Wie schnell fahrt ihr Maximal auf Gas?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube, man wird bei dem Thema Verbrennungs-/Abgastemperatur von LPG nicht umhin kommen, einmal in der Motorenentwicklung eines großen Automobilherstellers nachzufragen ...
      Lieber Ethanol tanken als Ethanol trinken?!
      Nur Blitz, kein Foto!
      A lot of people think that putting bigger wheels and tires and in particular low profile tires on a car would give you more grip; and it's not the case! If you look at the motorsport categories around the world [...] they don't run such low profile tires; usually around 50% is the profile they normally run at. [Steve Pizzati, Top Gear Australia]
    • Original von JACKDANIELS86
      Original von Kiro
      Ich fahre mit meiner Icom JTG jetzt ca. 160.000km (seit 2007) und drehe den Motor nie höher als 4500u/min (ca. 170km/h im 5.).
      Zum Hintergrund:
      Als ich die Anlage damals neu hatte bin ich auch des Öfteren mal Vollgas auf der BAB gefahren. Kurze Zeit (paar Monate) später sind bei beiden Kats die Nähte gerissen. Dazu muss ich allerdings sagen das die Gasanlage erst bei 167tkm eingebaut wurde, die Kats also auch schon einiges auf dem Buckel hatten. Ein Meister meinte in der Werkstatt zu mir das Gas wohl heißer verbrennt als Benzin und damit das Reissen begünstigt wenn man den Hobel in den Hintern tritt, ich solle mal nicht längere Zeit über 4500u/min fahren. Seitdem halte ich mich daran und es ist nichts mehr an der Auspuffanlage passiert (die Kats wurden damals geschweisst).


      Ich wette mit dir das du damals sogar oder immer noch falsche gasdüsen drin hast . Denn du brauchst die Grünen ( nicht mit dem Stecker verwechseln dieser ist immer grün )

      Hier hast du was zum lesen wegen lpg tempartur motor-talk.de/forum/aktion/Att….html?attachmentId=731845

      Das ist interessant, danke. Kann ich (als Laie) erkennen ob ich grüne Düsen verbaut habe und falls ja, kann ich die einfach wechseln?
    • Original von Kiro
      Original von JACKDANIELS86
      Original von Kiro
      Ich fahre mit meiner Icom JTG jetzt ca. 160.000km (seit 2007) und drehe den Motor nie höher als 4500u/min (ca. 170km/h im 5.).
      Zum Hintergrund:
      Als ich die Anlage damals neu hatte bin ich auch des Öfteren mal Vollgas auf der BAB gefahren. Kurze Zeit (paar Monate) später sind bei beiden Kats die Nähte gerissen. Dazu muss ich allerdings sagen das die Gasanlage erst bei 167tkm eingebaut wurde, die Kats also auch schon einiges auf dem Buckel hatten. Ein Meister meinte in der Werkstatt zu mir das Gas wohl heißer verbrennt als Benzin und damit das Reissen begünstigt wenn man den Hobel in den Hintern tritt, ich solle mal nicht längere Zeit über 4500u/min fahren. Seitdem halte ich mich daran und es ist nichts mehr an der Auspuffanlage passiert (die Kats wurden damals geschweisst).


      Ich wette mit dir das du damals sogar oder immer noch falsche gasdüsen drin hast . Denn du brauchst die Grünen ( nicht mit dem Stecker verwechseln dieser ist immer grün )

      Hier hast du was zum lesen wegen lpg tempartur motor-talk.de/forum/aktion/Att….html?attachmentId=731845

      Das ist interessant, danke. Kann ich (als Laie) erkennen ob ich grüne Düsen verbaut habe und falls ja, kann ich die einfach wechseln?


      Ja kannst du selber raus finden . Welche Farbe hat die einspritzdüse . Diese müsstest du sehr gut sehen können . Bitte wie gesagt nicht mit dem Stecker vertauschen denn der ist grün .link Beispiel Bild hier siehst du schön das die Düse lila ist.

      Tauschen kannst du sie nicht da sie Kalibriert werden müssen .
      Kosten Punkt pro Düse 60€ :wall:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JACKDANIELS86 ()

    • Original von crispybits
      Hab ich zwar schon mal irgendwo geschrieben, aber egal.

      Also ich habe meine Anlage bei 180tkm einbauen lassen und bin seitdem 170tkm wann immer es ging auf Gas gefahren (>95%).

      Ich fahre ohne Rücksicht auf irgendwelche Last-, Wetter- oder Drehzahlzustände. Auf Autobahnetappen wo es frei ist auch gern Vollgas. Da wir öfter in MV unterwegs sind, geht das durchaus auch mal problemlos 10km am Stück. Bisher hält der Motor noch :D . Probleme machen eigentlich nur die Sachen drumrum (Karosserie, elektr. Helferlein).

      Gasanlage ist Prins VSI, magische Zusatzmittel meide ich.


      Genauso fahr ich mit der ICOM auch. Bei knapp 100tkm eingebaut, jetzt hat er 250 tkm runter. Fast nur LPG. Hatte anfänglich grüne Injektoren drin, danach blaue, bis Gandolf (hier auch MrG) mit blaue mit weißem Punkt eingebaut hat. Seither Ruhe bis auf kürzlich Nebenluft, die RSRichard beseitigt hat. Das hat aber nicht mit dem LPG zu tun, sondern mit der Alterung des Dichtungsmaterials von BMW.
      Wenn es geht, geb ich Gas, fahre mit Caravan etc. Dafür ist das Auto da. Sonst hätte ich auch den 525 behalten können.
    • Original von Mr. Pink
      Ich glaube, man wird bei dem Thema Verbrennungs-/Abgastemperatur von LPG nicht umhin kommen, einmal in der Motorenentwicklung eines großen Automobilherstellers nachzufragen ...

      Erste Aussage, die ich einfangen konnte, lautet grob: ein Ottomotor, der nicht explizit auf Gas appliziert wurde (Zündzeitpunkt, Anfettung etc.) läuft mit LPG stets heißer als mit Ottokraftstoff was die Abgastemperaturen betrifft.

      Ich werde nächste Woche nochmal versuchen, einen Kollegen diesbezüglich etwas genauer zu befragen, damit das Thema LPG und Temperaturen evtl. endlich mal geklärt werden kann ...
      Lieber Ethanol tanken als Ethanol trinken?!
      Nur Blitz, kein Foto!
      A lot of people think that putting bigger wheels and tires and in particular low profile tires on a car would give you more grip; and it's not the case! If you look at the motorsport categories around the world [...] they don't run such low profile tires; usually around 50% is the profile they normally run at. [Steve Pizzati, Top Gear Australia]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mr. Pink ()

    • Möchte auch mal meinen Senf dazu geben:
      Ich fahr mit meinem 530i meist 140 km/h, sind etwa 3000 Touren, muss dazu sagen, dass man bei uns in der Region mit den vielen Baustellen froh sein kann, wenn überhaupt 140 geht...

      Ansonsten bei Landstraßen tret ich den, was er her gibt, fahr den Gang bis zum Schluss aus. Die Anlage ist von Frontgas und mir wurde versichert, dass auf die Drehzahl nicht Rücksicht genommen werden muss. Zusätzlich wird da auch immer Benzin eingespritzt (aber nur ca. 1L/1.000km), daher schaltet die auch nicht bei hohen Drehzahlen auf Benzin um.

      Und zum Fall von Kiro mit den gerissen Nähten am Kat: Scheint mir eher ein Fabrikationsfehler, wenn die Naht reißt. Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber hab ich selbst Kats hergestellt und wenn der an der Naht reißt, dann wurde dass eher fehlerhaft geschweißt.

      Was ich interessant fand, waren eure Verbrauchswerte, bei mir sind es sparsam: 10-11L; normal 12L und schnell: 16-17L
    • Hallo

      Vor und nach dem Chiptuning war ich auf demselben Prüfstand ,um eine Vergleichsmessung zu haben . Davor 286 Ps ,danach 298 Ps auf Gas und 302 Ps auf Benzin. Letzten Freitag war ich mit meinem DICKEN auf der Waage .Mit Fahrer und jewals halbvollen Benzin- und Gastank = 2000 kg.Bei dem Gewicht merkst Du 16 Ps und vielleicht 10 Nm mehr oder weniger nicht.Mir ging es dabei um eine Optimierung auf Gas und Das Entfernen des Tempolimits.
      Meiner hat im Werkszustand bei GPS 240 km/h (Tacho 255 km/h) abgeregelt.

      M.f.G. Bernd
    • Hallo

      Wenn ich mich rechr erinnere 500 € .Wenn man bedenkt,daß die 2. Stufe des Tempolimiters immer noch drin ist (regelt jetzt bei 5000 U/min im 5.Gang ab),zu teuer.Ich will schon seit 1,5 Jahren mich mal mit se-pro treffen ,damit er die Werte im Fahrbetrieb mal auslesen kann und er und Capital mal checken können ,was Chip4Power überhaupt geändert hat.Die nächsten 2 Wochen hab ich frei.Da will ich das mal in Angriff nehmen.
      Wenns erledigt ist ,gibet nen Bericht in meinem Chiptuning-Thread unter Tuningmaßnahmen.

      M.f.G. Bernd
    • Mein ehemaliger 28er lief seit er 190.000 km auf der Uhr hatte auf Gas.
      Auf der Autobahn war eigentlich immer volles Rohr angesagt und geschaltet wurde erst ab Drehzahlbegrenzer. :D
      Auf Benzin hab ich nie umgeschaltet.
      Mittlerweile hat er 430.000 km und läuft bei seinem aktuellen Besitzer immer noch. :)