Einblaspunkte - kommt man da ran?

    • Ja man kommt da ran, die Plastikschiene beinhaltet den Kabelbaum für die Einspritzdüsen und diverse Sensoren, und die Metallschiene ist das Verteilerrohr für das Benzin.
      Allerdings behaupte ich mal, dass du bei dieser Fragestellung lieber die Finger von der Ansaugbrücke lassen solltest, wird sonst wahrscheinlich schiefgehen.
    • Das Problem ist im richtigen Winkel zu Bohren, man muss da aus einer Position Bohren wo man mit der Bohrmaschine bzw. Akkuschrauber halt nicht so kann wie man will,d.h. man rutscht schon hin und wieder ab.
      Und Aufgrund deiner Fragestellung nach den Bauteilen die da im Weg sind habe ich halt das Gefühl,dass du nicht gerade ein Schrauber bist.

      Hexxer schrieb:

      Servus,

      sagt mal? Kommt man an die typischen Einblaspunkte des E39 R6 ohne die Brücke abzunehmen? Warum ist erstmal egal, aber da sitzt so ne Plastikschine drüber und so ne Metallschinee ist da auch etwas im Weg.

      VG
      Man muss die Einblassunkte schon relativ sinnvoll und vor allem gleichmässig setzen, und dazu gegört halt etwas Grundwissen und Erfahrung.
    • Ähm....zum einen Stand davon nichts im ersten Posting und zum zweiten ist das alles schon gesetzt. Ich fahre seit 2009 Gas. Ich muss nur an eine Schelle ran, thats it.
      Zudem denke ich das viele die hier sehr viel mehr können als ich diese Teile auch noch nie runter hatte. Das an der silbrigen Schien die Injektoren für Benzin hängen ist mir mittlerweile bewusst. Ich lasse die Finger davon und versuche mir ein Werkzeug zu basteln um diese blöde Schelle fest zu bekommen.

      VG
    • Ah sorry, habe es so verstanden, dass du bohren möchtest .
      Ist auch eher ungewöhnlich, dass so eine Schelle an dieser Stelle abgeht.
      Ist natürlich ein Krampf wenn die Einblaspunkte ganz unten bei den Einspritzdüsen sind, aber falls es dich beruhigt, technisch gesehen braucht es da keine Schelle sofern der Schlauch den richtigen Durchmesser hat, der TÜV sieht es natürlich anders.
      An der Stelle herscht ja kein Überdruck beim Saugmotor, und alle anderen Unterdruckschläuche sind ja auch ohne Schellen.
      Wenn es eine Quetschschelle ist könntest du alternativ noch eine kleine Schraubschelle versuchen, vielleicht klappt das besser vom drankommen.
      Ansonsten sorry nochmals für mein Missverständnis.
    • Danke für die Erklärung.

      Ich bin/war auf der Suche nach einem seltsamen Verhalten meiner Rail/Bank 1 und hab da z.B. genau das gefunden. Beim Zusammenbau der Rails bzw dem Anschluß hab ich am Samstag Zylinder 2 und 3 verwechselt und mich gewundert warum er so komisch läuft :D. Soviel zu Thema selber bohren :D ;). Nenene, ich kenne meine Grenzen und ich lass das alles so.

      Könntest Du schätzen wir lang so ein Einblasnippel ist wenn er in der Brücke steckt? Also wieviel Metall da ist um den Schlauch drauf zu stecken? 2-3cm? Ich weiß das es vermutlich zig verschiedenen gibt. Ist ne BRC mit Keihin Injektoren.

      VG