[Reperaturanleitung] Tankhebelgeber Nr.1 kurzschluss gegen U-Bat

  • [Reperaturanleitung] Tankhebelgeber Nr.1 kurzschluss gegen U-Bat

    Hallo Gemeinde!
    Ja wo sitzt dieser ( Tankhebelgeber Nr.1 ) Links oder Rechts in Fahrtrichtung?
    Hab dort den Fehler 199 Kurzschluss gegen U.Bat.
    Kabel sind alle in Ordnung!
    Ist komisch Tank voll aber steht auf Reserve! :ugly:

    Reperaturanleitung!

    Material:

    - Kreutzschlitz Schraubendreher (Blechdeckel)
    - Großen Schlitzschraubendreher (Haltering Pumpe)
    - Hammer (Haltering Pumpe)
    - Seitenschneider (Schlauchschellen alt)
    - Neue Schlauchschellen ( 07 12 9 952 104 )
    - eventuell ne Wasserpumpenzange
    - Zewa Rolle
    - Lötmaterial

    Er sitzt in Fahrtrichtung rechts!
    Der Fehler ist das ein Kabel der Tankgebereinheit ab war ( Kabelbruch )!
    Erst mal Rücksitzbank weg, den darunter befindlichen Deckel mit drei Kreutzschlitz schrauben entfernen!
    Großen Schlitzschraubendreher und nen Hammer, Stecker von der Geberpumpeneinheit ab machen, den Motor eventuell mehrmals Starten Benzinleitung steht unter druck sonst gibt es später beim abziehen ne riesen Sauerei!
    Jetzt die alte Schlauchschelle abzwacken und den Schlauch abziehen ( legt Euch zewa aus wegen dem Benzin ).
    Nun mit dem großen Schraubendreher und dem Hammer den Haltering in Linker Richtung lose schlagen.
    Nun könnt Ihr die Einheit rausfädeln, seid aber vorsichtig der Hebelgeber könnte verbiegen!

    Die Kabel an der Pumpe, die unten drin sitzt könnt Ihr abziehen, sind nur Steckschuhe, passen auch nur einmal wieder rauf, da sie unterschiedlich groß sind!
    Jetzt die kleine Schlauchschelle am Hebelgeber abzwacken und runter ziehen, die Kabelbinder kann man auch runterziehen oder abzwacken und neue nehmen, habe die alten verwendet.
    Nun haben wir die Hebeleinheit und können uns ans Reparieren machen!

    Man sieht das ein Rotes Kabel von den Stift ab ist,

    habe die Gummitülle abgezogen und übers Kabel geschoben, dann ein Loch in den Stift Gebohrt und mit Lot gefüllt, Kabel verzinnt und das Kabel wieder eingelötet!
    Gummitülle wieder drüber geschoben und Fertig!


    Nun zum Auto und alles wieder rückwärts zusammen Bauen.
    Vorsicht beim einfädeln vom Hebelgeber.

    Wenn fragen sind PN

    Gruß der Davi

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Freaky-Davi ()

  • Hi,

    auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist... :D

    Wohin gehört das Teil im Tank?
    Es befindet sich ja so ein Kunststoffbehälter im Tank, in dem auch die Pumpe sitzt. Dort ist eine 4-eckige Aussparung rechts am oberen Rand. Diese scheint das Gegenstück vom "Fuß" des Tankgebers zu sein (auf deinem 2. Bild ist dieser geriffelte Fuß schön zu sehen). Das passt aber nicht zusammen, der Tankgeber schaut dann oben locker 5cm raus und man kriegt den Deckel nicht zu.

    Wo kommt der Fuß also im Kunststoffbehälter rein? Oder einfach reinstellen und zuquetschen? Am Deckel ist ja diese eine Nut (auf deinem 2. Bild ganz unten gut zu sehen), die wiederum in eine Aussparung auf dem Ring unter der Rücksitzbank passt. Die Ausrichtung des Deckels selber ist also klar..
  • Ich habe den Fehler auch im Fehlerspeicher.

    Also Fehler 199 Tank-Hebelgeber_1 Kurzschluss gegen U.Bat.

    sporadischer Fehler
    Fehlerhäufigkeit 38

    Hab den Hebelgeber ausgebaut, die Kabel sehen aber alle noch einwandfrei aus.

    Laut Geheimmenü funktionieren beide Hebelgeber.

    Was kann es denn noch sein?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Manfred-Man ()

  • So, ich habe meinen Tank-Hebelgeber erfolgreich repariert! :D

    Der Fehler 199 Tank-Hebelgeber_1 Kurzschluss gegen U.Bat. kommt, wenn die beiden roten Kabel unterbrochen sind, oder wie in meinem Fall kurzfristig immer wieder unterbrochen werden. Da die Kabel an der Steckerunterseite aber alle sehr gut aussahen, konnte ja nur noch das andere Ende der Kabel den Fehler verursachen.

    Ich wußte das vor kurzem die Benzinpumpe an meinem neuen Dicken getauscht wurde. Als ich den Hebelgeber in der Hand hatte, ist mir etwas Spiel am Schwimmerdrehpunkt aufgefallen. Die Schleifkontakte hatten nicht mehr genug Vorspannung um das ganze Spiel auszugleichen. Je nach Lage des Schwimmers, hatten beide Schleifkontakte 1mm Luft und verursachten so den Fehler. Ich habe dann einfach mit einem kleinen Schraubendreher die "Kupferwinkel" etwas nachgedrückt/nachgebogen damit die Schleifkontakte wieder in jeder Lage Kontakt haben.

    Beim Einbauen dann darauf achten das man nicht zu viel am Schwimmer rumdrückt und die ganze Arbeit wieder zunichte macht.

    Heute nach der Arbeit Fehlerspeicher ausgelesen und nichts steht mehr drin!

    Viel Erfolg beim reparieren!
  • Hab da mal ein/zwei fragen zu dem Thema :)

    1. wie kündigt sich ein Fehler an?

    Verhalten des Wagens: Hatte gelegentlich Schubausfall, als ob er kurz aussetzt und dann wieder da ist auf der BAB.

    2. Resultat von einem kaputten Hebelgeber?

    Verhalten des Wagens: Fahrzeug stotter, nimmt kein Gas an und stirbt ab.

    3. Stecker am Tankgeber ab und wieder ran und Wagen läuft zwar unrund/stottert noch, aber nimmt wieder Gas an?

    Ist das Verhalten von meinem typisch dafür oder muss ich doch woanders suchen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von emp......! ()

  • Bei mir ist es noch etwas komplizierter

    Tankanzeige zeigt immer Falsch an.
    Immer zu wenig.
    Jetzt sollte es für einen KFZ Meister doch kein Hexenwerk sein.

    Widerstandswerte beider Geber in Ordnung
    Keiner Kabelsatz Beschädigungen/Kurzschlüsse/Widerstände zwische Instrument und Tankgeber.
    Steckkontakte top
    Schwimmergestänge nicht verbogen
    Schwimmer schwimmen fein an der Oberfläche


    Nun habe ich zwei gebrauchte Geber besorgt. Auch hier sind die Widerstandswerte i.O. Rauschprüfung auch ohne Auffälligkeiten.
    Links gewechselt. Keine Veränderung
    Rechts mache ich nächste Woche.

    Sollte sich dann keinerlei Veränderung ergeben bleibt nur noch das Kombiinstrument.

    Sollte dann alles in Ordnung sein muss ich die Personalie "Messwerkzeug" einmal hinterfragen :D

    Alles gute euch fürs neue Jahr :top:

    beste Grüße
    Ölbrenner


    EDIT: Wie schon in diesem hervorragenden Beitrag erklärt, bei dem Fehler aus der Überschrift die Prozedur genau so durchführen wie es der TE beschreibt.

    Solltet Ihr das Prpblem haben das die Tankanzeige ungenau ist ( zu viel oder zu wenig anzeigt) , dann seht euch mal die Leiterbahnen der Potis Tankgeber genauer an. Bei mir lag es daran. Seltsamerweise konnte man es mit einem handeslüblichen Multimeter nicht genauestens herausmessen.
    Die Potis kann man einzeln tauschen. Einfach sich aus der Bucht oder vom Schrott einen Geber besorgen, das Schwimmergestänge ausklipsen und den neuen Poti einsetzen. So einfach geht das :top:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ölbrenner ()