Lambdasonden tauschen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Denke mal auch, das es noch die ersten sind. Ist da n Datum drauf? Wir sind auch 365 Tage besetzt, Security halt. Aber ne ruhige Gegend, hier gibts kein Stress mit irgendwelchen Freaks.
    Verbrauch von meinem ist ja ok. 14 Liter :O - schwerer rechter Fuss oder wie :D

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Ein Datum hab ich da drauf noch nie gesehen, nein. Schmeiß sie raus, sie werden auf jeden Fall deutlich träger reagieren als bei Auslieferung. Selbst wenn sie bei 115tkm gerade neu waren :D

    Ich repariere und warte hier die Hafenfähren... am Wochenende ist es aber mehr Seelsorge für unsichere Schiffsführer spielen, als effektiv arbeiten :huh:

    Eigentlich fahre ich ganz gesittet, denke mal er zieht noch ein wenig Nebenluft - hab gerade nen neuen Faltenbalg bestellt, der ist porös. Fahre aber auch fast nur Hamburger Stadt.
  • s.ganske schrieb:

    ...
    Eigentlich fahre ich ganz gesittet, denke mal er zieht noch ein wenig Nebenluft - hab gerade nen neuen Faltenbalg bestellt, der ist porös. Fahre aber auch fast nur Hamburger Stadt.
    Na dann sind 14 Liter durchaus normal wenns nur für die Stadt gerechnet ist. Da hab ich auch so 13-16 l/100km nur Stadt. Ansonsten begnügt er sich mit nem Durchschnitt meiner Fahrten Stadt/Land/AB mit rund 11 l/100km. Wenn ich mega gechillt von HH bis Kiel fahre hab ich ihn auch schon auf 9,5 bekommen, da muss man dann aber sehr vorrauschauend, konstant und nicht schneller wie 130 fahren.
    1x Touring - immer Touring
  • quentin_fotograf schrieb:

    Na dann sind 14 Liter durchaus normal wenns nur für die Stadt gerechnet ist. Da hab ich auch so 13-16 l/100km nur Stadt. Ansonsten begnügt er sich mit nem Durchschnitt meiner Fahrten Stadt/Land/AB mit rund 11 l/100km. Wenn ich mega gechillt von HH bis Kiel fahre hab ich ihn auch schon auf 9,5 bekommen, da muss man dann aber sehr vorrauschauend, konstant und nicht schneller wie 130 fahren.
    Naja, Anfangs war ich auf etwa 16, habe mich schon ein wenig runter gearbeitet. Du hast außerdem 2 Kolben und fast 100 durstige Pferdchen mehr als ich, da ist es wohl legitim wenn ich hoffe noch ein wenig im Verbrauch runter zu kommen :D wenn nicht, dann ist das eben so - mein Saab hat auch schon 11-13 Liter geschluckt, je nach Jahreszeit.
  • War doch viel zu warm :schwitz: . Wichtig ist, Wagen vorher warm fahren, dann gehen die Sonden schon mal gut locker. Dann bissel abkühlen lassen und dann die alten raus, die neuen rein, Stecker verbinden - fertig. Muss man dann eigentlich etwas zurücksetzen ( Fehlerspeicher löschen? )? Werde mich Mittwoch damit befassen.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Also, ich habe sie gestern gewechselt. Wie zu erwarten, war die hintere nicht so leicht zu bewältigen, wie die vordere. Habe aber noch nen alten Spezialschlüssel gefunden, damit gings dann super. Alles in allem kein Hexenwerk, wenn sie denn rausgehen. Ich kann jedem nur empfehlen, wenn ihr Autos mit 180 Tkm+ kauft, nehmt euch die Lambdasonden vor. Bin gestern zur Nachtschicht gefahren, ich erkannte mein Auto nicht wieder. Läuft jetzt viel runder und spritziger. Verbrauch werde ich sehen, wie er sich einpegelt, könnte durchaus noch etwas weniger werden. Jetzt steht eine niedrige 8,xx L/100 Km, vorher eine hohe 8,xx L/100 Km. Also die 100 € waren mal gut angelegt.
    Noch ein paar Pics

    Ausgangsbasis


    Die alten Sonden - Fertig :crazy:


    Mit den beiden gings dann am besten

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • MWSEC schrieb:

    ich mach die immer mit dem normalen 22er Ratschenringschlüssel los. geht aber einfacher, wenn der Wagen noch Warm ist und man Eisrostlöser nutzt. das Zeug hat echt schon seine berechtigung.
    Die Fragen schon ob ich das Zeugs Trinke. :ugly:
    Nimmst du das Normfest Zeug oder kannst du was anderes empfehlen?
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • winne65 schrieb:

    Also, ich habe sie gestern gewechselt. Wie zu erwarten, war die hintere nicht so leicht zu bewältigen, wie die vordere. Habe aber noch nen alten Spezialschlüssel gefunden, damit gings dann super. Alles in allem kein Hexenwerk, wenn sie denn rausgehen. Ich kann jedem nur empfehlen, wenn ihr Autos mit 180 Tkm+ kauft, nehmt euch die Lambdasonden vor. Bin gestern zur Nachtschicht gefahren, ich erkannte mein Auto nicht wieder. Läuft jetzt viel runder und spritziger. Verbrauch werde ich sehen, wie er sich einpegelt, könnte durchaus noch etwas weniger werden. Jetzt steht eine niedrige 8,xx L/100 Km, vorher eine hohe 8,xx L/100 Km. Also die 100 € waren mal gut angelegt.
    Noch ein paar Pics

    Ausgangsbasis

    Hallo Winne,
    ist der Unterschied wirklich so groß oder hat da die Freude über den erfolgreichen Einbau mitgewirkt?
    Meiner hat jetzt 1/4 Million auch mit den ersten Sonden und erstem LMM, der berechnete Verbrauch entspricht aber immer noch den Werksangaben laut Prospekt.
    Sind die Sonden vor- und nach-Kat identisch?
    Gruß
    Matthias

    Spritmonitor


    5er Touring - seit 1997 :thumbup:
  • @zille6931
    Klar, ein bissel Freude war auch dabei. Also insgesamt gesehen läuft er runder, sagen wir mal so. Verbrauch muss man sehen, obwohl ich da mit meinen 8.5 - 9 Liter wohl ganz gut liege. Der Berlin Verkehr trägt sein Teil dazu bei, Stop & Go ist eben Gift. Staune, das die Kupplung noch so gut mitspielt ( 294 Tkm! ). Ob die Nachkatsonden identisch mit den Vorkats sind, weiss ich nicht, Kabellängen ( wie Sebastian schon schrieb) sind natürlich wegen ihrer Lage, länger ( 900 mm). Aber die braucht man nicht tauschen. Die haben keinen Einfluss auf die Gemischbildung & Motorregelung. Wenn deine nachweislich schon 250 Tkm drin sind, kann man die schon mal tauschen. Intervall liegt bei 160 Tkm. Ich bin nächsten Monat mit der HU dran und wäre ja blöd, wenn er wegen der Lambdas die AU nicht besteht. Dann biste auch durchgefallen. Und wenn die Werkstatt die Sonden wechselt :pfeiff: , dann wirds teurer. So waren es nur 100€.
    @e39-Fetischist
    Nö, habe nichts zurückgesetzt, ist wohl auch nicht zwingend erforderlich. Läuft!
    @frogface
    Ist alles uraltes Werkzeug. Habe ich vor 25 Jahren von einem älteren Herr bekommen. Er hatte unendlich viel Werkzeug. Hat zu DDR Zeiten schon an Westkarren geschraubt. Leider auch schon lange tot. Ich bin froh, das Werkzeug von ihm weiter zu nutzen :top: .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Hallo Winne,
    danke, d.h. die nach-Kat Sonden dienen nur der Überwachung ob nach der Abgasreinigung auch tatsächlich alles passt?
    Bei EU3/D4 Fahrzeugen wird die AU ja auch noch mit der externen Sonde gemacht, erst bei den EU4 rein aus der Bordelektronik. Von daher sollten die nach-Kat Sonden bei den älteren e39 nur eine untergeordnete Rolle spielen.
    Bei meiner letzten AU waren die Werte alle noch tadellos, von daher lasse ich es denke ich darauf ankommen, mal sehen...
    Gruß
    Matthias

    Spritmonitor


    5er Touring - seit 1997 :thumbup: