Der berühmte Sack Muscheln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der berühmte Sack Muscheln

    Mahlzeit zusammen,

    muss mich mal vertrauensvoll an euch wenden, folgendes Problem mit meinem geliebten 5er, ich schildere mal den bisherigen Verlauf:


    > bis dato alles tutti, Ölwechsel, Inspektion, alles gemacht (keine Gasanlage). Auf einer längeren Fahrt, nach ca. 200km Fahrt bei ca 115km/h plötzlich Leistungsverlust, ruckel ruckel ruckel, an den rechten Rand, ein lautes Klack aus dem Motor, Motor schnell aus gemacht -> ADAC (Aus Sorgen um den Dicken diesen nicht mehr angemacht)

    -- in der Hobbygarage (ausgebildeter Mechatroniker) festgestellt, dass der Motor wie ein Sack Muscheln läuft und bei offenem Öldeckel heult -> KGE dicht/ defekt. Ausgetauscht.


    Läuft zu Beginn, startet sporadisch aber relativ schlecht wo er sonst mit einem jit-jit- da ist, kommt dann mit ruckeligen 300-400umin bis er dann nach einer Minute sich fängt (die letzten Male zumindest) - das hat er vorher nie gehabt. Auto aber gerne dann wieder fahrbar. Zwei Tage rum gefahren dann wieder ruckel ruckel. Bedingt fahrbereit weil er mal gar kein Gas annimmt (eher ausgeht beim Gas geben) und dann MANCHMAL nach einem Neustart wieder normal läuft. Aber dann auch mal während der Fahrt wieder in den Ruckelmodus geht während der Fahrt bzw. an der Kreuzung. Dabei fällt auf das der Verbrauch signifikant ansteigt und die Leistung quasi nicht vorhanden ist.

    Da der Mecha meinte es kann viel sein (und ich auch viel gelesen habe das es noch KWS, NWS, Sprit what ever sein kann) ab zum Fehlerspeicher auslesen:

    Leider kein INPA, nur ein Hella-Gerät. Aber mit folgenden Einträgen:


    Fehlercode 228
    Lambdaregelung Bank 2
    > Regelabweichung zu groß


    Fehlercode 227
    Lambdaregelung Bank 1
    > Regelabweichung zu groß

    Fehlercode 123
    Kennfeldkühlung
    > Ansteuerung durch Steuergerät fehlt/ fehlerhaft

    Fehlercode 202
    Lambdaregelgrenze
    > Zyl. 1-3/1-6 BMW Z3 Zyl. 1-6
    > Gemisch extrem zu fett/ mager

    Fehlercode 203
    Lambdaregelgrenze
    > Zyl. 4-6
    > Gemisch extrem zu fett/ mager

    Fehlercode 154
    Lambdasonde 1 Bank 2
    > Signal zu niedrig

    Fehlercode 151
    Lambdasonde Bank 1 Sensor 1
    > Signal zu niedrig

    Fehlercode 8
    Luftmengen/ -massenmesser
    > Funktion fehlerhaft

    das also die kleine Liste. Der letzte Fehler LMM sollte davon rühren das testweise natürlich dieser gezogen wurde (dann spackt er aber ganz ab).

    Mit dieser Fehlerliste dann den Faltenbalg kontrolliert, hier saß eine Schelle nicht 100% und das Gummi war ein bisschen weg gerutscht - hier könnte er Falschluft gezogen haben. Dann die DISA untersucht, diese ploppt arg bei schnellerer Bewegung in der Membrane und hält nicht wirklich das Vakuum sondern wandert langsam bei aufgelegtem Finger in die Ausgangsstellung. Und verhakte einmal beim rumtesten mit den Fingern. Diese kommt heute neu rein.

    Langer Text, kurze Frage: Habt ihr aufgrund der Fehler im FS weitere Indizien wo mein Bimmer krankt?? Brauche den Karren für den täglichen Arbeitsweg von 60km dringend... :hilfe:

    Viele Dank für die Unterstützung
    gruß
    Daniel
  • Dr. Shark schrieb:

    V-N-V schrieb:

    Fehlercode 154
    Lambdasonde 1 Bank 2
    > Signal zu niedrig

    Fehlercode 151
    Lambdasonde Bank 1 Sensor 1
    > Signal zu niedrig
    Das deutet auf ein zu mageres Gemisch hin (z.B. Falschluft).
    Lies den Wagen mal mit I**a aus. Dann sollten die Ergebnisse aussagekräftiger sein.
    :pop: immer wieder amüsant
    Es tut nicht Not hier etwas weg zu lassen bzw. zu zensieren :zensiert: Du darfst gerne INPA ausschreiben, das ist weder verboten noch peinlich :lol:

    INPA INPA INPA :happy:
    ja, so nennt sich das BMW Programm mit dem man einen E39 am zuverlässigsten auslesen kann :top:

    V-N-V traut sich auch :mussweg:
    1x Touring - immer Touring
  • Zum Thema: Die Motorsteuerung kann Gemischfehler nur innerhalb bestimmter Grenzen ausglichen. Bei zu großen Abweichungen werden die obigen Fehler gesetzt.

    Nun müsste man wissen, ob das Gemisch zu fett oder zu mager ist. Oben steht nur „Gemisch extrem zu fett/ mager“. Das hilft nicht weiter. Einzig das zu niedrige Signal der Lambdasonde deutet auf ein zu mageres Gemisch hin.

    Bevor ich beim :) das goldene Diagnosekabel anschließen lasse, würde ich erst mal selbst gründlich nach Falschluft suchen – kostet ja nichts.
  • Dr. Shark schrieb:


    Bevor ich beim :) das goldene Diagnosekabel anschließen lasse, würde ich erst mal selbst gründlich nach Falschluft suchen – kostet ja nichts.
    Nun Ja es kostet halt Wissen wie und wo es am besten geht - wenn ich mir auf YT das ein oder andere dazu anschaue dann begrenzt es meisst auf den Kram beim Faltenbalg. Im Prinzip muss ich doch nur kurze Prühstöße von Bremsenreiniger auf, ja, auf was eigentlich alles machen? Bin ja gewillt, nur wie am effektivsten?

    Danke
    Gruß
  • V-N-V schrieb:

    Dr. Shark schrieb:

    Bevor ich beim :) das goldene Diagnosekabel anschließen lasse, würde ich erst mal selbst gründlich nach Falschluft suchen – kostet ja nichts.
    Nun Ja es kostet halt Wissen wie und wo es am besten geht - wenn ich mir auf YT das ein oder andere dazu anschaue dann begrenzt es meisst auf den Kram beim Faltenbalg. Im Prinzip muss ich doch nur kurze Prühstöße von Bremsenreiniger auf, ja, auf was eigentlich alles machen? Bin ja gewillt, nur wie am effektivsten?
    Danke
    Gruß
    Bremsenreiniger würde ich nicht empfehlen. Bringt eher nichts. Das SG regelt erstmal schnell genung nach, so dass kleine Lecks nicht erkennbar werden, dann kommt man kaum überall ran (KGE z.B.) und zudem ist es noch nicht ganz ungefährlich wenn der Krümmer schon heiß ist (und das wird er relativ schnell).
    Effektiver, schneller und optisch gut erkennbar ist es, wenn man eine Werkstatt aufsucht die eine spezielle Nebelanlage mit Druckluft bereit hält. Die wird an geeigneter Stelle im Ansaugbereich angeschlossen und da wo es heraus raucht hat man die Lecks gefunden :)
    Mit Bremsenreiniger kann es was bringen wenn man gleichzeitig via INPA die Livewerte anschaut und auf Veränderung achtet. Und NUR bei kalter Auspuffanlage/Motor machen.
    1x Touring - immer Touring
  • Dr. Shark schrieb:

    Genau, INPA ist ja nicht vorhanden. Da beißt sich die Katze in den Schwanz X/
    Dann lass die Nebelaktion machen. Alles andere wird nur ein fröhliches Teiletauschen auf Verdacht und deutlich teurer. So kann man es genau lokalisieren. Und eine fähige Werkstatt kann dann auch direkt die Funktion der Lamdasonden testen um diese als Fehlfunktion auszuschließen

    EDIT: also nicht Du sollst, sondern natürlich der TE ^^
    1x Touring - immer Touring
  • toby_e39 schrieb:

    Fehlendes Inpa ließe sich korrigieren ... @Sebastian99 bietet in den Kleinanzeigen grade was passendes:

    Verkaufe Diagnose Laptop
    "Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können." - Mist! :lol:

    Zum Thema:

    Also kann man aus den oben stehenden Fehlern und dem Fehlerbild das es sporadisch ist und ggfs dem Alter nicht sagen was es mit hoher Wahrscheinlichkeit ist? Ich tausche idR lieber auf Verdacht als einer Werkstatt mein Vertrauen zu schenken - die können mir alles erzählen und ich kann das nur schwer gegenprüfen. Aber ich sehe schon - ich komme vermutlich nicht um viele Euronen rum (und die werden es def. in der Werkstatt).

    Danke
    Gruß
  • Dr. Shark schrieb:

    Zu geringer Kraftstoffdruck. Ein heißer Kandidat wäre eine altersschwache Benzinpumpe oder das zugehörige Relais.
    DAS ist doch mal nen Tipp! Gibt's eine Methode das irgendwie zu testen? Lese so dubiose Testmethoden von Starterspray oder Benzin in den Luftfilterkasten zu schütten dann würde er sauber laufen wenn es denn an der Spritpumpe oder am Relais liegt.
    Will ich natürlich vermeiden (stehe nicht so auf Selbstsprengung). Kann man das Relais ziehen oder durchmessen oder ... (eher meine Baustelle)? Ich meine 180tkm hat er nun auf dem Buckel. Benzinfilter war auch schon ein Gedankenspiel allerdings ist es hier doch so - wenn zu dann zu, oder?

    Immer diese Fragen... :whistling:
    Danke
    Gruß

    Edit: Kleines Update von gerade: Bergab gerollt, da ging wohl laut Aussage vom Frauchen der Motor aus und er zeigt Getriebenotprogramm - habe ich bisher auch noch nicht gesehen diese Meldung. Starten will er nun nicht mehr. Ich glaube ich greife zum Kanister Benzin und ner Streichholzschachtel... mein E36 war nicht klein zu kriegen... mein E39 ist ne echte Zicke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von V-N-V ()

  • Der Königsweg wäre, den Kraftstoffdruck mit einem Manometerzu messen. Dann weiß man direkt, was Sache ist.

    Starthilfespray ist gar nicht soabwegig. Wenn zu geringer Benzindruck anliegt, bewirkt Starthilfespray eineVerbesserung des Motorlaufs. Das gilt aber leider für sämtliche Fehler, die mit einem zu mageren Gemisch einhergehen. Daher ist das Ergebnis nicht eindeutig. Immerhinkönntest du so prüfen, ob das Gemisch tatsächlich zu mager ist.

    Da der Test mit Starthilfespray nichts kostet und schnellgemacht ist, würde ich es mal probieren. Wenn du nicht gerade auf den Auspuff sprühst, sollte nichts passieren.
  • V-N-V schrieb:

    toby_e39 schrieb:

    Fehlendes Inpa ließe sich korrigieren ... @Sebastian99 bietet in den Kleinanzeigen grade was passendes:

    Verkaufe Diagnose Laptop
    "Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können." - Mist! :lol:
    Schreib ihn per PM an :trinken:
  • Kleines Update - da Frauchen gestern der Karren bei der Fahrt ausging und nicht mehr anspringen wollte habe ich dann versucht ihn gestern 'Abend nach Hause zu fahren. Nichts - Nada. Macht nur brav jijijijiji aber kommt nix. Der Verdacht - er kriegt keinen Sprit. Also ein bissel Bremsenreiniger in den Luftfilter - siehe da - ein kurzes Vrrrm. Ergo den Karren heim geschleppt, zu Hause Rücksitzbank raus und Benzinpumpe angeschaut. Strom kommt an der Pumpe an, kurz die ein zwei Sekunden beim einschalten, geht dann auf null und kommt dann wieder beim starten. Die Pumpe hingegen ist Geräuschtechnisch mit 0,0 DB mein Kandidat aus dem Totenreich. Da surrt nix. Niente. Nada.

    Ergo heute Nachmittag kommt eine neue Benzinpumpe rein, ich tausche auch direkt den Benzinfilter mit. Ich werde berichten!

    :kaffee:
    Grüße