Neuen 528i M-Paket gekauft / viele KM...was vorsorglich tauschen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuen 528i M-Paket gekauft / viele KM...was vorsorglich tauschen?

    Hallo Leute, ich bin seit heute stolzer Besitzer eines 99er 528i mit M-Paket!

    Der Wagen hat eine sehr gute Ausstattung und sieht noch top aus! Ich freu mich sehr :)

    Allerdings hat er schon 260 TKM auf der Uhr, aber fährt einwandfrei und soweit ist alles ok. (Ok ne kleine Roststelle am Kofferraum ist typisch und lasse ich beim Lackierer entfernen).

    Sollte ich irgendwas vorsorglich am Motor tauschen lassen oder einfach fahren? Für den Fall der Fälle, wieviel würde ein neuer Austauschmotor kosten? Ich habe zB bei Ebay welche für 500-1000 Euro gesehen, aber wieviel muss man mit Einbau rechnen? Aber andererseits vielleicht hält der Motor ja auch und läuft und läuft und läuft... :)

    Aber vorsorglich interessiert es mich ;)

    LG
  • Motor einbauen kostet so zwischen 400,- und 500,-, je nach Werkstatt. Aber wozu, der ist doch gerade erst eingefahren. Gönn ihm vernünftiges Öl, fahr ihn langsam warm und der hält nochmal so lange.

    Die KGE kannst du mal tauschen und die Blindstopfen hinten an der Ansaugbrücke. Schau dir auch den Faltenbalg vor der Drosselklappe genau an, daß der keine Risse hat, von wegen Falschluft.

    Wenn du ein Automatikgetriebe hast, solltest du das jetzt dringend mal zum Service bringen - falls noch nicht geschehen.

    Und jetzt fehlen noch Bilder.
  • Ja, zum Ölwechsel werde ich direkt am Montag zu Mr. Wash. Soll ich lieber 5W40 oder 10W40 nehmen? Vielleicht ist 10W40 besser bei den KM?

    Was ist KGE? Und welche Blindstopfen?

    Der Faltenbalg hat keine Risse, sieht noch gut aus.

    Habe ein Schaltgetriebe. Ich glaube es ist sogar noch die erste Kupplung. Kommt etwas weit oben, aber packt noch gut.

    Welches OBD Kabel ist gut? Ich habe ein MacBook Air....

    P.S. Die Bilder kommen am Montag nach der Wäsche ;)

    P.S. Habt ihr einen Vorschlag für ein cooles Kennzeichen? ** I 528 ist leider schon vergeben :(
  • Bei deinem Motor weiß ich es nicht, ich fahr im M54 ein 5w40. Kannst glaub ich auch nehmen. Wart mal bis noch wer anderer was schreibt der auch einen M52 fährt.

    KGE= Kurbelgehäuseentlüftung
    Blindstopfen weiß ich auch nicht.

    Such mal im Netz nach obdexpert, du hast ein OBD1. Software bekommst du dazu, mehr darf hier aber nicht darüber geschrieben werden. :)
  • 528iM-Sportpaket schrieb:

    Ja, zum Ölwechsel werde ich direkt am Montag zu Mr. Wash. Soll ich lieber 5W40 oder 10W40 nehmen? Vielleicht ist 10W40 besser bei den KM?

    0W-40 oder 5W-40 (mit LL-01 Zulassung)

    PS: 10W40 besser wegen irgendwelcher Kilometerlaufleistung ist völliger quatsch! Wieso meinst du sollte 10W dann besser sein als 5W ?(

    Es ist einfach billig. Aber wenn du den Wagen als reinen Sommerwagen (oder in warmen Ländern) und Langstrecke nutzt, wäre ein 10W durchaus völlig okay. Gehe ich aber mal nicht von aus dass dem so ist ;)


    528iM-Sportpaket schrieb:

    Welches OBD Kabel ist gut? Ich habe ein MacBook Air....
    Wenn es wirklich einwandfrei funktionieren soll mit deinem OBD1 E39, nimmst am besten das OBD/ADS Interface von do-it-auto. Dein Mac kannst du vergessen, du brauchst nen alten Laptop mit Serieller Schnittstelle. Z.B. nen professionellen Laptop von Sony oder IBM aus der Zeit von Windows 2000/XP. Die haben sowas. Und lassen sich ggf. auch "frisch" machen mit neuem Speicher/Akku etc.
    1x Touring - immer Touring

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von quentin_fotograf ()

  • Wie kann ich die Kurbelgehäuseentlüftung denn tauschen? Kann ich das selbst machen? Sorry ich kenn das Teil gar nicht.

    Und dann hab ich noch ein Problem mit der Funkfernbedienung. Irgendwie funktioniert die nicht. Ich habe schon gegoogelt und initialisiert, aber das funktioniert nicht. Die rote Led am Schlüssel blinkt jedoch beim drücken. Wo kann noch der Fehler liegen?
  • 528iM-Sportpaket schrieb:

    Wie kann ich die Kurbelgehäuseentlüftung denn tauschen? Kann ich das selbst machen? Sorry ich kenn das Teil gar nicht.
    Kurbelgehäuseentlüftung erneuern M52TU

    das hat 10 sec. gedauert. Solche "Standard" Reparaturen findest du in der Suche eigentlich ganz fix, habe nur "m52 kge tauschen" eingegeben :) ist etwas Arbeit, aber machbar wenn man gerne schraubt ;)
    1x Touring - immer Touring
  • Zum Thema Oel:

    Ich fahre seit über 20 Jahren in allen meinen BMW's 10W40 Oel. Auch in meinem
    V8 4,4 seit 120 TKM. Gewechselt wird nach Anzeige, also zwischen 15 - 20 TKM.

    Der Verbrauch meiner Autos liegt bei ca. 1 Liter zwischen den Intervallen und sie werden
    natürlich im Winter und im Stadtverkehr gefahren.

    Das geht sicher auch mit anderen Oelsorten und ist nur mein Erfahrungswert. Es geht
    auch nicht um die gesparten Euro, wobei die Preisunterschiede vor 15 Jahren natürlich
    noch viel größer waren als heute.
    Gruß ahorn
  • Da ist was an der Pumpe der Intensivreinigung undicht. Entweder der Gumminippel, in dem sie steckt (#4), oder die Pumpe selber.
    leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…61&og=05&hg=61&bt=61_0949

    Die Pumpe gibt es für 4,- von Febi.

    Sicher, daß das schon Rost ist?

    10W40 ist nicht völlig falsch, 5W40 dürfte kleine Verbrauchsvorteile bringen. Der Kostenvorteil zugunsten vom 10er Öl liegt bei 20,-.
  • michaelXXLF schrieb:

    10W40 ist nicht völlig falsch

    Und im Winter ist es auch äußerst schlecht, das Öl braucht ewig bis es überall dahin kommt wo es hin muss und Teile im Motor bleiben in der ersten Warmlaufphase ungeschmiert weil es viel zu zäh ist.
    Wie gesagt, als Sommeröl oder in sehr warmen Ländern und wenn man immer längere Strecken fährt ist hingegen erstmal nichts gegen einzuwenden. Aber dem wird hier ja nicht so sein.
    Die Zahl vor dem W bedeutet nur bis zu welcher minus Temperatur es noch pumpfähig bleibt (und das sind diese W Öle alle bis in den höheren Minus Grad Bereich), nicht aber ob es da bereits flüssig genug ist um auch vernünftig bei niedrigen Temperaturen schmieren zu können. Und genau das ist nur mit einem 5W oder 0W wirklich gegeben. Die zweite Zahl (z.B. 40) kann dagegen bei allen diesen Ölen wiederum gleich sein - und somit sind diese Öle bei Betriebstemperatur letzlich alle gleich. Da ist es völlig egal welche Zahl vor dem W steht! Also gibt es keinen vernünftigen Grund ein minderwertigeres 10W Öl zu fahren - außer man möchte paar Groschen sparen oder fährt eh nur im Sommer. Das könnte man dann aber über kurz oder lang mit einem erhöhten Motorverschleiß bezahlen.
    1x Touring - immer Touring
  • Für den M52 ist das 10W-40 freigegeben, man kann es bedenkenlos fahren.

    Über Ölviskositäten kann man vile philosophieren, die einen sagen, ein dünnes Öl (0W) ist besser, weil es bei kalten Temperaturen flüssiger ist und schneller dahin kommt, wo es hinsoll. Andere sagen, dadurch, dass das Öl viel dünner ist, fließt es auch schneller beim stehen wieder ab, das dickere bleibt da und schmiert bei Kaltstart besser - weil es ebven da ist. Zudem trennt ein dickeres Motoröl besser als ein dünneren, die Druckstabilität ist höher und diese wird gerade im Kaltstart benötigt.

    Wie dem am Ende auch sei, ich fahre in meinem M52 10W-40, weil mir der letzte Argumentationspfad, besonders die Druckstabilität wichtig ist. Offensichtlich gibt mir die Realität recht, bei vielen M52 sind bei 200-300tkm die Lagerschalen in der Notlauschicht, bei mir nicht, der Motor fährt in dieser Konfiguration schon fast 400tkm und hat in Summe 540tkm auf der Uhr, mit ersten Lagerschalen.
    Das Öl kann also nicht so schlecht sein, schon gar nicht Zitat "Winter ist es auch äußerst schlecht", weil mein Motor alles sieht, Winter und Sommer, Anhänger und hohe Geschwindigkeiten und läuft eben jetzt schon länger als manch ein anderer E39.

    Aber am Ende ist das eine Glaubensfrage. Suche Google unter Öldiskussion oder ähnliche Begriffe sorgen markenübergreifend für zum Teil spannende Forenbeiträge ;)

    Gruß
    Alrick
  • 528iM-Sportpaket schrieb:

    Hallo Leute, ich bin seit heute stolzer Besitzer eines 99er 528i mit M-Paket!

    Der Wagen hat eine sehr gute Ausstattung und sieht noch top aus! Ich freu mich sehr :)

    Allerdings hat er schon 260 TKM auf der Uhr, aber fährt einwandfrei und soweit ist alles ok. (Ok ne kleine Roststelle am Kofferraum ist typisch und lasse ich beim Lackierer entfernen).

    Sollte ich irgendwas vorsorglich am Motor tauschen lassen oder einfach fahren? Für den Fall der Fälle, wieviel würde ein neuer Austauschmotor kosten? Ich habe zB bei Ebay welche für 500-1000 Euro gesehen, aber wieviel muss man mit Einbau rechnen? Aber andererseits vielleicht hält der Motor ja auch und läuft und läuft und läuft... :)

    Aber vorsorglich interessiert es mich ;)

    LG
    Vorsorglich kann man schon mal alle Flüssigkeiten tauschen.
    Such dir einen Schrauber aus deiner Nähe. Da kann erstmal prinzipiell neues Motor-, Getriebe- und Differentialöl rein. So mache ich das bei all meinen Autos die ich neu kaufe.

    Des Weiteren kannst du schön die Hohlräume konservieren und Unterbodenschutz auftragen. Zündkerzen, Luftfilter und Innenraumfilter, sowie Benzinfilter kannst du auch wechseln. Das ist auch nie verkehrt.
    Abläufe frei machen (gerade im Herbst setzen die sich gerne zu) und mal den Keilriemen anschauen. Sieht dieser nicht mehr gut aus, kann der auch gleich mit raus.


    Und dann frei nach dem Motto: ,,Never touch a running System". Einfach keine Gedanken machen. Kaputt gehen kann immer was. Man kann aber auch ein gut funktionierendes System kaputt reparieren. Also gerade, wenn man am Anfang seiner Schrauberkarriere steht.
    Was ich bei den Dieseln immer gleich mit tausche ist der Filter der Kurbelgehäuseentlüftung und die Drallklappen. Letzteres fällt bei dir weg.
    Kurbelgehäuse Entlüftung ist bei Benzinern auch nicht so problematisch, wie beim Diesel.

    Was ich immer noch mache ist ein bis zwei Zündspulen auf Lager haben. Kosten nicht die Welt und da kann man sich mal eine ins Regal legen.
    B( . )( . )BS
  • Wann die Zündkerzen zuletzt getauscht wurden, weiß ich leider nicht. Aber der Motor läuft super ruhig. Fast schon zu ruhig. Ich denke da besteht dann kein Handlungsbedarf.
    Öl habe ich als erstes wechseln lassen bei Mr. Wash. Auf der Rechnung steht Motor+Getriebe verölt. Aber von oben im Motorraum kann man nichts sehen. Alles trocken.
    Benzinfilter weiß ich ebenso wenig. Sollte man vielleicht mal tauschen.
    Ventildeckeldichtung wurde bei knapp 270 TKM mit Sicherheit schonmal erneuert, oder?

    Nein, kein klackern.

    Der Spritverbrauch ist im normalen Rahmen.
  • Dann fahr ihn einfach und schaue.

    Ventildeckeldichtung muss nicht schon gewechselt worden sein. Kenne viele Fahrzeuge, die noch die erste haben.

    Wenn du Filter und Öle und Zündkerzen in einem regelmäßigen Abstand von 10-15tkm wechselst sollte das passen und reichen.
    Und dann natürlich das was kaputt geht wechseln.
    B( . )( . )BS