Fehlerspeicher sagt: "Zusatzwasserpumpe Kurzschluss gegen U-Batt" - Pumpe läuft aber

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fehlerspeicher sagt: "Zusatzwasserpumpe Kurzschluss gegen U-Batt" - Pumpe läuft aber

    Hallo zusammen,

    hab hier ein kleines Problemchen mit meinem X5, Elektronik ist ja weitestgehend dieselbe wie beim E39, ich stell's also mal hier rein.

    Meine Standheizung läuft nicht. Wenn ich sie einschalte, läuft sie kurz an (30 sek.), geht dann aber wieder aus.

    Im Fehlerspeicher steht:

    30 Zusatzwasserpumpe

    Fehlerhäufigkeit: 10

    Kurzschluss gegen U-Batt
    Fehler momentan vorhanden
    sporadischer Fehler

    Fehlercode: 1E C1 0A 42 42 00 9C 01 10 03 7C


    Ich habe die Zusatzwasserpumpe ausgebaut, an 12 Volt angeschlossen, und siehe da, sie läuft.

    Die Zusatzwasserpumpe ist etwa ein dreiviertel Jahr alt, es ist eine Pierburg, aber nicht original von BMW.

    Was kann da defekt sein...?

    Ohmisch durchgemessen haben die Pumpenanschlüsse 10 kOhm.

    Oder "mag" das Steuergerät nur originale BMW-Pumpen?

    Grüße,
    Christian

    PS: Die Standheizung (freigeschaltet auf sh_high_ohne_sperrventil, nicht codiert ab Werk) mitsamt getauschter Pierburg-Pumpe hat ja immerhin ein Dreivierteljahr funktioniert...

    Achja nochwas: Manuelles ansteuern der Pumpe über INPA geht auch nicht, die bleibt still und stumm.
    Elektroniker mit Leib und Seele. Stolzer ehemaliger Inhaber eines 530d Touring E39 ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BayerWaldWichtel ()

  • Ich hab jetzt mal noch ein wenig herumgesucht, bin aber nicht schlauer. Statt der Pumpe hab ich mal einen 680-Ohm-Widerstand an den Stecker gehängt, auch mit demselben Ergebnis. "Kurzschluss gegen U-Batt", und Pumpe lässt sich nicht ansteuern. Derselbe Unfug auch mit offenem Stecker ohne Last.

    Dann noch ein Versuch: Ohmisch durchgemessen hat die braune Ader am Stecker direkten Kontakt mit der Karosseriemasse. Scheint soweit in Ordnung zu sein. Die andere, blaue Ader zur Pumpenansteuerung führt immer 2,7 Volt, egal ob Zündung ein oder aus. Sehr seltsam. :kratz:

    Original von Sebastian99
    Steht denn Spannung am Pumpenstecker an wenn du ansteuerst? ;)

    Nein, nicht. Und da liegt eventuell auch die Ursache. Mit dem Digitalmultimeter messe ich am Pumpenstecker 2,7 V. Ansteuern lässt sich mit INPA der Pumpenausgang nicht, der bleibt dauerhaft auf "AUS".


    Original von geimel
    10 kOhm an den Pumpenanschlüssen`? ganz sicher? nicht 10 Ohm?

    bei 10k stimmt was nicht behaupte ich mal

    Ja, tatsächlich 10.000 Ohm, also 10k. Ich denke aber dass die Pumpe an sich in Ordung ist, weil sie ja läuft wenn man 12 Volt dranhält. Hab die jetzt aber trotzdem mal zurückgesendet und reklamiert. Offensichtlich ist im Pumpen-Inneren noch einiges an Elektronik verbaut, deswegen auch der hohe Widerstand von 10k.


    Original von altundgebraucht
    von welcher Zusatzwapu sprichst du:
    Die an der Webasto Standheizung oder die an den Wasserventilen?

    Soweit ich weiß gibt's da nur eine. Vom Zuheizer geht das Heißwasser weg zur Zusatzwasserpumpe, und von dort aus dann in den Kühlwasserkreislauf. Im Teilekatalog gibt's auch nur einen einzigen Treffer unter "Zusatzwasserpumpe". Sitzt beim X5 E53 links vorne unterhalb vom Scheinwerfer.
    Elektroniker mit Leib und Seele. Stolzer ehemaliger Inhaber eines 530d Touring E39 ;)
  • Für mich hört sich das nach dem üblichen Webasto Steuergeräteproblem an.

    Bei den Steuergeräten muss es irgendeine Schwachstelle zu der Spannungsversorgung der Pumpe geben und wenn zu viele Startversuche gemacht wurden, dann schalten diese, denke ich, auf eine Störabschaltung. d.h. Kraftstoff wird nicht mehr gefördert (außer die 10 obligatorischen Pumper am Anfang des Startvorgangs), es wird kein Startvorgang/Zündvorgang eingeleitet und nur der Lüfter für Verbrennungsluft ist zu hören.

    Wenn die Störabschaltung aktiv ist, kann man soweit ich weiß nur noch mit Webasto-Diagnose-Software freischalten.

    Funktioniert die Heizung noch als Zuheizer, also wenn der Motor läuft und du über MID oder Navi einschaltest?
  • Der Punkt im Display ist halt trotzdem ein Komma ;)
    10.000 im Display würde also 10,000 heißen, auch wenn das mit dem Display eh nicht dargestellt werden kann ;)
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Hallo, da steht 9,89kOhm gerundet 10kOhm. Die Einheit muss man im Automatikmodus eines Multimeters schon auch anschauen. :trinken: :)

    BayerWaldWichtel hat da schon recht. Wahrscheinlich sind 10Ohm auch wesentlich besser als Heizung statt für einen E-Motor geeignet. :top: :trinken:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniels ()

  • Original von Daniels
    Funktioniert die Heizung noch als Zuheizer, also wenn der Motor läuft und du über MID oder Navi einschaltest?

    Bei laufendem Motor ist "Standheizung" und "Standlüftung" grau und nicht anwählbar, so wie beim E39 auch.

    Diagnosetools gibts bei eBay zu Hauf. Kaufen 50,00), oder Standheizung einschicken und Fehler löschen lassen (20,00)?

    Christian
    Elektroniker mit Leib und Seele. Stolzer ehemaliger Inhaber eines 530d Touring E39 ;)
  • Original von BayerWaldWichtel
    Original von Daniels
    Funktioniert die Heizung noch als Zuheizer, also wenn der Motor läuft und du über MID oder Navi einschaltest?

    Bei laufendem Motor ist "Standheizung" und "Standlüftung" grau und nicht anwählbar, so wie beim E39 auch.

    Diagnosetools gibts bei eBay zu Hauf. Kaufen 50,00), oder Standheizung einschicken und Fehler löschen lassen (20,00)?

    Christian


    Gute Frage. Ich hab so ein Kabel auf Arbeit Original von Webasto, das funktioniert. Aber das von eBay, was ich zuhause habe funktioniert nicht. Deswegen würde ich nicht zu dem eBayzeugs raten. Originalkabel kostet aber mehr als 50€.

    Wahrscheinlich kommst du mit dem einschicken gar nicht mit 20€ hin. Versand?! Fahr doch zu einem Webasto Partnerbetrieb in deiner Nähe und lass dort löschen. Sparst dir das Ausbauen und Kühlkreislauf entlüften. Kann aber nicht sagen was das kosten würde. Die Steckanschlüsse der Heizung sollten am Besten frei zugänglich sein, dort schließt man dann ein Y-Kabel an.
  • Original von Daniels
    Hallo, da steht 9,89kOhm gerundet 10kOhm. Die Einheit muss man im Automatikmodus eines Multimeters schon auch anschauen. :trinken: :)

    BayerWaldWichtel hat da schon recht. Wahrscheinlich sind 10Ohm auch wesentlich besser als Heizung statt für einen E-Motor geeignet. :top: :trinken:


    Problem ist halt, dass bei 10kOhm nur 1,2mA fließen können. Glaube nicht, dass die Pumpe mit so wenig Strom arbeiten kann ;)
    Bei 10Ohm wären es 1,2A bei 12V. Das kommt je nach Pumpengröße schon hin imo.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Ich wart jetzt mal ab was die Pumpenprüfung ergibt, die hab ich vorsorglich mal zu Pierburg eingeschickt. Dauert 4 bis 6 Wochen sagen die :crazy:

    Falls die Pumpe in Ordnung ist, werd ich mir mal so ein Diagnoseinterface holen.

    Danke bis hierhin für die Tipps :trinken:
    Elektroniker mit Leib und Seele. Stolzer ehemaliger Inhaber eines 530d Touring E39 ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BayerWaldWichtel ()

  • Hallo zusammen,

    hier mal ein Update.

    Die neue Pumpe ist da. Original Pierburg. Hab aber diesmal die Anschlüsse nicht ohmisch gemessen sondern das Teil gleich eingebaut.

    Weiterhin habe ich dasselbe Phänomen wie früher.

    Der Fehlerspeicher vom Klimasteuergerät sagt: "Zusatzwasserpumpe Kurzschluss gegen U-Batt". Die Pumpe summt aber, und der Innenraum wird kuschlig warm, ich hab's vorher getestet.

    Die Frage ist jetzt, was es mit dem Fehlerspeichereintrag auf sich hat, wie ich den wegbekomme, oder ob der meinetwegen auch drinnen stehen bleiben darf. Sieht halt unschön aus.

    Anbei noch die Screenshots der Diagnose.
    Elektroniker mit Leib und Seele. Stolzer ehemaliger Inhaber eines 530d Touring E39 ;)