Motorraumbrand durch beheizte Waschdüsen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorraumbrand durch beheizte Waschdüsen?

    Hallo Zusammen,

    ich habe mit der Suche nichts dergleichen gefunden, deshalb aus aktuellem Anlaß dieser Thread!

    Mir ist heute die Motorhaube angebrannt, und das kam so:
    Nach einem kurzen Stop zum einkaufen (Motor betriebswarm, Umgebungstemp. so um 0°C) bemerken Wir einen beissenden Gestank im Innenraum. Also Gebläse ausgeschaltet und Fenster und Schiebedach auf...Gestank sofort wieder weg und die Fahrt ging weiter. Da mein Gebläsemotor schon eine Zeitlang quietscht, dachte ich: Na ja, der wird sich jetzt wohl ins Nirvana verabschieden... :wall:
    Nach einer Strecke von ca. 10 km und kurz vor der Haustür dann Qualm aus den Spalten der Motorhaube... Sofort angehalten, Frau und Tochter aus dem Auto gedrängt und vorsichtig die Haube geöffnet, mittlerweile züngelten schon aus dem rechten Loch der Spritzdüse die Flammen und die Waschdüse war weg!
    Im Motorraum dann ein Bild des Grauens: Die Dämmatte brannte noch und auch die Waschwasserleitungen und die Kabel für die Waschdüsenheizung brannten munter vor sich hin...
    Kurzerhand mit Schnee (der liegt ja Momentan gücklicherweise überall 'rum :D ) gelöscht. Der Brand war auch schnell aus, aber der Flurschaden nicht ganz unerheblich...zum Glück ist aber nicht mehr passiert und keiner (außer meinem Auto :heul: ) zu Schaden gekommen.
    Ersetzen muß ich die Schläuche der Waschdüsen, die Waschdüsen und den Kabelsatz, Z-Kopfhaubenabdeckung... ja und leider auch die Lackierung der Motorhaube :wall:
    Nach meinem laienhaften Verständnis für Brandherde, sehe ich die Ursache in einem Defekt der Spritzdüsenheizung, da sich sonst im Umfeld nichts verursachendes finden konnte...die Spritleitungen sind alle dicht (Vor- und Rücklauf sowie die O-Ringe der Eispritzdüsen sind neu und Original BMW).
    Leider ist meine Kamera defekt...somit entfällt das Bild auf das Ihr sicher wartet...ist aber auch kein schöner Anblick :heul:
    Meine Frage nun: Hat so etwas schon Jemand von Euch erlebt oder gesehen bzw. einen solchen Schaden repariert?
    Gab es da einen Wartungsmangel, den ich übersehen habe?
    Ich bin für jeden Hinweis dankbar, denn die Sache hat mich doch etwas nachdenklich gemacht...

    Gruß Chrsitian

    [SIZE=4]€dit:

    Bitte Beachten:[/SIZE]

    Original von Labbykutscher
    Da hier ja immer die Düsen als solche als Fehlerquelle angesehen werden, hier mal ein Gegenbeispiel:

    Hatte die letzten 2 Wochenenden den Wagen eines anderen Users bei mir um ihn für eine längere Fahrt vorzubereiten, da dort noch einige Reparaturen anstanden.

    Nach Abschluss der Reparaturen wurden, nur um alle Eventualitäten auszuschließen, sämtliche Fehlerspeicher des Wagen ausgelesen.

    Dabei bin ich in der Klima über folgenden Fehler gestolpert: Relais Waschdüsenheizung defekt.

    Je nach defekt, Relais geschaltet oder nicht, hieße dass das die Waschdüsen entweder gar nicht mehr oder dauerhaft bestromt werden.

    Den Zustand kann man leider nicht mehr raus finden, im Fall einer dauerhaften Bestromung sind die Folgen ja hinlänglich bekannt.

    Es kann also nicht schaden, wenn der Bock eh grad mal am Rechner hängt, den Fehlerspeicher des Klimabedienteiles mit auszulesen ;)


    Weitere Diskussion ab dem Post: e39-forum.de/thread.php?postid=1419499#post1419499
  • RE: Motorraumbrand durch beheizte Waschdüsen?

    Original von E39OFI
    Meine Frage nun: Hat so etwas schon Jemand von Euch erlebt oder gesehen bzw. einen solchen Schaden repariert?
    Gab es da einen Wartungsmangel, den ich übersehen habe?
    Ich bin für jeden Hinweis dankbar, denn die Sache hat mich doch etwas nachdenklich gemacht...


    Selbst erlebt noch nicht, aber schon sehr oft davon gelesen.
    Die Düsen sind bekanntlich beheizt und diese Heizung hat gern mal einen Kurzschluß.

    "Glücklicherweise" ist es bei dir während der Fahrt passiert, so konntest du den Brand löschen.
    Es gibt Leute die haben den Wagen abgestellt und sind Heim.
    Anschließend ist das komplette Auto abgebrannt.

    Man kann nicht wirklich etwas dagegen machen.
    Bei einem ca.10 Jahren alten Auto kann man vielleicht vorsichtshalber mal die Düsen tauschen.

    Gruß Thomas
  • Muss ich jetzt nicht verstehen oder?

    Die laufen doch nur sobald die spiegelheizung und die heizbare Heckscheibe laufen und die gehen nur über Zündung. :confused:
    Wenn dann wäre der Fehler doch rein Logisch im Grundmodul oder im Klimabedienteil zu suchen, oder lese ich den SLP gerade falsch? :kratz:

    gut während der Fahrt Wäre möglich, sollte man aber so auch riechen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:
  • Oh das hört sich ja gar nicht so gut an. Hauptsache es ist euch nichts passiert. Wie sieht es eigentlich mit der Versicherung aus? Bezahlt sowas die Versicherung also Tk oder Vk?

    @ MWSEC: die Heizung von den spiegeln und der waschdüsen gehen automatisch ab einer bestimmten temp. an soweit ich das weiß.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KS:E39 ()

  • Dann müsste man aber schon krass verschnupft sein, wenn man nen brennenden Kusstoff net riecht!

    aber wie ich im andere Thread geschrieben habe sehe ich zwischen den Düsen und dem KBT nen zusammenhang!
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:
  • Original von Defence1
    wurden die neuen Düsen denn überarbeitet ? wenn nicht, machts wenig sinn.....


    Nicht das ich wüsste, aber mit der Zeit gammeln die einfach.
    Kannst auch die Fächerwaschdüsen vom e60 verbauen, die passen ebenfalls und Brände sind mir keine bekannt.

    Gruß Thomas
  • Oder wäre es nicht elegant, die Wischdüsenheizung abzuklemmen, und dann an die Heckscheibenheizung mit anzuschließen ?
    Dann hat man es selber in der Hand, wann die heizen, und wann nicht.
    Vielleicht ist das ja ohne große Kabelwege und Aufwand möglich ? Vielleicht irgendwo im Relaiskasten ? Hat da einer nen Elektro-Durchblick ?
  • Vielen Dank für Eure Antworten :top:

    ...es erleichtert mich etwas, das meiner da kein Einzellfall ist. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, das dies ein etwas heimtückischer "Fehler" an unseren Fünfern ist... :kratz:
    Das diese Düsen verstopfen und brüchig weden, war mir aus den seeligen E32/34 Zeiten bekannt, aber das diese, ich sage jetzt 'mal "Fehlschaltung" u.U. zu einem Fahrzeugbrand führen könnte, ist mehr als bedenklich. Zumal sich das ganze ja nicht ankündigt oder von außen Anhand irgendwelcher Indizien abzuschätzen ist.
    Gewundert habe ich mich allerdings schon über den Umstand, das immer um die Düsen die Haube schneefrei war (auch nach einer Nacht unter der Laterne). Im Nachhinein wird mir da manches klar... :mad:
    Das hieße aber, die Heizung wird auch ohne Zündschlüssel bestromt!?
    Gruß
  • Ich muss euch mitteilen das das kein einzelfall ist. Das problem hat nicht nur bmw sonder auch viele andere hersteller!

    Da mein dad in der entwicklung beim opel schafft hat er mir letzten sachen erzählt die ich vorher nie gedacht hätte.

    Bei opel gab es sogar ne riesen große rückruf aktion deswegen!
    Das problem ist wenn die düsen einmal einfrieren kann das gehäuse innen irgendwo reißen. Dann macht ihr die zündung an und die dinger erwämen sich. Ihr wisse alle was mit gerissenem kunststoff passiert wenn der ein mal war wird.
    Genau der riss wird größer.
    Irgendwann ist er dann so groß das flüssigkei zur heitzung läuft.
    Es gibt nen kurzen und es fängt an zu kokeln!

    Ein hersteller den ich jetzt nicht nennen will hat ebenso ne rückruf aktion gestartet! Und wisst ihr was die gemacht haben?
    Die haben den kunden einfach die heizung abgeklemmt so nach dem motto. Wenn die merken das da was nicht stimmt, sind die aus der garantie raus und müssen neue düsen selber zahlen!

    Das gleiche ist mit dieselpartikelfilter! Wer so nen teil hat sollte das ding rausflexen! Stück rohr oder nen flex rohr rein und das auto ist wieder verkehrssicher!

    Sollte ich mal nen diesel haben wird das das erste sein was ich verändern werde!
    Und es gibt leute die sich die dinger nachträglich einbauen lassen :ugly:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Missing-In-Army ()