Motorschaden wegen Drallklappe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo coolpolish,

    hatte deswegen auch einen Motorschaden (bei km 125.000). Hab meinen Wagen beim :) reparieren lasssen. BMW-München hat 50 % Kulanz übernammen. Der Haken war aber, der Rparaturwert betrug 11.000 €, so dass ich trotzdem noch 5.500 € bezahlen durfte...
  • Original von kawaron
    Hallo coolpolish,

    hatte deswegen auch einen Motorschaden (bei km 125.000). Hab meinen Wagen beim :) reparieren lasssen. BMW-München hat 50 % Kulanz übernammen. Der Haken war aber, der Rparaturwert betrug 11.000 €, so dass ich trotzdem noch 5.500 € bezahlen durfte...


    BMW-Preise eben. Ich schätze bei einem "freien" Spezialisten hättest du auch um die 5000-6000Euro bezahlt.
  • Aktualisierung geänderter 'Links'



    Die oben zitierten Quellen-Adressen aus meiner QUELLENSAMMLUNG zum Thema sind datenmäßig nicht mehr aktuell- und aufrufbar.

    Darum nehme ich folgende Datenpflege vor und aktualisiere die betroffenen Web-Adressen:


    E46 320 d
    bmw-drivers.de/showthread.php?t=27888


    E46 330 d
    bmw-drivers.de/showthread.php?t=29405


    Gruß
  • Ergänzung der Informationen

    Original von DIMA 2.5 TD

    Datenpflege geänderter Web-Adressen:

    E46 320 d
    bmw-drivers.de/showthread.php?t=27888


    E46 330 d
    bmw-drivers.de/showthread.php?t=29405



    &

    Original von DIMA 2.5 TD

    QUELLENSAMMLUNG



    Die vorstehenden Quellen zum Thema möchte ich noch mit interessantem Bildmaterial ergänzen:

    > HIER KLICKEN <

    Das Bildmaterial stammt von jemanden , der vorsorglich von der materialtechnisch anfälligen Ausführung der Ansaugbrücke mit Drallklappensteuerung auf eine techn. verbesserte- und bei Nachfolgebaureihen aktuelle Ausführung mit Drallklappensteuerung umgerüstet hatte.

    Die verbessterte Variante hat eine Art Kunststoffüberzug auf den Drallklappen, sowie andere Detailveränderungen, welche auf den Fotos erkennbar sind. (Jene Ausführung gilt in den techn. Foren bislang als techn. unauffällig, soweit ich informiert bin.)

    Des Weiteren gibt es dazu im Vergleich auch Fotos mit der materialtechnisch anfälligen Ursprungsausführung der Ansaugbrücke mit Drallklappensteuerung.

    Der direkte Foto-Vergleich beider Drallklappen-Varianten dürfte auf jeden Fall für jeden Interessierten aufschlußreich sein.

    BMW-Zulieferer und Hersteller der Ansaugbrücken/Einlaßkrümmer (mit Drallklappensteuerung) ist übrigens in beiden Fällen 'MARKIV Automotive':

    markivauto.com/


    Und hier noch ein Bild von entfernten Drallklappen, die dem Motor nun keinen Schaden mehr zufügen können:




    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIMA 2.5 TD ()

  • nur als kleiner Einwurf am Rande, wenns auch nicht direkt BMW bzw. den Dieselmotor betrifft... MB verbaut diese Drallklappen übrigens auch bei den neueren V6 Benzin-Motoren (zu erkennen am Steuergerät auf dem Motor)

    Grüße
  • Aus gegebenem Anlaß folgenden 'Link':

    Bei 120.000km Motorschaden...


    Das betroffene Fahrzeug ist angeblich ein 320d (E46). Die Problematik ist aber exakt die selbe, wie beim E 39.

    Auf den Fotos (Quelle/'Link') sieht man sehr genau, welch einen erhebliche Schaden eine abgerissene Drallklappe, bzw. Fragmente derselben, im Motor anrichten.


    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIMA 2.5 TD ()

  • Und es geht leider weiter... der nächste Motorschaden:

    Motorschaden 525d Bj 01

    Nachtrag – zeitlich zwar nicht sonderlich aktuell, aber relevant, weil sich das themenbezogene ‚Konstruktionsproblem’ offenbar durch etliche Baureihen zieht:


    Motorraum: benötge dringend Eure Hilfe...

    &

    [URL=http://www.syndikat-community.de/bmwsyndikatforum/topic162193_Motorumbau_E46_330d_defekt,_Einbau_3,0l_vom_X5_Motoren:_Umbau_&_Tuning.html]Motorumbau E46 330d defekt, Einbau 3,0l vom X5[/URL]

    __________________________________________

    Im nächsten Link wird u. a. die Schadensprävention durch Drallklappenentfernung diskutiert:

    330D drallklappen entfernen: leistungsunterschied?


    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DIMA 2.5 TD ()

  • Hallo zusammen,

    sollte jemand Bildmaterial zum Umbau (Ausbau) der Drallklappen aus der Ansaugbrücke benötigen, kann er sich bei mir melden. (Eine bebilderte Ausbau- bzw. Einbauanleitung habe ich jedoch nur von einem 330D, sollte aber nicht wesentlich anders als beim 530D sein.)

    Heute habe ich eine Ansaugbrücke umgebaut (Drallklappen alle raus) und alle Arbeitschritte mit Bildern dokumentiert.

    Die Ansaugbrücke habe ich bei einem Auktionshaus gekauft und lasse diese aus Zeitmangel demnächst bei meinem 530dA einbauen.

    Wenn dies geschenen ist, werde ich meine originale Ansaugbrücke wohl auch umbauen und verkaufen.
    Sollte jemand Interesse haben, so kann er sich ja per PN oder Mail bei mir melden.

    Gruss
    Lucky66m
  • Das ist seit Jahren überfällig gewesen. Wie teuer ist das Material? Schaut nach "ein paar" Euro aus.


    Sind die neu ausgeführten Klappen einzeln erhältlich, oder nur die Ansaugbrücke komplett?

    Wenn ich die Klappen ausbaue, habe ich dann wirklich einen Drehmomentverlust?

    Danke, lg Rene
  • @deagle

    mich persönlich stört an der verbesserten Ausführung der Ansaugbrücke, daß immer noch Drallklapen drinne sind... und die auch noch geschraubt oder genietet :crazy: wieauchimmer. Das bedeutet das auch hier noch Teile abreißen könnten....früher oder später. :kratz:

    Daß diese "neue" Ausführung als technisch unauffällig gilt, könnte auch daran liegen, daß sich die Verbreitung doch in recht übersichtlichen Grenzen halten dürfte :kratz:

    Bei meinem Bimmer kommen die Drallklappen jedenfalls raus.
    Wo Nix is, kann sich auch Nix lösen.

    Gruss
    stefan
  • mich persönlich stört an der verbesserten Ausführung der Ansaugbrücke, daß immer noch Drallklapen drinne sind... und die auch noch geschraubt oder genietet wieauchimmer. Das bedeutet das auch hier noch Teile abreißen könnten....früher oder später.


    Hast recht Stefan - ausbauen ist besser - hab zwar erst 91tkm auf der Uhr, aber ich glaube man fährt entspannter ohne die Dinger...

    Ich bin mir allerdings gar nicht mehr sicher, ob bei mir Drallklappen verbaut sind. Habe heute von einem 525er Bj.02 mit Schaltgetriebe gelesen, der keine Klappen in der Ansaugbrücke verbaut hat... :kratz: Naja, werde am Wochenende mal die Motorabdeckung abnehmen und checken, vielleicht erspar ich mir ja die ganze Aktion...

    Danke nochmals, lg Rene

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deagle ()

  • @René

    kannst ja einfach mit nem Spiegel mal drunter schauen.

    Wenn Du dann so ne Unterdruckdose mit nem Gestänge siehst, wie auf dem Bild dargestellt....dann hast Du Drallklappen drinne :crazy:

    Ich glaube die Automaten haben alle Drallklappen..bin mir da aber nicht sicher.
    Schau halt mal mit nem Spiegel unter Deine Ansaugbrücke, dann bist Du schlauer ;)

    Gruss und viel Glück

    stefan
  • hallo an alle drallklappen spezies :D


    Eine frage zur Stilllegung der Drallklappen:

    1.wo den schlauch teil10 etk abziehen?
    am elektroventil teil11 etk oder an der unterdruckdose teil9 etk
    2.was mache ich mit dem offenem schlauch?
    verschliessen oder einfach so offen lassen?
    ,oder komplett entfernen?
    Dann wäre ja immernoch eine öffnung am Elektroventil offen!?
    3.kommen bei offenem schlauch irgendwelche abgase in den motorraum oder saugt der schlauch nur luft an da ja eine unterdruckdose betätigt wird?

    hab mich schon überall durchgelesen aber dazu nichts gefunden!!!!!es steht immer nur (schlauch abziehen,aber das wars dann auch!!!!)

    im vorraus vielen dank!!!! top
  • Original von Lucky66m
    ...
    Ich glaube die Automaten haben alle Drallklappen..bin mir da aber nicht sicher....

    Meiner ist Automat und hat die Teile nicht. Ich denke was du sagst gilt erst für die neuere Maschine mit 193 PS und für den alten mit 184 PS nicht, der ja (vermutlich uA. deswegen) auch die Euro3-Abgasnorm nicht erfüllt.

    1.wo den schlauch teil10 etk abziehen?
    am elektroventil teil11 etk oder an der unterdruckdose teil9 etk

    An der Unterdruckdose.


    2.was mache ich mit dem offenem schlauch?
    verschliessen oder einfach so offen lassen?
    ,oder komplett entfernen?
    Dann wäre ja immernoch eine öffnung am Elektroventil offen!?

    Verschließen. Der Anschluss an der Unterdruckdose selbst kann offen bleiben.


    3.kommen bei offenem schlauch irgendwelche abgase in den motorraum oder saugt der schlauch nur luft an da ja eine unterdruckdose betätigt wird?

    Am Schlauch liegt Unterdruck an, dh. Luft wird hineingesaugt. Lässt du ihn offen, kommt der Dreck ungefiltert bis in die Vakuumpumpe (und damit in den Motor bzw. das Motoröl) - also unbedingt verschließen!