dass mein 18 Jahre alter 5er hier und da ein paar Macken hat. Aber ich wäre von selber nie darauf gekommen, dass mir irgendwann die Düsen durchschmoren wenn ich die nicht rechtzeitig wechsel. Ansonsten achte ich nämlich schon darauf, dass alles was technisch wichtig ist auch in Ordnung bleibt. Bei so einer Kleinigkeit, mit so graviereden Folgen bleib ich doch der Ansicht, dass es sich um einen Konstruktionsfehler handelt. Und zwar einen der sehr wohl gefährlich werden kann. Theoretisch könnte ich mir einen Neuwagen kaufen, aber dann hätte mein 5er einen anderen Besitzer, dem dann die Düsen abgeschmort wären. Es ist und bleibt eine Gefahr! (Naja, jetzt nichtmehr, weil ich ihn kastriert habe)

    liebe Grüße
  • RE: Zustimmung

    Original von Tjschkaffzz
    Das ist doch meine Rede,
    Wenn ein Bauteil unter Strom gesetzt wird, dann muss das abgesichert werden. Hätte BMW das standardmäßig so gebaut, ...


    Liebe Freunde,
    ich wage immer noch zu bezweifeln, dass die Düsen gar nicht abgesichert sind. Mag sein, dass die Vorkehrungen zu sparsam ausgelegt sind!
    Gruß
    Matthias

    Spritmonitor


    5er Touring - seit 1997 :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zille6931 ()

  • Ich finde die Überlegung von MWSEC, die Schaltung gesondert abzusichern, gut :top:

    Persönlich muss ich aber sagen, wenn man wie australia nun keine Bange hat und die -Karre eben abfackeln soll-, auch gut, dann läßt man es so, wie es ist. Wenn man etwas bange ist und lieber Vorsorge betreiben mag, ohne hinterher das Nachsehen zu haben, so what, trennt man die Steckverbindung und gut ist. Meine persönliche Meinung zu meiner, im Übrigen auch am Dom getrennten, Waschdüsenheizung ... braucht man nicht, also ich nicht.
  • Mit Füller ist vermutlich ein Fühler gemeint. :kratz:

    Ja genau so ist das, der Außenfühler gibt theoretisch der Bordelektronik vor ab wann die Düsen und die Außenspiegel beheizt werden.

    Ist der Außenfühler bei +35 Grad defekt geht die Bordelektronik von -40 Grad aus und beheizt die Elemente entsprechend zu 100% also auch im Sommer.
  • Guten Abend liebes Forum

    hab mich hier angemeldet denn: heute war es bei mir soweit!!! 530d Bj 2001
    Die rechte Waschdüse hat angefangen zu schmorren und hat dadurch die Dämmmatte angefackelt. Dadurch habe ich mal guugel gefragt und siehe da, ich bin hier gelandet und es kann einen echt Angst und Bange werden.
    Es scheint mir hier ziemlich oft die rechte zu sein..wie bei mir auch. Letzte Woche war es ja schon ziemlich frostig und als ich gespritzt hatte sah ich es an der ampel etwas merkwürdig räuchern..dachte aber kommt durch die tiefe aussentemperatur und dem aufgewärmten spritzwasser.
    Heute Nachmittag wieder mal und gespritzt und wieder hats aus der Düse geräuchert..kurz mal angefasst..naja, war etwas warm und ich dachte mir noch, guck an werden ja ganzschön warm die dinger..dann Auto für 3 std abgestellt und dann abends in die garage gefahren und auf einmal merkte ich qualm aus der haube..haube hoch..im bereich der waschdüse qualm und flamme hinter der dämmmatte..mit den händen und ehrlich gesagt viel panik, schnell ausgekloppt. Zum Glück hat der Lack auf der Haube nix abbekommen. Waschdüse und die Schläuche in dem Bereich sind alle verschmorrt.
    Also der Kabel zur Düse musste auch schon ganzschön geglüht haben denk ich mal..daher dachte ich eigtl zuerst das kommt evtl von einem durchgescheuert kabel zur düse. Hier zu lesen war aber eher das es direkt an der in die Jahre gekommene und spröde gewordenen kunstoffwaschdüse liegt, die rissig wird und wasser eindringen kann.
    Hab mich nur gewundert das keine Sicherung kommt...die besagte Nr.9 habe ich jetzt erstmal gezogen. Hab trotzdem keine ruhe und war jetzt schon 3x nachgucken ob noch alles steht. Wie hier schon gesagt, dieses 40 eur Teil ist eigtl eine riesen Gefahrenquelle die u.U. das eigene Auto sowie (zb Parkhaus) ne mittelgrosse Katastrophe auslösen kann. Hätte ich nie vorher gedacht. Also wenn bei mir jetzt neue Düsen reinkommen werden die auf keinen Fall wieder angeklemmt! Hatte ich in meinen anderen PKWs vorher auch nicht und kann ich auch gern wieder drauf verzichten!
  • Eldschi schrieb:

    Guten Abend liebes Forum

    hab mich hier angemeldet denn: heute war es bei mir soweit!!! 530d Bj 2001
    Die rechte Waschdüse hat angefangen zu schmorren und hat dadurch die Dämmmatte angefackelt. Dadurch habe ich mal guugel gefragt und siehe da, ich bin hier gelandet und es kann einen echt Angst und Bange werden.
    Es scheint mir hier ziemlich oft die rechte zu sein..wie bei mir auch. Letzte Woche war es ja schon ziemlich frostig und als ich gespritzt hatte sah ich es an der ampel etwas merkwürdig räuchern..dachte aber kommt durch die tiefe aussentemperatur und dem aufgewärmten spritzwasser.
    Heute Nachmittag wieder mal und gespritzt und wieder hats aus der Düse geräuchert..kurz mal angefasst..naja, war etwas warm und ich dachte mir noch, guck an werden ja ganzschön warm die dinger..dann Auto für 3 std abgestellt und dann abends in die garage gefahren und auf einmal merkte ich qualm aus der haube..haube hoch..im bereich der waschdüse qualm und flamme hinter der dämmmatte..mit den händen und ehrlich gesagt viel panik, schnell ausgekloppt. Zum Glück hat der Lack auf der Haube nix abbekommen. Waschdüse und die Schläuche in dem Bereich sind alle verschmorrt.
    Also der Kabel zur Düse musste auch schon ganzschön geglüht haben denk ich mal..daher dachte ich eigtl zuerst das kommt evtl von einem durchgescheuert kabel zur düse. Hier zu lesen war aber eher das es direkt an der in die Jahre gekommene und spröde gewordenen kunstoffwaschdüse liegt, die rissig wird und wasser eindringen kann.
    Hab mich nur gewundert das keine Sicherung kommt...die besagte Nr.9 habe ich jetzt erstmal gezogen. Hab trotzdem keine ruhe und war jetzt schon 3x nachgucken ob noch alles steht. Wie hier schon gesagt, dieses 40 eur Teil ist eigtl eine riesen Gefahrenquelle die u.U. das eigene Auto sowie (zb Parkhaus) ne mittelgrosse Katastrophe auslösen kann. Hätte ich nie vorher gedacht. Also wenn bei mir jetzt neue Düsen reinkommen werden die auf keinen Fall wieder angeklemmt! Hatte ich in meinen anderen PKWs vorher auch nicht und kann ich auch gern wieder drauf verzichten!
    Hallo, wenn du die Sicherung 9 zieht, geht normalerweise auch die Klimaautomatik nicht mehr... Also ich würde dir empfehlen den Stecker am rechten Dom im Motorraum einfach zu trennen und die Seite des Steckers, welche von der Elektronik kommt mit Klebeband zu isolieren. Damit kein Wasser bzw. Kurzschluss erzeugt werden kann.
  • Auch. ;)

    Im Endeffekt wird das Material mit der Zeit spröde, reißt auf und es kommt im Zusammenhang mit Feuchtigkeit zum Kurzschluss.
    Ich würde es als Wartungsrelevant einstufen wollen und empfehle jedem der die Funktion nutzen möchte oder muss die Düsen regelmäßig zu tauschen oder wenn man sie nicht nutzt durch Stecker ziehen zu deaktivieren.

    Da es beim Nachfolger auch zur gleichen Problematik kommt sollte man auch vermeiden gebrauchte im allgemeinen einzusetzen.

    Hab den Wagen ja erst seit dem letzten Wochenende. Heute ist mir ein komischer Geruch aufgefallen, roch nach verbranntem Plastik. Nicht durchgehend aber zwischendurch mal. Google angeschmissen und von brennenden Spritzdüsen / Motorhauben gelesen.
    Raus zum Wagen, Zündung an, Motorhaube auf. Linke Düse - angepackt, unauffällig. Auf die andere Seite, oh da ist der Geruch wieder. Rechte Düse angepackt - heiß!

    Kabel ab. Vermutlich war es das.

    Danke Forum :headbang:
  • Hallo Gemeinde,

    mir ist vor längerer Zeit ebenfalls eine Düse abgeschmort zwar nicht die rechte dafür aber die Link, Schallisolierung ebenfalls mit sowie kompletter Kabelbaum und Waschwasserleitungen, habe dies alles dann ersetzt und am rechten Dom am Stecker mal gemesen ob hier Strom anliegt.

    Das Fahrzeug war abgesperrt und kein Zündung eingeschaltet und ich hatte hier knappe 4V anliegen, aus diesem Grund habe ich die Düsen auch erstmal nicht mehr angeklemmt, gestern habe ich nun bei einem Bekannten in der Werkstatt mal den Fehlerspeicher ausgelesen und ich hatte das Relais für Scheibenwaschdüse drinnen mit Kurzschluss nach Plus.

    Ich würde dieses nun gerne wechseln, kann mir einer sagen wo das besagte Relais für die Scheibenwaschdüse sitzt bzw. wo ich dieses im Teilekatalog bei BMW finde ???


    Gruß
    Axel
  • RsRichard schrieb:

    Der Fehler Relais Wischduesenheizung wird abgelegt, sobald man die Duesen absteckt! Dein Relais ist ok - die Duesen sind dauerbestromt und genau deswegen fackeln die Karrren auch ab.
    In dem Beitrag hier hieß es irgendwo weiter vorne mal, dass die Wischdüsenheizung erst ab Klemme 15 aktiv wird und beheizt wird und auch so hätte ich dies in einer Beschreibung gelesen, das diese sich über +3°C abschaltet und darunter erst einschaltet jedoch nur wenn Klemme 15 aktiv ist.

    Eine Dauerbestromung würde ja kein Sinn machen !?


    Gruß
    Axel
  • RsRichard schrieb:

    Die Dinger haben Dauerplus und werden massegeschaltet. Die sind dauerbestromt :)

    Wenn die Duesen alt und poroes sind, ziehen sie sich die Masse ueber die Haube.
    Gut zu wissen, mir gab das halt jetzt zu bedenken, da wie erwähnt weiter vorne geschrieben wurde, dass diese erst mit Klemme 15 gehen.

    Weiß du oder sonst jemand trotzdem wo das Relais sitzt bzw. wo man dieses im Teilekatalog findet ???


    Gruß
    Axel
  • Lass das Relais in Ruhe - dein Relais ist ok. Wie ich bereits sagte, wird der Fehler "Relais Spritzduesenheizung" abgelegt, sobald man den Stecker oeffnet oder die Duesen intern bereits nen Kurzen haben.
    Das Relais ist Bestandteil des Klimabedienteils und in all den Jahren, die ich e39 repariere, war dieses Relais noch nie kaputt.