Tankstellen-Gasqualität

    • Tankstellen-Gasqualität

      Mir kommt es manchmal so vor das es da Unterschiede gibt, was habt ihr da für Erfahrungen gemacht? So scheint mir die Qualität an der Shell-Tankstelle besser zu sein, als an der Automaten-Tankstelle. Könnte am Gemisch liegen, denke ich. Macht sich bei mir durch niedrigeren Durchschnittsverbrauch bemerkbar. Bin gerade dabei verschiedene Tankstellen zu vergleichen.
      Auf der Internetseite, wo man LPG-Tankstellen suchen kann wird auch unterschieden zwischen den Tankstellen, die Gemisch anbieten und solchen die Propan verkaufen. Welche ist eigentlich das bessere? Glaube die mit dem Gemisch, oder? Es wird auch im Winter bei manchen Butan zugemischt, da es das höherwertige Gas ist, richtig?
      Aktueller KM-Stand: 263.000km
    • ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Ich tanke, soweit möglich mein Gas nur bei Aral. Damit komme ich am weitesten. Dort wird auch ausgeschildert zu welcher Jahreszeit es welche Mischung gibt.

      Bist du auf der Dorftanke bekommst du mit Glück einen Tank voll 95:5 und das ist energetisch so bescheiden, dass der Verbrauch drastisch steigt.
    • so da sind wir wieder, hab gerade knapp 50km mit dem ARAL-Gas gefahren und kann Deine Angaben bestätigen. Auf der Zapfsäule stand Winter Propan/Butan 60/40.

      Ansonsten fährt sich subjektiv sehr gut und Durchschnittsverbrauch im Bordcomputer ist von 8,3 auf 7,5 L/100km zurückgegangen, bei Autobahn 100-130km/h

      Morgen fahre ich nochmal längere Strecke damit...
      Aktueller KM-Stand: 263.000km
    • Das stimmt nicht.

      Der Kraftstoff Benzin wird im Kreis gepumpt bei Gasbetrieb und der BC errechnet anhand der Durchflußmenge weiter den Kraftstoffverbrauch anhand dessen. Sonst müsste ja der Wert des BC im Gasbetrieb auf null oder max gehen, was er nicht tut.

      Beim e39 gibt es im "Geheimmenü" auch eine Position, wo der BC mit Hilfe eines Korrekturfaktors an den tatsächlichen Verbrauch angepasst werden kann. Hab ich damals mit meinem e39 gemacht und stimmt dann etwa auf einen halben Liter im Vergleich zum errechneten Verbrauch.

      BTW, das mit den Gasqualitäten habe ich auch festgestellt, nach tanken an der Automatentankstelle geht schon mal die MKL an, danach an Markentankstelle getankt und die Lampe geht wieder aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tom01 ()

    • Hier stand Mist. Meine Ausführungen bezogen sich auf die Füllstandsanzeige.

      Es gab hier mal einen Thread, wo jemand versucht hat den Gastankfüllstand zu implementieren. Ich weiß nicht was daraus wurde und habe auch keine Zeit danach zu suchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von spekulant ()

    • Neu

      Aber die Benzinpumpe pumpt doch gleichmäßig den Sprit in die "Ringleitung", kommt halt alles zurück, da die Einspritzdüsen ja nicht arbeiten! Was soll der da errechnen :kratz: Sicher kann man im Servicemenü die Anzeige anpassen, dann passt sie aber bei Benzinbetrieb nicht mehr :heul: Ist mir eh Wurscht, wieviel der Kübel verbraucht. Hauptsache ich komm billig vorwärts, und das nicht zu knapp :D
    • Neu

      grüner bmw schrieb:

      Durchflußmenge von was ?
      Von Benzin.

      Deshalb schrieb ich ja oben, dass es Korrekturfaktoren gibt, mit denen der angezeigte Verbrauch mit dem tatsächlichen, errechneten angeglichen werden kann. Hat bei mir damals wie gesagt auch auf den halben Liter gestimmt. Und wenn ich einen LPG Umbau habe, fahre ich auch LPG. Immer. ;)
    • Neu

      grüner bmw schrieb:

      Durch die Ringleitung, die Einspritzdüsen oder wodurch ? Ich will ja was lernen !
      Ich bin keine KFZ Elektroniker oder KFZ Mechatroniker, dass schicke ich vorweg.

      Wenn ich richtig informiert bin, errechnet der BC aus verschiedenen Werten den Verbrauch, u.a. der Drosselklappenstellung. Wahrscheinlich spielt der Druck der Benzinpumpe eine Rolle und auch die Strömungsgeschwindigkeit der Luft, welche ja auch gemessen wird.

      Vielleicht kann einer vom Fach was dazu sagen, damit wir nicht weiter im Nebel stochern müssen.
    • Neu

      grüner bmw schrieb:

      Also sind das dann nur teoretische, errechnete Werte ? Denn wo nichts fließt, kann auch nichts gemessen werden :kratz: Oder greift das Steuergerät der Gasanlage etwas ab und schickt es zum BC ?
      Ja, so ist es, denn es gibt ja auch keinen Durchflußmengenmesser für Benzin.

      Das Steuergerät der Gasanlage hat gar nichts mit dem BC zu tun. Der weiß ja gar nicht, wenn der Wagen auf Gas läuft.
    • Neu

      Xam2k8 schrieb:

      Einspritzzeit und Wegzähler sollten die Hauptgrößen sein. Je nach dem wie fett oder mager eure Gasanlage eingestellt ist, stimmt der errechnete Spritverbrauch vom BC überein oder auch nicht.
      Noch ein Auszug aus dem WDS:

      WDS schrieb:

      Kraftstoff-Verbrauchs-Anzeige
      Die Instrumentenkombination kann den Kraftstoffverbrauch, abhängig von der Motorcodiervariante, direkt über das Kraftstoffverbrauchssignal tKVA ermitteln oder vom CAN-Bus über das Motorsteuergerät bekommen.

      Direkt mit dem Kraftstoffverbrauchssignal
      Das Kraftstoffverbrauchssignal tKVA wird aus dem Einspritzsignal vom Motorsteuergerät gebildet. Durch die Verknüpfung mit dem Wegsignal entspricht es dem Verbrauch pro Wegeinheit (z.B. l/100 km).

      Das Kraftstoffverbrauchssignal tKVA wird nicht nur zur Berechnung des Kraftstoffverbrauchs benutzt, sondern auch zur Steuerung und damit zur Anzeige der Service-Intervallanzeige.