Stabibuchse vorne unterm Krümmer am einfachsten wechseln

  • Stabibuchse vorne unterm Krümmer am einfachsten wechseln

    Sers Leute,

    Habe zum Stabibuchsenwechsel leider nichts durch die SuFu gefunden, daher muss ich direkt fragen:
    War gestern in ner SB-Werkstatt zugange meine verschlissenen OEM Stabibuchsen gegen Polyurethane auszutauschen.
    Hinten wars kein Thema, aber vorne unter dem Abgaskrümmer ist so wenig platz, dass ich es in 20min bis Feierabend der Werkstatt
    erst gar nicht versucht habe :/ .
    Muss das Hitzeschutzblech vom Krümmer abgebaut werden, oder reicht es evtl. beide Buchsen lose zu schrauben und den Stabi mit den Buchsen
    hin und her zu bewegen und gewechselt zu bekommen?

    Schönen Sonntag
  • FelixM54 schrieb:

    Muss das Hitzeschutzblech vom Krümmer abgebaut werden,
    Nein....das Hitzeblech ist an der vorderen Haltebügelschraube mit einer Mutter befestigt. Die Mutter abschrauben und das Hitzeblech wegbiegen....danach kannst du beide Haltebügelschrauben lösen und
    die Buchse tauschen. Ist ein wenig fummelig.
    Jage nur was du auch töten kannst
  • Habe die gerade am WE auch gewechselt. Das Blech wird von vier Schräubchen gehalten.
    Habe alle gelöst. Das Blech kann man dann besser wegdrücken. Habe es nicht heraus bekommen.
    Dann habe ich die Koppelstange auf der Seite unten gelöst. So kann einer die Stabistange
    etwas nach oben drücken und du hast wieder ein paar cm mehr Platz. Dann die Halterung
    des Stabilagers abschrauben.

    An der einen Schraube vom Stabilager ist auch eine Schraube vom "Schutzblech" montiert.
    Das ist eine sehr flache "Mutter". Die kann man nur erfühlen,weniger sehen. Die zuerst
    abmachen, dann das Blech hoch und dann kommst du an die eigentliche Mutter vom
    Lagerhalter. Das alte Gummilager habe ich dann auf der Stange zur Seite herausgezogen
    und danach von dieser abgemacht. Das neue Gummilager habe ich genau umgekehrt
    wieder montiert. Erst unten auf die Stabistange drücken und dann auf der Stange
    über den Vorderachsträger schieben.

    Das ganze geht noch leichter, wenn du die neuen Gummilager vorher von innen etwas
    einfettest.

    Gruß, der Doc
    520i, M54, Bj. 04/2002, 5-Gang, Limousine
    Öl: Mobil1, 0W - 40
  • Erstmal danke für die vielen Ratschläge! Muss der Maulschlüssen genauso flach sein wie bei den Koppelstangen an der HA :D ? Den tip mit der Koppelstange werde ich auf jedenfall anwenden. Denke je mehr spiel der Stabi hat, desto einfacher lässt sich die harte PU Buchse drauffummeln. Und da die Dinger bei kälte und trockenem einbau gerne mal knarzen, kommen die nur mit Schmierstoff drauf :trinken:
  • Nein, der Maulschlüssel muss nicht super schlank sein. Nach
    dem Lösen der Mutter ist jedoch ein Ringratschenschlüssel
    sehr hilfreich bzw. erleichtert das Schrauben deutlich.

    Und bzgl. der Koppelstange, mach beide Seiten los. Hatte
    ich vergessen. Dann kann man die Stabistange noch leichter
    nach oben bewegen.
    520i, M54, Bj. 04/2002, 5-Gang, Limousine
    Öl: Mobil1, 0W - 40
  • Warum nicht einfach die Vorderachse ablassen? Sollte die Sache doch ungemein erleichtern, wenn ich mich nicht irre. Gut, der Motor muss dann von oben gehalten oder von unten gestützt werden, wenn man die Schrauben ganze rausschraubt.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow