Motorschaden 540i - WICHTIGE INFOS AB SEITE 3!!!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motorschaden 540i - WICHTIGE INFOS AB SEITE 3!!!!

    Wollte heute morgen zur Arbeit fahren.
    Nachdem ich den 1 Gang eingelegt habe und losfahren wollte gab es einen Schlag und das Auto war aus.
    Das komplette Öl ist ausgelaufen und diverse Gußstücke lagen am Boden. :heul:

    Ich geh mal davon aus das dies ein kapitaler Motorschaden ist ( 160Tkm Laufleistung ).
    Ich muss noch Infos sammeln bevor ich den Wagen am Montag in die Werksstatt bringen kann.

    Frage an die Experten.
    Kann man von einem Motorschaden ausgehen?
    Wo gibt es AT Motoren?
    Rechnet sich sowas zu reparieren ?

    Gestern Abend hat er unter 2000u/min stark geruckelt als ob er nur auf 7 Zylindern läuft.Sonst keinerlei Anzeichen.

    Habe vor 10 Tkm sämtliche Dichtungen und diverse Teile erneuern lassen (Ventildeckeldichtung,Zündkerzen,Ölwechsel,Unterdruckrohr,Unterdruckschlauch,Ansaugbrücke gereinigt)
    Dies ließ ich durchführen da er im kalten Zustand bei ca. 2000u/min geruckelt hat.(Reparaturrechnung 2500.-€ :crazy: )
    Hatte damals keine Änderung gebracht>Ruckeln war noch vorhanden.

    Da ich mit der Reparaturleistung damals nicht zufrieden war bzw. skeptisch bin würde mich interessieren ob da irgendwelche Zusammenhänge bestehen könnten.
    Muss noch erwähnen das ich nach der Reparatur noch den Luftmassenmesser auf der Autobahn richtig montieren musste :wall: .
    Zudem ist mein Radlager hinten defekt nach Bremsscheiben und Bremsbelägen tausch> Kann Zufall sein aber ist definitiv erst seit den Reparaturarbeiten.


    Grüße
    TV Doktor
  • Hallo TV Doktor,
    :heul: das ist ein kapitaler Motorschaden :heul: Es klingt wie Pleul aus dem Block geschossen. Warscheinlich hast du im Block ein schoenes Loch. Es koennte vielleicht ein Ventil abgerissen sein und auf dem Kolben geadet sein und schon war's das. Ersatz Motoren koenntest du vielleicht hier bekommen.
    Gruss
  • ...ach Du shyce..... tut mir leid für Dich mann..... sowas kann man wirklich nicht gebrauchen...

    ...ein Tauschmotor kostet um die 6500 €.... bei BMW :ugly: :ugly: ... ich denke aber im freien Markt bekommst Du einen gebrauchten Motor wesentlich billiger....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudi ()

  • so eine heillige sch...

    mein herzliches beileid für dein motor :heul:

    hoffe du kannst bald das V8-feeling genießen !

    also mit der vorgegangenen reperatur würde ich nachforschen. mir hat mal eine freie werkstatt in meinem golf III den zahnriemen falsch eingebaut...die folge war ebenfalls ein motorschaden... zum glück hatte ich den wagen schon verkauft :rollen:..der käufer meldete sich dann bei mir per telefon und war nicht zu beruhigen...
  • Mein Beileid.... :heul: ....und das bei der Laufleistung.....meiner soll noch 230.000 schaffen....

    Du solltest dich an einen unabhängigen Gutachter wenden....vielleicht kann der einen Zusammenhang zur Reparatur herstellen...

    Da hab ich doch Verständis wenn deine Anworten etwas länger dauern......während der Trauerphase...

    Gruß

    JO

    ;)
  • Mein Beileid!!! :heul:

    Ist leider ein kompletter Motor fällig. Ich würde der Sache auf den Grund gehen, denn normal ist das nicht. Allein das der LMM nicht fest war, spricht schon für große Schlamperei. Was jetzt die Ursache war vor/nach Reperatur wird wohl nur ein Fachmann feststellen können.
    War das eine BMW Werkstatt???
    Falls nicht, sollte es schon eine Meisterwerkstatt sein damit du eine KfZ-Schiedstelle einschalten kannst. Die helfen bei Streitfällen und begutachten die Schäden durch Fachleute.
    Würde jetzt alle Chancen nutzen, um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben.


    Hier gibt`s welche:

    motorenkoeln.de/seiten/motoren…ten/Katalog/BMWBenzin.htm

    und da:

    krausmotor.de/bmw.htm
  • So nun habe ich ihn angezündet ;)

    Was mir gestern Abend noch aufgefallen ist.
    Wenn ich eine längere Strecke nicht gebremst habe ist beim Betätigen der Bremse ein seltsames Geräusch aufgetreten.
    Schwer zu beschreiben aber es hörte sich an wie wenn ich eine Plastikflasche zusammendrücke> Schlürfendes Geräusch bzw. wie eine Toilettenspülung.
    Sehe da aber keinen Zusammenhang.

    So ein Mist-Hab nicht mal Bier auf Arbeit :wall:

    Grüße
    TV Doktor
  • :heul: Mein Beileid TVDoc.... :heul: bin ja gespannt was dabei rauskommt! Jeder denkt sich so eine riesen Maschine ist eigentlich unkaputtbar und dann nach so einer geringen Kilometerzahl.... :kratz: vieleicht haben die in der Werkstatt echt gemurkst....

    Hoffe Du findest baldigen Ersatz (ob Neues Auto oder Austauschmotor)

    MFG

    Martin
  • Original von sunny///M5
    Mein Beileid!

    Auf jeden Fall Gutachter beauftragen,
    alles andere ist Rätselraten und hinterläßt immer
    ein unsicheres Gefühl ob wirklich alle Möglichkeiten
    ausgeschöpft wurden!


    Anscheinend habt sich hier das lösen der Ölpumpenschrauben beim M60/62 noch nicht so rum gesprochen...

    Ein MUSS für alle M60/62 Piloten mal den kleinen Ölwannendeckel abzunehmen und das ganze zu überprüfen. Bei mir lag eine Befestigungsschraube der Pumpe selbst in der Wanne, die des Gehäuses waren alle locker...
  • es kam zwar eine microverkapselte Ölpumpenbefestigungsschraube rein, die Ölpumpengehäuseschrauben blieben aber die alten. Eine ist ne Sicherungsmutter wo sich sogar der ges. Gewindebolzen lösen kann. Nun, bei mir war die Sicherungsmutter auch locker...BMW wusste lange nichts davon und wird nun nach 10 Jahren auch nicht mehr rückrufen, den Image schadets zudem...Mein BMWler hatte auch nichts gewusst (spez. M60) trotzdem... Ich hatte noch satte 250 auf Tacho als ich zur Hobby fuhr und paar Bier gewettet...
    Ich werde bald wieder nachsehen... :D
  • HUHU
    Erstmal Beieid.

    Du schreibst von einem Schlürfenden Geräusch wenn DU LÄNGER NICHT GEBREMST HAST

    Vielleicht Wasser im Kasten wo der Hauptbemszylinder sitzt ??
    Also Fahrerseite??

    Dann vielleicht Wasser gezogen.
    Wasser läßt sich nunmal nicht komprimieren.
    Dann Knall und kaputt.


    Reine Vermutung.

    Hoffe das Beste für Dich.
    Aus Erfahrung ist das mit den AT-motoren immer so eine Sache.

    Du must Dir darüber im klaren sein das Du die Mühle dann nicht mehr so schnell ohne riesigen Verlust verkaufen kannst.

    Also fahren is er auseinanderfällt.