Krümmerdichtungen

  • Krümmerdichtungen

    M54B22 Touring
    Wegen lästigem Klappern, will ich die Krümmerdichtungen tauschen.
    Motor hängt an der Motorbrücke, vorderer Krümmer (mit Kat) ist ab. Muß aber den stabi noch ausbauen, um den heraus zu bekommen. Rechter Motortrsgrm ist ebenfalls ausgebaut. Auspuff ebenfalls.

    Wie kommt man denn an die oberen Muttern des hinteren Krümmers?
    Das muß doch auch einfacher gehen... ich breche mir die Hände.

    Dich Dichtung des vorderen Krümmers war gebrochen - also das Hitzeschild war ab. Denke, daß das beim hinteren auch so ist.

    Danke schon mal...
  • So, beide Krümmer sind draußen. Beide Hitzebleche waren lose - dann wird die Dichtung des Ventildeckels zu heiß. Grob erklärt:
    - ausgebaut: rechter Motortragarm inkl. Motorlager, Hitzeblech über dem Motorlager
    - Stabi gelöst - läßt sich nicht ausbauen, würde aber sehr viel helfen
    - Krümmer Zyl. 1-3 demontiert und nach unten "zur Seite gelegt"
    Der Krümmer 1-3 läßt sich dann nicht entnehmen!!! Es muß erst der Krümmer 4-6 demontiert werden, dann kann man beide Krümmer entnehmen!
    - Beim Krümmer 4-6 sind fast alles Stehbolzen aus dem Kopf gedreht - das war beim Krümmer 1-3 nicht so.
    - Krümmer 1-3 läßt sich schwieriger demontieren als der für die Zylinder 4-6.

    Ich habe den Motor vorn recht weit angehoben mit einer Motorbrücke.

    Die neuen Krümmerdichtungen werde ich wahrscheinlich zusätzlich vernieten. Der Hitzeschutz ist jetzt nur angepreßt.
  • Krümmer schon wieder eingebaut? Hab mir den Spaß auch vor ein paar Wochen gegönnt. Geht relativ eng zu, aber mit viel Geduld und verschiedenen kurzen 1/4" Verlängerungen sowie normalen und langen Steckschlüsseln geht das schon.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Nein, sind noch draußen.
    Übrigens ist der Hitzeschutz wichtig. Wenn man sich die Ventildeckeldichtung in dem Bereich anschaut, weiß man warum...

    Bei Zylinder 4-6 sind beim Lösen nahezu alle Gewindebolzen herausgedreht, das war bei Zylinder 1-3 nicht so. Ist das ein Anzeichen auf eine Überhitzung (Materialveränderung)?

    Motorlager (und Getriebelager) erneuere ich bei der Aktion auch gleich mit.
  • Beide Krümmer sind wieder drin, aber nur der hintere ist handfest angezogen.
    Habve min. 2h gefummelt (habe nix zerkratzt oder verbogen), bis sie wieder drin waren.
    Falls es mal einer macht: Man muß den Krümmer von Zylinder 1-3 ein Stück von hinten Richtung Block führen (oberhalb des Stabis - das ist ganz wichtig!).
    Dann muß man den in der "Schwebe" halten und eine 2. Person muß den Krümmer von Zylinder 4-6 VORM Stabi nach oben führen an dem anderen Krümmer vorbei.
    Die Krümmerdichtungen dürfen da noch nicht montiert sein!

    Dann kann man den Krümmer für Zylinder 1-3 längs hinter dem Klimakompr. ablegen und montiert den Krümmer von Zylinder 4-6 - Achtung Dichtung jetzt nicht vergessen und prüfen, ob man den vorderen Krümmer auch jetztr montieren kann. Dann erst die Mutern (M7, Neue verwenden) mit 20Nm anziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von harrry ()