Tod meines E39

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erstmal mein Beileid!!!

    zum zweiten ich bin bei der Feuerwehr, und man kann sehr wohl einen Motorbrand mit einem 2 kg Löscher eindemmen bzw löschen!!
    Es kommt halt immer auf das Auto,den Brand und die Umstände an!
    Mit ein bischen Glück kann man sein Auto retten, ein Versuch ist es auf jedenfall Wert!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Original von modtta4455
    Mit Halon müsste es gehen, ist nur leider in DE ziemlich schwer zu bekommen (nur noch in der Luftfahrt zugelassen).

    Halon ist ein Edelgas und
    1. zu teuer für den Nutzen
    2. bei falscher Anwendung tödlich
    3. bei einem Motorbrand ziemlich wirkungslos
  • Halon ist ein Atemgift, als Löschmittel nicht mehr zugelassen. Zerstört im übrigen die Ozonschicht.
    Bundeswehr und Luftfahrt darf das noch gebrauchen.

    Ok zum Fahrzeugbrand....
    Motorhaube entriegeln, aber nicht öffnen..
    Durch die Sauerstoffzufuhr kann es zu einer Verpuffung kommen.
    Löschen mit einem 2 kg Pulverlöscher geht wie beschrieben durch diese Öffnung....
    wenn aber zB. Sprit auf einen heißen Auspuff nachläuft wirds schwer, es wird wieder entflammen.

    Wasser auf Öl...laßt es.
    Öl wird heißer als Wasser, das Wasser verdampft schlagartig und aus 1 Liter Wasser werden ca. 1.000 Liter Wasserdampf...da möchte bestimmt keiner drin stehen.
    Ich fahre so lange schwarz, bis es was dunkleres gibt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboy1958 ()

  • ja jeder wie er glaubt :D
    Auf jeden Fall wünsche ich uns das sowas nicht passiert - egal in welcher form

    @523iE39 - ich vetraue lieber auf die Aussagen der ältesten Berufsfeuerwehr der Welt :D

    Öl und wasser habe ich in Aktion gesehen - wer leben will sollt es nicht probieren.....
  • Original von gomi
    ja jeder wie er glaubt :D
    Auf jeden Fall wünsche ich uns das sowas nicht passiert - egal in welcher form

    @523iE39 - ich vetraue lieber auf die Aussagen der ältesten Berufsfeuerwehr der Welt :D

    Öl und wasser habe ich in Aktion gesehen - wer leben will sollt es nicht probieren.....


    Ich bin bei der Feuerwehr, man sollte ja auch einen pulverlöscher hernehmen, da kann dir nichts passieren, und ein Versuch ist es allemal wert seinen E39 zu retten!
  • mein beileid....

    solche panik hatte ich auch als sich bei mir literweise über den heißen motor ergossen.

    ich hab immer 2 feuerlöscher im auto. man weiß ja nie..

    ich finde sowas sollte zur grundausstattung per gesetz gehören. nicht nur fürs eigene auto, sondern auch wenn man noch vor der feuerwehr etc eine unfallstelle erreicht.
  • Also nach all dem Beileid würde mich nun doch mal interssieren, wieso ein Auspuff beim Diesel so heiß werden kann dass er brennt :confused:

    Meine Vermutung liegt doch eher in einer undichten Diesel- oder Ölleitung, weches sich am Auspuff entzünden konnte. Habe gerade 3.500 km Urlaubsfahrt mit 1.800 kg Wohnwagen hinter mir, Tempomat durchgängig auf 110, bergauf und ab. Dabei war mein Auspuff sicher um einiges heißer als beim 525d von Jürgen. Gebrannt hat trotzdem nichts.

    Frage an die Experten: liege ich falsch?

    Gruß
    Michael
  • Sehe ich auch so....
    ohne brennbaren Stoff entzündet sich nichts.

    Was auch immer das jetzt war, Öl, Diesel...es muß irgendwo hergekommen sein.

    Schade um den Wagen aber gut das keinem was passiert ist.
    Ich fahre so lange schwarz, bis es was dunkleres gibt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cowboy1958 ()

  • Original von Reppel
    Ist schon seltsam das beim Tag der offen Tür bei unserer Berufsfeuerwehr genau das demonstriert wurde. Einen Motorbrand mit einem handelsüblichen Feuerlöscher löschen. Ging einwandfrei und sie rieten den Leuten so ein Teil im Auto zu haben.


    Stimmt.Das hat uns auch unsere Werksfeuerwehr so erklärt und ans Herz gelegt.
    Aus diesem Grund begleitet mich der kleine Kollege auch schon seit längerem auf meinen Fahrten.
    Abgesehen davon kann nicht nur das eigene Auto in Flammen aufgehen,man kann damit auch genug anderen Leuten helfen ,die in einer solchen Situation am Straßenrand stehen.Versuchen zu helfen sollte man auf jeden Fall,gibt schon genug Leute die einfach weiter fahren.Mit gesundem Menschenverstand kann jeder für sich selbst abschätzen wie weit er gehen und helfen kann.
  • Beileid. Ich werde mir auch sofort einen Löscher ins Auto legen. Ein Feuerlöscher, egal welcher, ist besser als gar kein Feuerlöscher. Die Diskussion sollte gar nicht erst geführt werden.

    Ja, es gibt originale Halter, um den Löscher am Sitz zu befestigen. Einmal eine Schale, oder auch eine Schiene mit Band. Habe ich eben im ETK nachgesehen.
  • Original von cowboy1958
    Stimmt......
    zumal es könnten ja noch Insassen im Wagen sein und dann können 2 Minuten Feuer unterdrücken allemal wichtig sein.


    Das ist ja dann wohl eine andere Ausgangssituation... :O

    Ich sprach natürlich von Vollbrand..

    Und wie gesagt - ich vertraue da lieber unserer FW ;)
    Außerdem wird mein E39 nie brennen - er hat mir das zugesagt :D