Motordrehzahl Leerlauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Motordrehzahl Leerlauf

    Hallo Leute,

    ich habe ein sehr interessantes Problem bei meinem E39 und wir finden nichts.....

    Also - ich starte - kein Problem - fahre und fahre und wenn er heißer wird dann beginnt auf einmal der Öldruck zu flackern und endet in "STOP-Öldruck".
    Das selbe passiert bei einer Staufahrt etc.
    Man muss dazu sagen das wenn die Drehzahl abfällt beim Stillstand (Automatik) diese noch einmal ein bischen abfällt.
    Den Fehler kann man auch produzieren indem man mit der Servo immer wieder links/rechts/links/rechts jeweils bis zum Anschlag.
    Mit dem Öl ist alles in Ordnung - es liegt an der Drehzahl die einfach zu niedrig ist im Stand.

    Wir haben mittlerweile alle Schläuche getauscht, Kerzen, Motor gereinigt, Öldruckschalter gewechselt (da wurde es sogar noch schlechter), Drosselklappe tauschen bringt auch nichts etc etc...
    Steuergerät, Leerlaufregler, alles in Ordnung.

    Wir sind ratlos... hat jemand dazu vielleicht eine Idee was es sein könnte ?
    Oder hat jemand vielleicht diesen Fehler schon mal gehabt ?

    lg & Danke im voraus

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gomi ()

  • Ich hatte sowas schon mal. Allerdings generell im Leerlauf wenn er warm war. Bei mir war es der Deckel des Ölfilters. Glaube zwar nicht dass es bei dir daran liegt, aber prüfen ob die Dichtungen in Ordnung sind bzw. der Ölfilter zu ist, kannst du ja.

    Bevor die ersten hier aufschlagen und dir zum Tausch der Ölpumpe raten. :D
  • Auf gut Deutsch, stehts in meiner ersten Antwort :ugly:

    Aber ok:
    Meine Öldruckleuchte hat ab und zu geflackert (nicht so extrem wie bei dir).
    Daraufhin haben wir den Stecker des Öldruckschalters abgenommen.
    Die Kontakte überprüft und versucht zu reinigen, was zu reinigen geht.
    Danach Kontaktspray rein und wieder angeschlossen.
    Seitdem keine Störung.

    Es könnte natürlich auch am Kabel selber liegen. (Maderschaden o.Ä.)
    Ein Masseproblem vllt auch.
  • Grundsätzlich gute Idee - aber wie gesagt - alles gemacht.

    Es geht hier um die sich verändernde Drehzahl....
    das wurde alles getestet mit dem notwendigen Equipment - also keine ca. Schätzungen.

    Wenn er heiß ist geht die Drehzahl im Stand zu weit runter und genau das ist das Problem.
  • Original von gomi
    Grundsätzlich gute Idee - aber wie gesagt - alles gemacht.

    Es geht hier um die sich verändernde Drehzahl....
    das wurde alles getestet mit dem notwendigen Equipment - also keine ca. Schätzungen.

    Wenn er heiß ist geht die Drehzahl im Stand zu weit runter und genau das ist das Problem.


    Ja auf wieviel denn ???
  • das ist kein problem, wenn die drehzahl runtergeht ;) bis runter zu 400 umdrehungen muss konstant ein ausreichender öldruck anliegen.

    das problem ist, dass deine ölpumpe nicht mehr genügend druck aufbauen kann. das hat u.a. folgende ursachen:
    -ölpumpe gleitfläche verschlissen / zerkratzt.
    -pleuellager verschlissen
    -kurbelwellenlager verschlissen
    -riss im block / kopf

    etc.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RsRichard ()

  • Original von RsRichard
    das ist kein problem, wenn die drehzahl runtergeht ;) bis runter zu 400 umdrehungen muss konstant ein ausreichender öldruck anliegen.

    das problem ist, dass deine ölpumpe nicht mehr genügend druck aufbauen kann. das hat u.a. folgende ursachen:
    -ölpumpe gleitfläche verschlissen / zerkratzt.[/qoute]
    Ist sie nicht


    -pleuellager verschlissen

    ist es nicht


    -kurbelwellenlager verschlissen

    ist es nicht


    -riss im block / kopf

    hat keinen

    Nochmal - das Problem ist das die Drehzahl - wenn der Motor warm ist - extrem weit runter geht und das dadurch dann Öldruck herumspinnt.