Stoßdämpfer, eigene Erfahrungen

  • Sebastian99 schrieb:

    @michaelXXLF: Woran machst du das das "billig" fest? Wenn man die Preise verschiedener Teile von TRW und Lemförder vergleicht kommt man mehr oder weniger auf eine Gleichstand. Mal ist das Eine, mal das Andere teurer.
    An den Lenkern für die Hinterachse, die ich neulich gekauft habe. Das waren pro Stück 12,-€ weniger bei TRW.
    Zumindest bei den Teilen, die ich in letzter Zeit gekauft habe, war bei der Auswahl LF-TRW immer TRW günstiger.
  • Zur Dämpferthematik,

    -> Atec, nach 6Wochen wieder ausgebaut, waren wieder platt, die passenden Domlager wurden schon von der Kolbenstange aufgerieben
    -> Sachs verbaue ich immer gerne, bisher keine Reklamationen, allerdings bei einigen Modellen der Preis bissl hoch
    -> NK, gut und günstig, würde ich aber nur verbauen wenn ich weiss das Auto soll die nächsten 2-3Jahre weg
    -> KYB meine Marke der Wahl, super Qualität und preislich attraktiv
    -> Koni ist ähnlich wie KYB, habe ich bisher nur 1-2mal verbaut,da es meist bisschen teurer als KYB im Einkauf war

    alex_n66 schrieb:

    Ich habe seit einigen tausend km Meyle im E38 und bin damit sehr zufrieden.
    Andererseits hatte ich im E34 son "Billigschrott" an Querlenkern, die liefen bei mir 3 Jahre bzw 60tkm ohne Probleme, danach wurde das Auto verkauft.
    Im ehemaligen E38 habe ich Integrallenker in "Schrottvariante" verbaut, liefen bei mir gute 20tkm ohne Probleme.
    Das Problem sind immer die gleichen Aussagen: man muss Betrag x anlegen da man sonst nur Schrott bekommt, das stimmt so nicht. Das ich keine vernünftigen Dämpfer für 20€ das Stück bekomme ist klar, aber warum nicht evtl für 50€ das Stück, müssen es wirklich 100+x € sein?
    Was ich im Endeffekt nehmen werde steht noch gar nicht fest, nur sind solche Aussagen die nur auf Hörensagen basieren ebenso Schrott wie ggf einige Teile.
    Wer Erfahrungen gemacht hat - gerne schreiben. Wer diese nicht gemacht hat sollte sich nicht zu etwas hinreißen lassen das er nicht selbst erfahren hat.
    Ach ja, ich bin auch schon mit wirklichen Billigteilen auf die Nase gefallen, das kalkulier ich ggf. mit ein um eigene Erfahrungen zu sammeln. Ich mag nicht solche Dinge schreiben wie: der Freund eines Bekannten meines Schwagers usw., da beginnt immer ne Märchenstunde.
    Ich verbaue grundsätzlich Markenware, da ich keine Lust habe die billigen wieder auszubauen. Ich habe in finanziellen mageren Zeiten (Ausbildung/Studium) mal diverse Teile von ATP (Atec?), Mapco und Optimal verbaut, habe alle diese Teile nach weniger als 2Jahren wieder ausgebaut, da defekt.

    Positive Erfahrungen mit günstigen Bauteilen habe ich mit Triscan und NK gemacht.

    michaelXXLF schrieb:

    Ich fürchte, du hast keinen Vergleich. Die Meyle-Stoßdämpfer waren das allerletzte! Andererseits kann es aber auch sein, daß du Teile aus einer brauchbaren Charge bekommen hast, die Qualität schwankt bei diesen ganzen Billig"marken" heftigst. Kommt immer darauf an, was die gerade aufkaufen.

    20.000km für einen Integrallenker? Meine originalen habe ich bei 340.000km getauscht.
    Meyle als "Billigmarke" zu bezeichnen wird deren Qualität sicher nicht gerecht. Es mag sicherlich sein, dass du mit deinen Dämpfern unzufrieden warst. Meyle ist allerdings über alle Baugruppen betrachtet im oberen Drittel der Qualitätsskala anzusiedeln.
  • Infinityf41 schrieb:

    Fährt denn niemand die Koni str.t Dämpfer? Ich hab die eigentlich auf meiner liste stehen. Die leute aus dem E46 Forum waren Sehr zufrieden mit denen. Preislich ist das sowieso unschlagbar und Koni ist nun wirklich nicht schlecht.

    Wollte die dann auch mit AP Federn kombinieren.
    Moin,

    habe mir jetzt auch einmal die Koni STR.T für meinen angeschaut.
    535 € ist ein guter Preis für das ganze Set mit Federn denke ich.
    Habe jetzt das M-Fahrwerk I und befürchte das die Konis zu hart werden. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

    Als Alternative hab ich mit die Bilstein B4 angesehen. Sind preislich attraktiv und haben komforttechnisch einige Vorteile.
    Welche Federn sollte ich dazunehmen um vorne auf 30mm und hinten 20 mm zu kommen?
    Wie sieht es mit denen aus?

    kfzteile24.de/artikeldetails?k…94%2350&search=1530-13525

    Kann ich die eigentlich als Ersatz für das M-Fahrwerk einsetzen?

    Freue mich über Eure Vorschläge bzw. Erfahrungen

    Grüße
    2018 wird mein 5er "20Jahre jung" 8o :trinken: :headbang:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adi 528i ()

  • Dann stell es doch auf 30mm ein ;)
    Das AP Gewinde ist genauso komfortabel, wie das M1, dazu einstellbar, bietet qualitativ hochwertige Stoßdämpfer und ist tatsächlich sehr gut auf den E39 abgestimmt. Mit dem Koni STR.T erkaufst du dir dem gegenüber nur Nachteile. Was ich von den Bilstein B4 halte, habe ich schon anderweitig breit getreten. Die Haltbarkeit lässt doch arg zu wünschen übrig.