Marktwert E39M5 bezgl Revision

  • Original von Andi_xx7

    Echte Langläufer mit wenig probs waren doch M50, M52 und M60.... M62 (v Schiene) und M54 (öl-Säufer) gehen noch.... Danach nur Murks.... Auch bei der Peripherie..

    di



    Beste Motoren waren die M52 und M54 das stimmt.
    8 Zylinder kann Mercedes besser, der M60 hatte auch viele Probleme mit Ölpumpenschrauben.
  • Die m60 Ölpumpen Schrauben musste man einfach nur alle 100Tkm mal kontrollieren und ggf festziehen/sichern. ...das ist doch weder vom Aufwand noch finanziellen eine große Sache. Zumal nur eine vorbeugende Maßnahme, die im Betrieb zu keiner Zeit einschränkt.

    Ich würde den m60 vor dem m54 sehen. M52 steht zusammen mit m50 an der Spitze.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Andi_xx7 ()

  • der E39 ist ein tolles Auto, aber im Vergleich zum E60 isses doch irgendwie ein alter Schinken.

    E39 M5 klar, ein Traum, aber sein Geld nicht(mehr) Wert meiner Meinung nach. Eben aufgrund der Tatsache dass es zuviele Runtergerockte Kisten gibt und Thema Rost immer aktueller wird.

    E60 550 vielleicht etwas schwerer und langsamer, aber mit "voller Hütte" würde ich den DEFINITIV bevorzugen weil es einfach das modernere Auto ist.

    Ich war grundsätzlich mit meinem E39 5 Jahre lang zufrieden, aber die Probleme häuften sich, der Rost kam langsam...
    Demnach weg damit. Solang man noch paar Euro dafür kriegt.
  • Wenn ein neues Modell auf den Markt kommt, ist der Vorgänger immer irgendwie ein "alter Schinken".
    Die Entwicklung bleibt eben nicht stehen.....

    Aber mit einem e60 anzukommen ist auch immer Geschmackssache, allein die Optik im Innenraum ist deutlich schlechter als im e39.
    Vielen gefällt der Wagen genau aus diesem Grund nicht.

    Jetzt kommen wir zur "vollen Hütte".
    Wenn dies beide besitzen e60&e39 stinkt der e60 ab.
    Schon allein wenn der e39 Vollleder inkl. Türpappen und Armaturenbrett, sowie alkantara Himmel & Kofferraum besitzt.

    Klar ist, revidiert man einen s62 komplett und darum geht es hier ja e39 M5.....hat man vermutlich irgendwo um die 10k € versenkt.
    Vielleicht hat man aber auch einen Langläufer erwischt, der 250-300tkm ohne zu murren abspult?
    Gerade Fahrzeuge mit diesen KM Ständen gibt es derzeit vermehrt in Netz.
    Man muss einfach nur einen gut gepflegten finden, dann ist auch Rost kein Thema.
  • E60 SMG ist in der Stadt auch fast unfahrbar, daher keine echte Alternative.
    Die haben den E60 M5 deshalb in USA auch als Handschalter angeboten.

    Bevor jemand fragt, ja ich hab einen gefahren. Da gibts Du in der Stadt mit einem 500PS Auto Gas, weil du schnell weg willst und dann passiert 2 Sekunden gar nichts, weil sich das SMG erst zum runterschalten sortieren muß. Da bist Du mit einem 530D Automaten noch besser dran.

    Der M5 E39 beschleunigt sofort, egal welchen Gang du gerade drin hast.

    Mit freundlichen Grüßen
    Christan
  • Also anscheinend bist du selbst handwerklich begabt und/oder hast die Möglichkeit viele Dinge selbst zu machen.
    Sone Motorrevision ist leider nicht das Einzige was man instand setzen kann/muss.
    Wenn du das Teil selber raus kriegst sparst bestimmt ne Menge Geld, aber dann kommen noch Dinge hinzu wie Getriebe, welche ja eigentlich sehr gut sind, aber evtl. Irgendwo undicht also muss das auch gemacht werden.
    Kupplung sollte man nicht unterschätzen.
    Federn, Dämpfer, Bremsen usw.
    Paar Querlenker hier und da und schon wirds teuer.
    Ich finde den e39 M5 echt sehr geil, du musst nur wissen ob du dich finanziell da reintraust.
    Denn viel günstiger werden diese Autos eh nicht mehr.
    Also wenn du den jetzt komplett fertig machst ist der in 5 Jahren bestimmt ne Menge Wert.